Werbung

Nachricht vom 16.11.2013    

Wanderweg-Steilstück instandgesetzt

In der Gemarkung Köttingerhöhe wurde kürzlich durch die VG Wissen ein Teilstück des Wanderweges zwischen den Ortslagen Glatteneichen und Forsthaus Nisterberg instandgesetzt. Dort verläuft der Zuweg zum Westerwald-Steig (Wissen–Kroppacher Schweiz), der Hauptwanderweg 4 des Westerwaldvereins (Wissen-Obernhof/Lahn) sowie die Landfrauen-Route zwischen Sieg und Nister.

Mit Freischneidearbeiten begann die Instandsetzung. Fotos: VG Wissen

Wissen. Die Bauarbeiten waren nötig geworden, weil das dortige Steilstück nicht mehr den Anforderungen an einen Wanderweg entsprach. Durch die Fällung des angrenzenden Fichtenbestandes vermehrte sich der Bewuchs mit Dornen und Gestrüpp, die viel bewanderte Passage drohte zuzuwachsen. Darüber hinaus war die Bodenbeschaffenheit – leider auch durch Reiter – zu rutschig und somit zu gefährlich für Wanderer und Spaziergänger geworden. Es gab daher entsprechende Hinweise von mehreren Bürgern.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen ließ die Passage zunächst freischneiden und sodann von einer Fachfirma im Steilstück Treppenstufen einbauen. Das verwendete Holz stammt aus heimischen Wäldern. Außerdem wurde der Wanderweg mit Häckselgut anstatt mit Grobsplitt versehen, was den heutigen Vorgaben der Wege-Manager und Wanderexperten entspricht. Das Steilstück musste während der Bauarbeiten nur für wenige Tage gesperrt werden. In den nächsten Jahren sollen zudem im unteren Bereich der Passage weitere Instandsetzungen erfolgen. Hier muss unter anderem die Querung des Baches neu gestaltet werden.



Bei dem 11 Kilometer langen Zuweg vom Regio-Bahnhof Wissen in die Kroppacher Schweiz zum Westerwaldsteig handelt es sich um einen besonders reizvollen Wanderweg. Von Wissen aus erreicht man durch die sogenannte Köttingsbach die Köttingerhöhe und den Steimel mit toller Aussicht über Wissen und das Siegtal. Von dort aus geht es weiter über Ende, Hausen, Glatteneichen zum Forsthaus Nisterberg. Später folgt man der Nister, vorbei an der Pionierbrücke und der Schönen Aussicht, sowie der Seilhängebrücke über die Nister bei Helmeroth. Beim abenteuerlichen „Weltende“ stößt man schließlich auf eine der schönsten Passagen des Westerwaldsteiges.

Nähere Infos gibt es in der Wanderwegebroschüre der Verbandsgemeinde Wissen sowie im Internet unter www.wissen.eu/wanderwege.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wanderweg-Steilstück instandgesetzt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Kult-Schlagersänger im Marien-Krankenhaus Siegen für eine gute Sache: Jürgen Drews machte bei einem Besuch in der Klinik auf die Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden aufmerksam. Seine Motivation hat auch einen persönlichen Hintergrund.


Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Am Montagabend (21. Juni) endete eine Fahrt mit dem E-Bike in Selbach für einen 59-Jährigen im Krankenhaus. Laut Polizei hat sich der Mann infolge eines Abbiegemanövers in der Tannenstraße schwere Verletzungen zugezogen.


Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Ist der Ruf erst einmal ruiniert: Die Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf kämpft mit Macht darum, ihr Standing in der Öffentlichkeit wieder aufzuhübschen. Die Überlastungsanzeige des Lehrerkollegiums von Anfang des zurückliegenden Jahres zeitigt womöglich immer noch Nachwirkungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis AK am Wochenende

Seit Freitag, den 21. Juni, wurde keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen festgestellt. Damit bleibt die Zahl der laborbestätigten Positiv-Fälle seit Pandemiebeginn bei 4925. Die Sieben-Tage-Inzidenz steuert derweil auf einen Wert unter 10 zu.


Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der B 414 nahe Bahnhof Ingelbach

Am Montag, 21. Juni, kam es gegen 6.30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 414 zwischen der Abfahrt Sörth und dem Bahnhof Ingelbach. Die Fahrer sind schwer verletzt, aber offenbar nicht lebensbedrohlich. Die Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an, so dass die Strecke nach wie vor noch gesperrt ist (Stand: 9.22 Uhr).




Aktuelle Artikel aus Region


Barfußweg der Sinne in Bad Marienberg: Erlebnis für die Füße im Park der Sinne

Bad Marienberg. Während bei den meisten Spaziergängen und Wanderungen festes Schuhwerk besonders wichtig ist, verzichtet ...

EventPartner: Von Birken-Honigsessen nach Köln und Monaco

Birken-Honigsessen, Köln, Monaco. Geradezu entzückt sind in diesen Tagen Martina Seel und Thomas und Dirk Broschk, die drei ...

Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Selbach. Gegen 19.50 Uhr war der 59-Jährige mit seinem E-Bike auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg unterwegs, der parallel ...

Wanderung zu den Baumriesen im Klosterwald Marienstatt

Limbach. Angesichts des heißen Wetters bot es sich an, diesen Vorschlag zu ignorieren und eine überwiegend durch Wald verlaufende ...

Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Siegen. Jürgen Drews hat eine Internet-Challenge ins Leben gerufen, um auf die dringende Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden ...

Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Altenkirchen. Die Betzdorfer Bertha-von-Suttner-Realschule plus ist im Portfolio des Schulträgers, des Kreises Altenkirchen, ...

Weitere Artikel


DRK sucht Übungsleiter

Altenkirchen. Die insgesamt 30 Übungsleiterinnen - es ist leider nur ein Mann dabei – ließen vor kurzem das fast abgelaufene ...

Prüfungsvorbereitung an der BBS

Betzdorf/Kirchen. Mit dem Speed-Day an der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen wurden die Auszubildenden des Ausbildungsberufes ...

Liederjan trifft Wilhelm Busch

Hamm. Warum erst jetzt? Wird sich manch einer fragen, der vom neuen liederjanschen Wilhelm Busch-Programm hört. "Eins, zwei: ...

Tafel Betzdorf sagt Danke an die Spender

Betzdorf. Auch im Jahr 2013 unterstützt Rewe in Deutschland die „Tafel“ wieder mit zusätzlich rund 40.000 Lebensmitteltüten. ...

Beim RWE-Quiz ein E-Bike gewonnen

Altenkirchen. Andere strampeln schwer atmend den Berg hoch und kommen verschwitzt oben an. Und Andere haben einen Motor unter ...

Lampenfieber-Premiere sorgte für begeistertes Publikum

Hamm/Breitscheidt. Zahlreiche Theaterfans aus Nah und Fern sind auch im 13. Jahr des Bestehens der Theatergruppe „Lampenfieber“ ...

Werbung