Werbung

Nachricht vom 17.11.2013    

SV Wissen ehrte neuen Europameister und viele Sportler

Kevin Zimmermann gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Sportlern des Wissener Schützenvereins. Der junge Rollstuhlfahrer brachte jetzt den Titel "Europameister" aus Spanien mit an die Sieg. Beim Aktivenabend des Vereins gab es eine Vielzahl von Ehrungen und Auszeichnungen für die sportlichen Erfolge auf unterschiedlichen Ebenen und in den unterschiedlichen Waffengattungen.

Kevin Zimmermann erhielt den besonderen Dank von Schützenoberst Hermann-Josef Dützer und ein Geschenk für seine Erfolge. Der Dank galt auch Ulrike und Joachim Zimmermann, die natürlich stolz auf den Europameistertitel des Sohnens sind. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde Kevin Zimmermann Europameister in Alicante/Spanien vor rund drei Wochen. Der Wissener Schützenverein ist auf diesen Sportler besonders stolz, und so gehörte die Ehrung zum besonderen Programmpunkt im Aktivenabend des SV Wissen.

Vorsitzender Hermann-Josef Dützer würdigte den dominierenden Schießsportler mit großer Freude, denn Kevin Zimmermann bringt seit vielen Jahren nationale und internationale Erfolge mit nach Hause. Zahlreiche hervorragende Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften, den Titel Vize-Weltmeister und jetzt Europameister brachte Zimmermann von den Wettkämpfen mit an die Sieg. Er startet bei den Wettkämpfen für den Deutschen Behindertensportverband und mit dem Luftgewehr in den verschiedenen Wertungen ist er unschlagbar. Im Heimatverein gehört er zu den herausragenden Sportlern und zum Aushängeschild des Vereins, da waren sich Dützer und Schießmeister Burkhard Müller einig. Aber dieser Erfolg wäre ohne das besondere Engagement der Eltern, Ulrike und Joachim Zimmermann auch nicht möglich. Für sie gab es den Dank, Blumen und Geschenk vom Verein.

Der Aktivenabend des SV Wissen mit dem Ehrungsmarathon war wie immer von Schießmeister Burkhard Müller und Sportwart Otto Heuser und Thomas Brucherseifer bestens vorbereitet. Es gab den Rückblick auf das Sportjahr, und da gab es Anlass zur Freude. „Auf regionaler und überregionaler Ebene blicken wir auf eine erfolgreiche Saison, es gab Höchstleistungen, ein Grund zum Feiern“, so Müller.
Er nannte die Eckdaten: 211 Platzierungen in Einzel- und Mannschaftswertung bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften, 34 Top-Platzierungen bei den Landesverbandsmeisterschaften. Gute Ergebnisse gab es bei den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes und bei der Bogensportabteilung sind die Erfolge auch in diesem Jahr hervorragend. So wurde Bogensportler Klaus Frühling zum „Schützen des Jahres Bogen“ gekürt und geehrt. Die Bogensportler konnten großartige Erfolge feiern, einige Meistertitel gingen an die noch junge Abteilung, die allerdings auf einem rasanten Erfolgskurs ist.

Müllers Bericht warf einen Blick auf die zahlreichen Wettbewerbe, im Schüler-, Jugend- und Seniorenbereich. Beim SV Wissen gehört die Jugendarbeit zu einer der vornehmsten Aufgaben, und die jungen Sportschützen sind Garanten für die vielen Erfolge. Da gehörte dem Jugendteam um Jugendleiter Andreas Neuhoff großes Lob und die wiederholte Verleihung des Jugendförderpreises war hier sichtbares Zeichen.

Allerdings hatte der Landesjugendleiter Joachim Pesch bei der Verleihung des Preises für Zorn und Unmut gesorgt, so dass nun entschieden werden soll, ob der Verein noch einmal an dem Wettbewerb teilnehmen wird. „Ich bin eigentlich nicht gewillt, dem noch einmal die Hand zu schütteln“, so Müller mit Blick auf die Frechheiten in der Ansprache Peschs bei RSB-Tag in Wissen.

