Werbung

Nachricht vom 06.12.2013    

Spenden statt Weihnachtsgeschenke

Das europaweit tätige Unternehmen Beyer Mietservice mit Sitz in Roth und Etzbach/Kreis Altenkirchen verzichtet schon seit geraumer Zeit auf Weihnachtspräsente für die Kunden. Statt dessen werden in der Region aber auch weltweite Projekte unterstützt die Kindern und Jugendlichen zugute kommen.

Geschäftsführer Dieter Beyer (rechts) kam mit dem symbolischen Scheck zur BBS Wissen und informierte sich zum Einsatz der Spende. Fotos: pr

Roth. Das europaweit tätige Vermietunternehmen engagiert sich bereits seit vielen Jahren im Dienst der guten Sache. Anstelle von Weihnachtspräsenten hat Beyer-Mietservice auch in diesem Jahr wieder namhafte Beträge zur Umsetzung sozialer Projekte gespendet. Dabei geht es vorrangig um die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen, das heißt unabhängig vom sozialen Hintergrund den Heranwachsenden gleiche Chancen zu bieten, um damit zukunftsweisende Perspektiven zu schaffen.

Mit 1500 Euro unterstützt die Beyer-Mietservice KG das Projekt: „Lebendig lernen – für das Leben lernen“ der BBS (Berufsbildende Schule) Wissen. Unter diesem Motto werden Jugendliche mit besonderem Förderbedarf im Alter zwischen 15 und 18 Jahren in einem integrativen Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) für den Eintritt ins Arbeitsleben vorbereitet.
„Es macht viel Freude mit den Jugendlichen zu arbeiten“, sagen Schulleiter Reinhold Krämer, Klassenleiterin Anne-Rose Weller und Sozialpädagogin Barbara Manderscheid übereinstimmend. „Wir nehmen Jugendliche mit besonderem Förderbedarf in diesem Bildungsgang auf, damit sie als Menschen in die Schulgemeinschaft integriert werden und dabei die notwendige Wertschätzung erfahren - und zwar praktisch und nicht bloß auf dem Papier“, so Schulleiter Reinhold Krämer.
Der Spendenbetrag fließt in eine 3-tägige Klassenfahrt nach Diez. Das geplante vielfältige Rahmenprogramm unterstützt dabei den Leitgedanken des Förderprojektes, wodurch die Jugendlichen Eigenständigkeit und Selbstständigkeit gewinnen und ausbauen können.

Kindern weltweit eine Schulbildung geben ist das Leitmotiv der Reiner-Meutsch-Stiftung. Dazu ein Zitat von der "FLY & HELP"-Homepage: „Schulbildung ist die Grundlage für ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Wer Lesen und Schreiben gelernt hat, kann sich seine eigene Meinung bilden und bestehende Ungerechtigkeiten hinterfragen“. Ziel dieser langfristig angelegten Bildungskampagne ist es, bis 2025 weltweit rund 100 Projekte zu initiieren, zu fördern und zu betreuen. Eine Riesenaufgabe, denn darüber hinaus unterstützt "FLY & HELP" auch Resozialisierungsprojekte für Drogenkinder sowie Einrichtungen für krebskranke Kinder.
Reiner Meutsch startete dafür erstmalig im Januar 2010 zu einem zehn Monate dauernden Weltumrundungsflug. Während dieser Zeit besuchte er die ersten Hilfsprojekte in Ghana, Ruanda, Indien, Indonesien und Brasilien. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Projekte in Äthiopien, Myanmar, Namibia, Japan, Peru usw.
Dieses aktive, weltweite Engagement unterstützt die Beyer-Mietservice KG bereits seit einigen Jahren. „Kindern in aller Welt die Möglichkeit zu geben, inmitten aller Not eine realistische Chance auf eine bessere Zukunft zu erhalten, das gilt es zu unterstützen“, so Dieter Beyer, Geschäftsführer der Beyer-Mietservice KG. Reiner Meutsch nahm dafür einen Spendenscheck über 5000 Euro entgegen. Dieser Betrag kommt dem Bau einer Schule in Gishubi in Ruanda, Ostafrika zugute.

Die Beyer-Mietservice KG wünscht beiden Institutionen weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Spenden statt Weihnachtsgeschenke

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversoger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Weitere Artikel


IHK Koblenz senkt Beiträge

Koblenz. Im Rahmen ihrer Winter-Vollversammlung hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz den Wirtschaftsplan des ...

Weihnachtsstimmung auf dem Kirchplatz

Wissen. Da der Wissener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht in der Wissener Fußgängerzone und auf dem Kirchplatz stattfand, ...

Wissener Astro-AG beobachtet Sterne in Kroatien

Wissen. Das für die ersten Dezembertage vorhergesagte Erscheinen des Kometen Ison war der Anlass für eine einwöchige Exkursion ...

Drei Frauen erhalten neuen Look

Eine Bewerberin hatte offenbar kalte Füße bekommen und kam nicht nach Oberhonnefeld in den Laden von Heike Wittlich. Nach ...

Grundschulkinder schmückten Weihnachtsbaum im Rathaus

Kirchen/Herkersdorf. Rechtzeitig zum ersten Advent waren jetzt die Grundschulkinder der Grundschule Herkersdorf/Offhausen ...

Taekwondo-Sportler trainierten mit koreanischer U21 Nationalmannschaft

Wissen/Nistertal. Erlebnisreiche, prägende und unvergessliche Eindrücke gab es für knapp 40 Taekwondo-Sportler des VfB Wissen, ...

Werbung