Werbung

Region |


Nachricht vom 18.04.2008    

Jetzt auch Kirchen im RK-Namen

Die heimischen Reservisten haben sich umbenannt, indem sie ihren Namen um den der Stadt Kirchen ergänzten. Bei einem Gespräch mit Kirchens Bürgermeister Wolfgang Müller wurde dieser Schritt von Müller ausdrücklich begrüßt.

rk wisserland

Wissen/Kirchen/Mudersbach. Da freuten sich kürzlich die Grindeler Schützen über den Antrittsbesuch der Reservisten-Kameradschaft (RK) Wisserland und des Ortsverbandes Brachbach/Kirchen/Mudersbach im Wehbacher Schützenhaus.
In der jüngsten Jahresversammlung der heimischen Reservisten wurde beschlossen, den Ortsverband um den Namen der Stadt Kirchen zu ergänzen. Impulsgebend waren insbesondere Mitglieder aus dem Raum Kirchen, die auch durch den Ortsverband betreut werden.
Kirchens Bürgermeister Wolfgang Müller begrüßte im Rathaus im persönlichen Gespräch mit dem RK–Vorsitzenden Axel Wienand diese Initiative und freute sich darüber, dass sich die Reservisten mit der Stadt Kirchen identifizieren möchten. Weiterhin meinte der Verwaltungschef, die RK Wisserland sei aufgrund ihrer Aktivitäten in der Region sehr bekannt und er würdigte die kontinuierlichen Arbeitseinsätze auf dem Soldatenfriedhof in Freusburg. Dieses persönliche Engagement werde auch von der Bevölkerung aufmerksam verfolgt und gelobt, kommentierte er abschließend.
Damit war der Startschuss für die Einrichtung einer Betreuungsstelle im Raum Kirchen gegeben. Die Wahl der Örtlichkeit fiel den Reservisten nicht sonderlich schwer, da diese bereits seit längerer Zeit freundschaftliche Kontakte zu den Grindeler Schützen in Wehbach pflegen und dort auch schießsportlich trainieren können.
Das Einrichten von Reservistenortsverbänden wurde auch in einer erweiterten Kreisvorstandssitzung der Kreisgruppe Rhein/Lahn/Westerwald/Sieg in Rennerod thematisiert. Kreisvorsitzender Jens Peuser kritisierte, es gäbe mittlerweile viele RKn, insbesondere die kleineren in der Kreisgruppe, ohne funktionsfähige Vorstände, beziehungsweise seien einige überdies nur noch auf dem Papier existent. Fusionen – wie bereits innerhalb der Kreisgruppe geschehen – seien eine Art, diesem Phänomen entgegenzuwirken, konstatierte Peuser. Er fügte hinzu, die Idee der Wissener Reservisten von der Gründung eines Ortsverbandes sei aus seiner Sicht eine andere wirksame Methode, die die RK Wisserland konsequent durchdacht und beispielhaft umgesetzt habe. Nicht nur eine flächendeckende Reservistenbetreuung sei hierdurch gewährleistet, man benötige ferner keine zusätzlichen Vorstände, da die Vereinsführung und Verwaltung in einer Hand läge, und die Reservisten vor Ort über Abteilungsleiter betreut werden könnten, beurteilte Peuser schließlich.
Damit ist eine flächendeckende Reservistenbetreuung im nördlichen Rheinland – Pfalz durch die Kreisgruppe Rhein/Lahn/Westerwald/Sieg und den Reservistenortsverband gegeben.
Der Vorsitzende der Grindeler Schützen, Peter Brenner, hieß die Reservisten im Schützenhaus willkommen. Gemeinsam erörterten Peter Brenner, sein Stellvertreter Dirk Steigemann und der Kassierer Udo Maag mit dem RK–Vorstand das Konzept. Auch Neumitglied Mario Bähner aus Kirchen konnte vom Leiter des Ortsverbandes, Klaus Schneider, am Abend begrüßt werden.
Interessierte ehemalige oder auch aktive Soldatinnen/Soldaten der Bundeswehr haben die Möglichkeit, sich bei den Treffen der RK bzw. des Ortsverbandes Brachbach/Kirchen/ Mudersbach in der Regel an jedem ersten beziehungsweise zweiten Freitag im Monat im Vereinsheim in Wissen oder im Brachbacher Schützenhaus sowie bei den Grindeler Schützen in Wehbach über die freiwillige Reservistenarbeit zu informieren. Außerdem stehen der RK– Vorsitzende Axel Wienand, der Leiter des Ortsverbandes Klaus Schneider aus Mudersbach sowie der Kirchener Jürgen Blazejezak für Auskünfte zur Verfügung. (aw)
xxx
Antrittsbesuch der heimischen Reservisten bei den Grindeler Schützen in Wehbach. Foto: Rita Pieroth



Kommentare zu: Jetzt auch Kirchen im RK-Namen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Region


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch Mitglieder verschiedener First-Responder ...

Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Altenkirchen. Die schlimmen Bilder und die Not der Opfer machen die Menschen betroffen, darum war schnelle Hilfe angesagt. ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Katzwinkel. Mitte Juli empfingen insgesamt zwei Mädchen und zwei Jungen aus der Ortsgemeinde Katzwinkel ihre erste heilige ...

Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Mittelhof. Am Samstag, 31. Juli, gegen 13 Uhr, war Beamten der Polizeiwache Wissen ein Opel Kadett aufgefallen, der auf einem ...

Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Altenkirchen. Am Sonntagmorgen, 1. August, löste ein Feuermelder in einem Mehrfamilienhaus in Altenkirchen (Westerwald) einen ...

Weitere Artikel


Infotag für Existenzgründer in Wissen

Wissen/Kreis Altenkirchen.Die "regionale Existenzgrün­dungsoffensive" führt am Samstag, 26. April, erneut einen Info-Tag ...

"Running for children 2008"

Windhagen/Kreis Neuwied. Am Sonntag, 4. Mai, findet der 2. Windhagen-Marathon "Running for Children 2008 "statt. Veranstalter ...

Wissen erhält "flag of honour"

Wissen/Straßburg. Riesenfreude in Wissen: Der Siegstadt ist am Donnerstag in Straßburg gemeinsam mit 18 weiteren Städten, ...

Gespräch über eine Hotellegende

Marienthal. Brenners Parkhotel & Spa in Baden-Baden ist eine Hotel-Legende. Anlässlich einer Reise in die Ortenau im letzten ...

Mitgliederzahlen wachsen weiter

Altenkirchen. Dieter Weller, Vorsitzender des VdK Ortsverbandes Altenkirchen, verabschiedete Horst Müller, der nach 30 Jahren ...

Die "Adler" Michelbach werden 50

Michelbach. Die Adler aus Michelbach sind 50 Jahre alt geworden. Ein Grund für den Schützenverein "Adler", ein besonderes ...

Werbung