Werbung

Nachricht vom 24.11.2013    

Empfang des Handwerks - Jahrgangsbeste geehrt

Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald traf sich am gestrigen Samstag (23.11.) in der Wiedhalle in Neustadt zum „Empfang des Handwerks 2013“. Es standen neben dem geselligen Beisammensein die Ehrungen der jahrgangsbesten Prüflinge 2013 und Jubiläen der Meisterprüfung an. Miss Handwerk 2013 war anwesend.

Bäckermeister Ewald Anhalt freut sich über die besondere Ehrung mit dem Eisernen Meisterbrief. Fotos: Wolfgang Tischler

Neustadt/Wied. Zum elften Mal hatte die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald zum Empfang des Handwerks eingeladen. Kreishandwerkermeister Kurt Krautscheid konnte 350 Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Im Mittelpunkt des Nachmittags standen die Ehrungen. Die jahrgangsbesten Prüflinge 2013 wurden geehrt, 25 Jahre Meisterbrief wurde mit einer Urkunde und Präsent bedacht. Daneben wurden der Diamantene und Eiserne Meisterbrief verliehen.

Der Vorstandsvorsitzende der Neuwieder Sparkasse, Dr. Hermann Josef Richard, hob in seinem Grußwort hervor, dass die Regionalbanken sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem Handwerk haben: „Wir sind mit der Region eng verbunden. Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt des Handels.“ Landrat Rainer Kaul sprach für die zahlreich anwesenden Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker. Sein Blick in die Zukunft zeigte, dass es bis zum Jahr 2030 allein im Kreis Neuwied rund 9.000 junge Leute weniger geben wird, die für eine Ausbildung zur Verfügung stehen. Bei den Erwerbstätigen wird es ein Minus von 20.000 geben. „Wir stehen vor großen Herausforderungen“, rief Landrat Kaul den Gästen zu.

Einen besonderen Ehrengast konnte Kurt Krautscheid begrüßen, die „Miss Handwerk 2013“. Es ist die Dachdeckerin Sonja Theisen aus Monreal. Im Interview mit Krautscheid erzählte die sympathische junge Dame, dass das Dachdeckerhandwerk ihr quasi in die Wiege gelegt wurde. Bereits ihr Opa und ihr Vater sind im Dachdeckerhandwerk tätig. Sonja Theisen will auf jeden Fall Dachdeckerin bleiben und ihren Meister machen.

Ein weiterer Ehrengast war Jürgen Mertgen. Er war für die Kreishandwerkerschaft in Ruanda gewesen. Die Handwerker hatten nämlich in kürzester Zeit 35.000 Euro gesammelt und so den Bau einer Schule in Ruanda ermöglicht. Dies war im November 2011. Im Frühjahr dieses Jahres konnte die Schule eingeweiht werden. Jürgen Mertgen war mit Rainer Meutsch, der die Kontakte herstellte, vor Ort. Seine mitgebrachten Bilder verschafften einen kleinen Eindruck von dem Land Ruanda. Als Resümee seiner Reise zog Mertgen: „Man ist froh, wenn man wieder zurückkommt, hier geboren ist und hier leben darf. Unsere Entscheidung war der richtige Weg, die Hilfe kommt an der richtigen Stelle an.“



Die Moderatorin des Tages, die Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Elisabeth Schubert, konnte neben den überaus erfolgreichen Prüflingen und den Jubilaren „25 Jahre Meisterbrief“ zu zwei ganz besonderen Ehrungen auf die Bühne bitten. Johann Weissenfels, Maler- und Lackierermeister aus Neustadt/Wied, erhielt den Diamantenen Meisterbrief. Fünf Jahre länger ist Ewald Anhalt Bäckermeister. Er kommt aus Asbach-Altenburg und bekam zum 65. Jahrestag seines Meisters den Eisernen Meisterbrief aus den Händen des Handwerkskammerpräsidenten Werner Wittlich überreicht.

Zwischen den einzelnen Reden und Ehrungen traten die Eventband „erstesahne“ und die Sängerin Celine Krautscheid auf die Bühne und sorgten für die musikalische Unterhaltung. Nach dem Schlusswort von Kreishandwerksmeister Werner Zöller ging es zum gemütlichen Beisammensein und interessanten Gesprächen über. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Empfang des Handwerks - Jahrgangsbeste geehrt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Europa-Union im Kreis diskutiert Energiewende

Wissen/Kreis Altenkirchen. Die deutsche Energiewende ist in aller Munde. Über die Notwendigkeit von Reformen besteht weitgehend ...

Wehner zu Gast bei den Zehntklässlern der IGS Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Die Woche begann für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, 10b und 10c dieses Mal ganz anders. Im Rahmen ...

Betzdorf Badmintonteam feiert Kantersieg im Spitzenspiel

Betzdorf. Damit hätte wohl vor der Partie niemand gerechnet: mit 8:0 setzte sich die erste Mannschaft des BC Smash Betzdorf ...

Lesekönige ausgezeichnet

Gebhardshain. Wie schon seit mehr als 20 Jahren Tradition wurden auch dieses Jahr wieder die "Lesekönige" in der Evangelischen ...

Kicker der JSG Ingelbach holten Pokal

Ingelbach/Puderbach. Das Team der F-Jugend der JSG Ingelbach nahm auch in diesem Jahr wieder an dem sehr gut organisierten ...

Hetzte ein Hund ein Reitpferd in den Tod?

Weitefeld. Am Samstag, 23. November, wurde durch eine 27-jährige Frau aus Nauroth ein tragischer Unglücksfall angezeigt, ...

Werbung