Werbung

Nachricht vom 04.12.2013    

Kita "Traumland" erneut ausgezeichnet

Zum dritten Mal wurde die Kindertagesstätte "Traumland" Altenkirchen-Honneroth vom Deutschen Chorverband mit dem "Felix" ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Bühnenauftritts während des Weihnachtsmarktes überreicht.

Die Kindertagesstätte "Traumland" Altenkirchen zeigte auf dem Weihnachtsmarkt, das Singen viel Spaß macht, dafür gab es erneut eine Auszeichnung. Fotos: P.-J. Steinke

Altenkirchen. Am Samstag, den 30. November, präsentierten sich die Kinder der
Kindertagesstätte "Traumland " Altenkirchen/Honneroth auf dem Weihnachtsmarkt in Altenkirchen als Detektive auf der Suche nach dem schönsten Weihnachten der Welt.

Zu Beginn kam ihnen aber noch der "Felix " des Deutschen Chorverbandes "zugeflogen". Chorleiter Günter Brandenburger und "Felix"-Beauftragte
Christine Wendel überbrachten die Auszeichnung mit Urkunde und Glückwünschen
aus Berlin, eine Felix-Handpuppe und ein Buchgeschenk. Marion Bajankowski
nahm die Urkunde als Vertretung von Kita-Leiterin Birgitt Zeiler entgegen und
bedankte sich für die Auszeichnung.

Die Kindertagesstätte hat zum dritten Mal alle Kriterien erfüllt und das
tägliche Singen im Konzept festgehalten, denn es ist eine wunderbare
Grundlage und Ergänzung zur Sprachbildung der Konsultationseinrichtung, die
sich Sprache und Integration als Schwerpunkte gesetzt hat.

Passend zur "Felix"-Verlängerung zeigten die Kinder anschließend mutig, was
sie lange geprobt und gelernt hatten. Mit Hilfe eines sprechenden
Weihnachtskoffers fanden die kleinen Detektive verschiedene Bräuche und
Lieder, die von den fünf Gruppen präsentiert wurden. Aus den Niederlanden
wird der gute "Sinterclaas" besungen und in Schweden tanzen die Kinder um
einen Weihnachtsbaum, den Pippi Langstrumpf bei der Aufführung auf dem Kopf
trägt. Aus Spanien erklingt rhythmisch der Ohrwurm "Feliz Navidad" und
russisch erklingt ein kleiner Chor mit dem Lied "Jolotschka".

Gemeinsam singen am Schluss alle das Lied "Weihnachten weltweit" dass auch
die gute Integrationsarbeit der Kita zum Ausdruck bringt. Denn dort heißt
es: "Wann wird Weihnachten weltweit wunderbar? Wann wird Weihnachten überall
ein Fest? Dann wenn jedes Kind auf der ganzen Welt für ein anderes es
Weihnacht werden lässt."
Für so viel Einsatz an diesem aufregenden Tag auf der Bühne des
Weihnachtsmarktes, wurden die Kinder am Ende noch mit einem kleinen Geschenk
vom Nikolaus belohnt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kita "Traumland" erneut ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Sport, Artikel vom 14.07.2020

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch (15. Juli) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Festlich geschmückter Baum in der Voba Hamm

Hamm. Mit großer Begeisterung und viel Fleiß hatten die Kinder der Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ aus Fürthen ...

Kabarettistischer Jahresrückblick

Wissen. Die VHS präsentiert am Samstag, 28. Dezember, um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen: „Zugabe 2013 – ein kabarettistischer ...

Herdorf wird gegen Zwangseingliederung klagen

Herdorf. Alle Zeichen stehen darauf, dass am Freitag, 13. Dezember in Mainz das Gesetz zur Abstimmung kommt und die Kommunalreform ...

Kooperation über Ländergrenzen hinweg sichert schnelles Internet

Mudersbach. Wer als Privatperson oder Gewerbetreibender in Mudersbach bisher noch ohne schnelle Internet-Breitbandverbindung ...

Neujahrsempfang des Kirchenkreises im Zeichen der Inklusion

Altenkirchen. Superintendentin Andrea Aufderheide konnte Vertreter des Kirchenkreises, seiner Einrichtungen, seiner Ausschüsse, ...

Fördermittel für Investitionen jetzt schnell beantragen

Wissen/Kreisgebiet. Am 31. Dezember endet die aktuelle EU-Förderperiode. Dies betrifft auch das Regionale Landesförderprogramm, ...

Werbung