Werbung

Nachricht vom 22.04.2008    

"Karibu" stellt Hunde im TV vor

Mit vier Hunden und fünf Katzen reisten Mitglieder des neuen Tierschutzvereins im Kreis Altenkirchen, "Karibu", zu Aufnahmen für die WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" zum WDR nach Köln. Die Hunde werden am 27. April vorgestellt und finden hoffentlich ein neues Herrchen oder Frauchen.

rufus

Hamm/Köln. Für Mensch und Tier war der Besuch der WDR-Studios in Köln–Bocklemünd ein großes Erlebnis. Mitglieder des neuen Tierschutzvereines "Karibu" im Kreis Altenkirchen und Privatpersonen hatten in den frühen Morgenstunden fünf Katzen und vier Hunde in ihre Fahrzeuge verfrachtet und waren nach Köln gereist. Das Studiogelände war schnell gefunden und auch der Aufnahmeort für die WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause", die jeden Sonntag von 18.15 bis 19.10 Uhr ausgestrahlt wird. Vier Hunde stellt Karibu in der Sendung, die am 27. April zu sehen ist, vor. Das ist nur ein kleiner Teil der Tiere, die der Verein zurzeit versucht zu vermitteln. da gibt es Tier-Schicksale, die das Herz erweichen können. So das des Dackels "Zotty", der mit seinen neun Jahren die Welt nicht mehr versteht. Neun Jahre war er glücklich mit seinen Leuten und dann plötzlich musste er das Haus verlassen. Ein neuer Erdenbürger wird erwartet und Herrchen und Frauchen hatten Angst, dass Zotty eifersüchtig wird. Dabei ist er ein ganz ruhiger und verträglicher Kerl.
"Samy" ist eine bildhübsche Hündin, die zurzeit mit acht weiteren Hunden und noch drei eigenen Kindern in Ingelbach lebt. Sie war ihren Leuten einfach im Weg und musste weg. Aus schlechter Haltung wurde der Schäferhund Rüde Roy beschlagnahmt. Der neun Jahre alte Roy hat die Ruhe weg, erfreut sich der gewonnenen Freiheit und dass er nicht mehr im dunklen Raum auf geringster Fläche und im Dreck leben muß. Spazieren gehen ist eine feine Sache, aber lieber liegt er im Flur oder im Garten und passt auf Haus und Halter auf. Ein Trennungshund ist der zweijährige Rufus. Frauchen hat ihn aus Schweden mitgebracht und hat sich nun nur ganz schweren Herzens von ihrem Liebling getrennt. Zwei Jungs im Alter von drei und fünf Jahren und eine kleine Wohnung überfordern Frauchen und unterfordern den fidelen Rufus. Der will beschäftigt werden, braucht jede Menge Bewegung.
In der Aufzeichnung mit der Moderatorin Claudia Ludwig zeigten sich die vier "Karibu"-Hunde von ihrer besten Seite. Giesela Kuhl stellte die Altenkirchener Tiere gemeinsam mit Claudia Ludwig vor. "Zotty" kam als erster in das Aufnahmestudio und fand auch die Markierungsecke für sehr bedeutend. "Samy" begeisterte sich für das Wasserbecken, "Roy" und "Rufus" interessierten sich für die Menschen, die da herumliefen.
Gegen 11 Uhr hatte sich Claudia Ludwig vor das Studio begeben, wo die vielen Hunde und ihre Betreuer auf die Aufnahme warteten. Jeden Hund ließ sich die Tierliebhaberin zeigen und vorstellen. Da gab es keine Berührungsängste. Anscheinend spürten die Hunde, dass es sich hier um eine sehr freundliche Person handelte. Die Leckerchen waren da Nebensache. Es wurde Kontakt aufgenommen und auch schon mal etwas intensiver geknuddelt. Vier Tieschutzvereine brachten an diesem Tag ihre Vierbeiner mit und alle waren diszipliniert und ausgesprochen ausgeglichen. Das hatten die Hunde ihren Betreuern voraus, die waren mitunter doch etwas nervös. Gegen 14 Uhr kam dann die Aufnahmezeit für die vier Altenkirchener nach drei Stunden Wartezeit. Claudia Ludwig färbte anscheinend mit ihrer Ruhe und Gelassenheit auf die Hunde ab. Die fanden diese Schau klasse und fühlten sich sichtlich wohl. Nun warten die Tiere auf die Sendung und auf die neuen Herrchen und Frauchen. Der Tierschutzverein "Karibu-Hoffnung für Tiere" mit Sitz in Hamm ist zu erreichen unter den Telefonnummern 0171/85 34 565 oder 0178/ 59 21 256 (wowa)
xxx
Rufus fand die Atmosphäre bei der Aufzeichnung ganz toll. Fotos: wowaTeam


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: "Karibu" stellt Hunde im TV vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Vereine


KG Wissen: Ehrenvorsitzender Michl wird 75

Wissen. Der Jubilar erhielt zu seiner großen Überraschung eine Collage aus Fotos, Bildern, Presseartikeln und weiteren Erinnerungen ...

"Kleines Schützenfest" zum Johannitag

Altenkirchen. Im Anschluss ging es zum Schönsteiner Schützenhaus, wo ein gemütlicher Biergarten bei schönem Wetter zum geselligen ...

Sportliche Prüfungen gehen auch online

Altenkirchen. Die vom olympischen Dachverband genehmigten Maßnahmen zur Erhöhung der Graduierung motivierten einige Sportler, ...

Rhönradturnen, Reaktives Walken und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Wissen / Selbach. Rhönradturnen: Für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, die es lieben, zu turnen, könnte Rhönradturnen ein ...

Forderungen zum Tag der deutschen Buchenwälder am 25. Juni

Quirnbach. „Unsere in Vergessenheit geratenen Buchenwälder repräsentieren nicht nur unser nationales Naturerbe, sondern ein ...

Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Weitere Artikel


Farbschmierer werden gesucht

Friedewald. In der Nacht vom Dienstag, 15. April, auf Mittwoch, 16. April, wurden von bisher unbekannten Tätern an einer ...

Tolle Stimmung beim Ringtennis

Betzdorf. Ohrenbetäubender Lärm in der neuen Turnhalle des Gymnasiums, zwei Klassen und weitere Fans, die alles geben, um ...

"Liederkranz" stellt Weichen

Kirchen. Der Gemischte Chor "Liederkranz" Offhausen lädt die singenden Mitglieder seines "Projektchors Druidenstein" ...

Eine Kuh für den Kindergarten?

Fürthen. Der Fürthener Kindergarten bekommt eine Kuh! Oder besser doch nicht? Die Kinder des Kindergartens "Die phantastischen ...

Lehrpfad vor Einweihung beschädigt

Mittelhof. Der Radiästhet (im Volksmund würde man "Wünschelruten-Gänger" sagen) Heinz H. Grothoff und seine Frau Helga ...

Songbegleitung ist der Renner

Kreis Altenkirchen. "Liedbegleitung auf der Gitarre" - ein richtiger Dauerbrenner. Seit langem erfahren die beliebten Instrumentalkurse ...

Werbung