Werbung

Nachricht vom 24.04.2008    

Wieder Jugendförderpreis gewonnen

Großer Erfolg für denm Wissener Schützenverein. Beim 57. Rheinischen Schützentag in Radevormwald holten die Wissenen nun schon zum vierten Male den ersten Platz beim Wettbewerb um den Jugendförderpreis.

jugendförderpreis für sv wissen

Ehrungen des Rheinischen Schützenbundes für den Wissener Schützenverein
Wissen. Die Teilnahme am 57. Rheinischen Schützentag in Radevormwald brachte für die Delegation des Wissener Schützenverein eine bisher nicht da gewesene Anerkennung für die vorbildliche Jugendarbeit sowie darüber hinaus auch Lob für die mannigfaltigen Aktivitäten der Schützen. Man war zum Festakt angereist mit der Hoffnung auf eine gute Platzierung beim Wettbewerb um den Jugendförderpreis des Rheinischen Schützenbundes. Diese Auszeichnung für herausragende Jugendarbeit war wieder unter den 1100 Vereinen mit 90.000 Mitgliedern für das Jahr 2007 ausgelobt worden. Seit dem Jahre 2003 konnte der Wissener SV diesen Preis bereits dreimal mit nach Hause nehmen.
Nach der Eröffnung des Festaktes durch den RSB-Präsidenten Harry Hachenberg und der Festrede, die vom Präsidenten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Walter Schneeloch, gehalten wurde, stieg die Spannung bei den mitgereisten Vereinsvertretern doch merklich an. Wie in den vergangenen Jahren hatte man sich aufgrund der vielfältigen sportlichen und freizeitlichen Aktivitäten sowie der guten Unterstützung der Vereinsjungend durch Vorstand, Sportleiter, Trainer und Betreuer einen vorderen Platz erhofft. Die Spannung stieg, als der Präsident des Rheinischen Schützenbundes, Ehren-Vizepräsident Günther Spar und Landesjugendleiter Joachim Pesch, die Preisträger verkündete. Der Jubel war groß, als es feststand, dass dem Wissener Schützenverein nun bereits zum vierten Male seit 2003 der Jugendförderpreis des Rheinischen Schützenbundes zuerkannt wurde. Mit Stolz nahmen der Jugendleiter Andreas Neuhoff sowie die Trainer Klaus Pirner und Reinhold Söllner Urkunde und Geldpreis entgegen.
Im vergangenen Jahr hatten sich die Verantwortlichen der Jugendabteilung nicht nur für den Jugendförderpreis, sondern auch, zum ersten Male, dem sogenannten JUKUHUHH-Wettbewerb innerhalb des Rheinischen Schützenbundes gestellt. Dieser Wettbewerb zeichnet die Vereine aus, die lobenswerte Aktivitäten nicht nur für die eigenen Mitglieder, sondern insbesondere auch für Schulen, außenstehende Jugendliche und die Bevölkerung allgemein entwickeln. Hier war es doch eine Überraschung, dass der Wissener SV auf Anhieb den dritten Platz errang. Diese Ehrung durften der Jugendleiter Andreas Neuhoff und der Initiator, Helmut Hain, entgegennehmen.
Auch der Sport bekam beim Festakt den würdigen Rahmen. Die erste Schülermannschaft aus Wissen hatte sich für den Sinalco-Cup 2008 qualifiziert, der parallel zum Rheinischen Schützentag ausgetragen wurde. Hier belegte die Mannschaft in der Besetzung Anna-Katharina Brühl (186 Ringe), Julia Neuhoff (182 Ringe) und Marvin Utsch (176 Ringe) mit insgesamt 544 Ringen einen ausgezeichneten zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Nach dem Finalschießen wurde Anna-Katharina Brühl vierte in der Einzelwertung, Julia Neuhoff belegte den 6. Platz. Auch diese Siegerehrung fand beim Festakt statt. Diese Erfolge sind ein weiterer Motivationsschub für Vereinsvorstand, die etwa 70 Schüler und Jugendlichen auch weiterhin zu fördern und zu unterstützen.



Kommentare zu: Wieder Jugendförderpreis gewonnen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Vereine


KG Wissen: Ehrenvorsitzender Michl wird 75

Wissen. Der Jubilar erhielt zu seiner großen Überraschung eine Collage aus Fotos, Bildern, Presseartikeln und weiteren Erinnerungen ...

"Kleines Schützenfest" zum Johannitag

Altenkirchen. Im Anschluss ging es zum Schönsteiner Schützenhaus, wo ein gemütlicher Biergarten bei schönem Wetter zum geselligen ...

Sportliche Prüfungen gehen auch online

Altenkirchen. Die vom olympischen Dachverband genehmigten Maßnahmen zur Erhöhung der Graduierung motivierten einige Sportler, ...

Rhönradturnen, Reaktives Walken und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Wissen / Selbach. Rhönradturnen: Für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, die es lieben, zu turnen, könnte Rhönradturnen ein ...

Forderungen zum Tag der deutschen Buchenwälder am 25. Juni

Quirnbach. „Unsere in Vergessenheit geratenen Buchenwälder repräsentieren nicht nur unser nationales Naturerbe, sondern ein ...

Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Weitere Artikel


Die Niederwild-Jagd erhalten

Altenkirchen. "Das fällt uns nicht in den Schoß", lautete das Fazit des Biologen Frank Voigtländer. Seine Ausführungen ...

Verbundenheit zum Westerwald

Altenkirchen. Dass der große Sitzungssaal in der Kreisverwaltung Altenkirchen nicht nur für Sitzungen der Kreisgremien dient, ...

WHC-Platz erhielt einen neuen Rasen

Bettgenhausen. Das Wasser stand auf dem Platz, lief nicht mehr ab und die gesamte Fläche war sehr uneben und rutschig. Es ...

"Ein Leben für Afrika"

Schladern. Ordensschwester Regina Kuhlmann aus Sambia kommt am Samstag, 27. April, zum Förderverein Windeck zur Unterstützung ...

25.000 Euro für Dorferneuerung

Gieleroth/Busenhausen. Aus dem Dorferneuerungsprogramm 2008 des Landes Rheinland-Pfalz wurden insgesamt 25.269 Euro für zwei ...

Altenheime unter einem Dach

Kreis Altenkirchen. Der Kirchenkreis Altenkirchen hat die Zeichen der Zeit erkannt. Während immer mehr private Alteneinrichtungen ...

Werbung