Der SV Wissen lebt und funktioniert so gut, weil sich viele Menschen engagieren und sich um die ganz unterschiedlichen Belange kümmern. Egal ob Waffenwart, Trainer, Jugendbetreuer, Vorstand, dem vereinseigenen Bauhof, den Frauen und Männern, die immer helfen, ihnen galt der besondere Dank Müllers. „Ohne euch alle geht nichts“, sagte er.

Die Siegerehrung folgte nach einem delikaten Menü, das keine Wünsche an leckeres Essen offen ließ. Die Verleihung der Urkunden, Pokale und Auszeichnungen begann mit der Verleihung der Sportabzeichen in Gold und Silber. Die Jugend stand dann im Mittelpunkt und ein dickes Bündel Urkunden und einen Pokal sammelte Schülerprinzessin Julia Brück ein. Newcomer des Jahres wurde Benedikt Mockenhaupt mit seinen Erfolgen und Julia Neuhoff bekam für ihre Leistungen den Titel "Jungschütze des Jahres". Klar: Kevin Zimmermann heimste im Laufe des Jahres so viele Erfolge mit der Mannschaft und als Einzelschütze ein, ihm gehörte der Titel „Schütze des Jahres“.

Bei den Landesverbandsmeisterschaften nahmen 30 Mannschaften und 114 Einzelstarter teil, 17-mal gab es Platz 1, 10-mal Platz 2 und sieben Mal den 3. Platz.
Bei den Bezirksmeisterschaften nahm der SV Wissen mit 43 Mannschaften und 163 Einzelstartern teil. Platz 1: 45-mal, Platz 2: 30-mal, Platz 3: 26-mal.

Bei den Kreismeisterschaften gab es folgendes Bild: 43 Mannschaften und 174 Einzelstarter in den unterschiedlichen Disziplinen nahmen teil. 48- mal Kreismeister, 32- mal Vize-Kreismeister und 30- mal Platz 3.

Am 15. Dezember richtet der SV Wissen den Wettkampf in der 2. Bundesliga West aus. Die Konrad-Adenauer Hauptschule ist Schauplatz und der SV will sich als guter Gastgeber präsentieren und hofft auch auf eine positive Resonanz und Unterstützung aus der Bevölkerung. Der Eintritt ist frei. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: SV Wissen ehrte neuen Europameister und viele Sportler

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Am Morgen dauerten die Löscharbeiten noch an.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neue Schaukel am Sportplatz des SV Mittelhof

Mittelhof. Nachdem durch die Sammelaktionen „Scheine für Vereine“ von Rewe und „Aktion Heimatliebe“ der Sparkasse das Schaukelgerüst ...

Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Weitere Artikel


"Brothers in Arms" zelebrierte legendäre Musik perfekt

Wissen. Wieder ist es dem Veranstalterteam des Wissener Kulturwerks gelungen ein Top-Event nach Wissen zu holen. Die Coverband ...

EHC Neuwied setzt Siegesserie fort

Rund 150 mitgereiste Bärenfans sorgten auch in Köln für eine Heimspiel-Atmosphäre. „Diese Entscheidung ärgert mich maßlos“, ...

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II torlos

Willroth. Trotz klarer Feldüberlegenheit konnten sich die Gäste aus Nauort kaum echte Torchancen erspielen. Insbesondere ...

Lesestunde in Mudersbach

Mudersbach. Neben weiteren anderen Einrichtungen in der VG Kirchen (Sieg) nahm auch die katholische öffentliche Bücherei ...

Faszinierende Ausstellung entstand unter Tage

Gebhardshain. Vor einiger Zeit fand eine ungewöhnliche Aktion im Besucherbergwerk Bindweide, mit dem Titel „Malen unter Tage“ ...

Projektwoche mit dem Hospizverein

Altenkirchen. Eine Woche lang konnte sich die Klasse 4b der Erich-Kästner-Grundschule in Altenkirchen mit ihrer Klassenlehrerin ...

Werbung