Werbung

Nachricht vom 03.12.2013    

Backgenuss der besonderen Art in Bitzen-Dünebusch

Nach der Einweihung des Backes am „Bergtreff“ fand kürzlich zum zweiten Mal ein vom Bürger- und Nachbarschaftshilfe Berg e. V. initiierter Backtag statt. Jeweils einhundert Schwarz- und Mischbrote gingen über den Ladentisch, die Hobby-Bäcker hatten somit einiges zu tun.

Mit dem Brotschieber wurde das Mischbrot durch Jürgen Ehrlich (links) und Bernd Niesius aus dem Dünebuscher Backes geholt. (Fotos: Rolf-Dieter Rötzel)

Bitzen-Dünebusch. Die ältere Generation kann sich noch gut an die Zeiten der dörflichen Backtage erinnern. Bis in die fünfziger und sechziger Jahre war in der heimischen Region das Backen von Brot und anderen Leckereien im „Backes“ ein fester Bestandteil im alltäglichen Leben. Der unvergleichbare Duft von frischem Brot und sonstigen Backerzeugnissen hat bekanntlich seinen ganz besonderen Reiz, auch heute noch.

Der Dünebuscher Backtag wurde zu einem Erlebnistag: anschaulich konnte die herrliche duftende Tradition verfolgt werden. Vor dem eigentlichen Backen war der Ofen drei Stunden „vorgeglüht“ worden. Hierzu dienten neben Holz auch fast vier Jahrzehnte alte aus dünnen Ästen und Reißig gebundene Schanzen, die bei den über den ganzen Tag verteilten Backvorgängen auch zwischendurch immer für eine Ofenhitze bis knapp 500 Grad sorgten. Danach galt es die Glut zu entfernen und die Teiglinge in die dann noch vorhandene Hitze zwischen 250 und 300 Grad „einzuschießen“. Nach einer halben Stunde wurden die Brotlaibe von vorne nach hinten und umgekehrt gewechselt, damit sie eine gleichmäßige Bräune erhielten. Nach einer Stunde kam der Brotschieber erneut zum Einsatz, in dem die duftenden Brote aus dem Ofen geholt und auf Holz-Roste zum Abkühlen gelegt wurden.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Für die beteiligten Hobby-Bäcker stellten Jürgen Ehrlich und Bernd Niesius am späten Nachmittag fest: „Es hat alles gut geklappt, wir sind zufrieden.“ Mit dem Backtag einher ging auch ein gemütliches Beisammensein im „Bergtreff“, in dessen Verlauf die Gespräche und der Gedankenaustausch nicht zu kurz kamen. (rö)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Backgenuss der besonderen Art in Bitzen-Dünebusch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Begonnen wurde mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Elisabeth, die von Schützenbruder Prälat ...

Herdorf: 115 Jahre Musikverein Dermbach - das muss gefeiert werden!

Herdorf. Am Samstag, dem 21. Mai steht ein bunter Abend mit Musik, Tanz und Comedy an. Auf die Besucher wartet beste Unterhaltung. ...

Tennis in Kirchen auf dem Molzberg: Vorbereitung auf die neue Saison

Kirchen. Die sechs Sandplätze neben dem Kirchener Schwimmbad wurden durch eine Fachfirma für die kommende Saison top vorbereitet. ...

Pilot für einen Tag: Schnuppertag am Flugplatz Ailertchen

Ailertchen. Der FSV Ailertchen lädt am 30. April und 1. Mai zu Schnuppertagen auf dem Flugplatz ein. Wie fühlt es sich an, ...

Altenkirchener Schützengesellschaft plant diesjähriges Schützenfest

Altenkirchen. Am Samstag (2. April) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein holte die "Bästjestage" nach

Wissen-Schönstein. Der Schützenmeister Mathias Groß eröffnete die Jahreshauptversammlung um 16 Uhr. Neben 60 Schützenbrüdern ...

Weitere Artikel


Fördermittel für Investitionen jetzt schnell beantragen

Wissen/Kreisgebiet. Am 31. Dezember endet die aktuelle EU-Förderperiode. Dies betrifft auch das Regionale Landesförderprogramm, ...

Neujahrsempfang des Kirchenkreises im Zeichen der Inklusion

Altenkirchen. Superintendentin Andrea Aufderheide konnte Vertreter des Kirchenkreises, seiner Einrichtungen, seiner Ausschüsse, ...

Kooperation über Ländergrenzen hinweg sichert schnelles Internet

Mudersbach. Wer als Privatperson oder Gewerbetreibender in Mudersbach bisher noch ohne schnelle Internet-Breitbandverbindung ...

CDU-Ratgeber-Veranstaltung findet Anklang

Betzdorf. Rund 50 Menschen hatten sich am Dienstagabend im Altenzentrum Betzdorf versammelt, um sich über Rechte und Pflichten ...

Erstes "Haus der kleinen Forscher" in Wissen

Wissen. Kürzlich wurde der Evangelischen Kindertagesstätte Apfelbaum in Wissen das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ ...

Höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehrnachwuchs

Herdorf. Am vergangenen Samstag trafen sich 33 Jugendliche aus dem gesamten Kreis Altenkirchen in Herdorf um die Jugendflamme ...

Werbung