Werbung

Nachricht vom 30.11.2013    

Betreuungsverein präsentiert sich mit neuem Leitbild

Der Betreuungsverein der Diakonie Altenkirchen machte die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen zur zentralen Aussage in seinem neuen Leitbild. Eben dieses war zentrales Thema auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereines.

Timo Schneider, Vorsitzender des Betreuungsvereins, (links) und Christoph Epperlein auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins. (Foto: pr)

Altenkirchen. Die Mitgliederversammlung des Betreuungsvereines im Diakonischen Werk Altenkirchen tagte dieses Jahr im Mehrgenerationenhaus Altenkirchen. Die Koordinatorin Silke Irle stellte den zwanzig erschienenen Mitgliedern des Betreuungsvereines zunächst die Angebote des Mehrgenerationshauses Mittendrin vor. Alle waren sich einig, dass diese Einrichtung eine wichtige gesellschaftliche Arbeit leistet.

Zentrales Thema der Mitgliederversammlung war das neue Leitbild des Betreuungsvereines, welches gemeinsam von den Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und dem Vorstand des Vereines entwickelt wurde. Wichtige Inhalte des Leitbildes sind, dass der zu betreuende Mensch und dessen Wünsche, Fähigkeiten und Möglichkeiten im Fokus jeglichen Handelns von Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen sind. Besonders deutlich wird dies dadurch, dass im Vordergrund aller Bemühungen des Vereins die Umsetzung der Konvention der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderung steht. Das Leitbild wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

Über die Vorstands- und Vereinsarbeit des vergangenen Jahres informierten Vorsitzender Timo Schneider sowie Geschäftsführer und Vereinsbetreuer Wolfram Westphal.

Für ihre langjährige hauptberufliche Mitarbeit wurde Gabriele Uhr geehrt. Nach fast 15 Jahren als Teilzeit-Verwaltungsfachkraft im Betreuungsverein wechselte sie in den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, bei dem sie bereits über 25 Jahre beschäftigt ist und wo sie nun auch neue Aufgaben angehen wird.
Ebenso geehrt wurde Christoph Epperlein mit seinem Ausscheiden nach fast 20-jähriger ehrenamtlicher Mitarbeit im Vorstand des Betreuungsvereins.
Beide versicherten, dass sie den Betreuungsverein weiterhin engagiert unterstützen werden. Hubertus Eunicke, Gründungsmitglied des Vereins und 20 Jahre dessen Vorsitzender, wird die Position von Christoph Epperlein im Vorstand nach einstimmiger Wahl übernehmen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betreuungsverein präsentiert sich mit neuem Leitbild

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

Weitere Artikel


Kinder hatten Spaß beim Hip Hop Dance-Workshop

Betzdorf. Unter der sachkundigen Leitung eines professionellen Tänzers fand an den Samstagen im November ein Hip Hop Dance-Workshop ...

Herdorfer sorgten für eisige Stimmung zum Auftakt

Betzdorf/Herdorf. Wie sich die Bilder doch gleichen! Wieder einmal gingen Herdorfer Bürger mit ihren Transparenten und Trillerpfeifen ...

Innenminister Roger Lewentz besuchte Stadt Herdorf

Herdorf. Worauf viele Bürger im Städtchen gewartet hatten, das Innenminister Roger Lewentz dem Ort einen Besuch abstattet, ...

Neue Bereitschaftsdienstzentrale ab 1. Dezember

Altenkirchen. Am 1. Dezember öffnet in Altenkirchen eine neue Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) in Trägerschaft der Kassenärztlichen ...

Ulla Meinecke und Band in der Stadthalle

Altenkirchen. Das Kulturbüro Haus Felsenkeller präsentiert das neue Projekt mit Ulla Meinecke und Band. Zusammen mit ihren ...

CDU Hamm wählte die Kandidaten für die Kommunalwahl

Hamm. Zu einer Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Hamm im „Marienthaler Hof“ in Marienthal, konnte Vorsitzender ...

Werbung