Werbung

Nachricht vom 10.12.2013    

Europa-Union diskutiert Energiewende

Die Europa-Union im Kreis Altenkirchen diskutierte kürzlich in Wissen über das Thema Energiewende. Der frisch wiedergewählte Kreisvorstand stellte außerdem das Programm für das anstehende Kalenderjahr 2014 vor.

Wissen/Kreis Altenkirchen. Mit einer engagierten Diskussion zur europäischen Dimension der Energiewende hat die Europa-Union im Kreis Altenkirchen jetzt in Wissen ihr Jahresprogramm 2013 abgeschlossen. Unter dem Titel „Energiewende auf europäisch“ informierte Markus Schulte aus Alsdorf über die aktuellen Herausforderungen für die europäische Energiepolitik. Vorab wurde der bisherige Kreisvorstand für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Im Frühjahr 2014 steht erneut der Europa-Wettbewerb für Schüler auf dem Programm, diesmal zum Thema „Wie wollen wir leben in Europa?“. Für Februar ist im Kreishaus in Altenkirchen eine Bürger-Diskussion mit Europa-Abgeordneten geplant.

Schon zu Anfang der Veranstaltung entspann sich spontan eine rege Diskussion zwischen im Publikum anwesenden Experten über technische und politische Fragen der deutschen Energiewende, auf deren lokale und regionale Dimension der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hinwies. In seinem Vortrag ordnete Markus Schulte die europäische Energiepolitik zunächst in den weiteren Kontext der europäischen Einigung ein. Energieträger wie Kohle und Kernenergie (Euratom) hätten schon am Anfang der europäischen Einigung eine Rolle gespielt. Der Binnenmarkt sei eng mit dem übergeordneten Ziel einer Friedensunion verknüpft, er habe zudem Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand gebracht. Während es aber im Binnenmarkt für Güter und Dienstleistungen bereits viele Fortschritte gegeben habe, sei der Energie-Binnenmarkt zeitlich dahinter zurückgeblieben. Das Bestreben sei, ihn im kommenden Jahr fertigzustellen. Wichtige Fortschritte auf dem Weg dahin habe es bereits gegeben. Die wesentliche aktuelle Herausforderung sei es, die Ziele von sicherer Energieversorgung, bezahlbaren Energiepreise und Bewältigung der globalen Herausforderung Klimawandel mit einander zu verbinden. Es bestehe Einigkeit darüber, dass der europäische Binnenmarkt für Energie die Grundlage dafür biete, diese Ziele möglichst effizient und kostengünstig zu erreichen.

Gleichzeitig böte sich in Europa allerdings ein Bild großer Gegensätzlichkeit, was die Interessen, Präferenzen und Befindlichkeiten in Fragen der Energiepolitik angehe. So setzten einige Staaten, zum Beispiel Großbritannien, Finnland und Ungarn, ganz klar auf einen Ausbau der Kernenergie, während andere, wie Deutschland, sich von der Kernenergie verabschiedeten bzw. ihren Anteil in Zukunft zurückfahren wollten, wie Frankreich. Wieder andere Mitgliedsländer, zum Beispiel Polen, sähen in der Kohle einen wichtigen Energieträger für die Zukunft. Vor diesem Hintergrund, so Schulte, dürfte sich auch die Einigung auf einen neuen Rahmen energie- und klimapolitischer Zielsetzungen bis 2030 schwierig gestalten. Die Europäische Kommission werde dazu demnächst erste Vorschläge in die Diskussion einbringen. In der an den Vortrag anschließenden Diskussion beleuchteten Beiträge und Fragen der Teilnehmer technische und umweltpolitische Aspekte der Fragestellung. Im Zentrum standen dabei Fragen der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie, die Rolle Europas im globalen Bestreben, den Klimawandel zu bekämpfen und denkbare technologische Entwicklungen im Energiebereich.

Die Mitgliederversammlung bestätigte den bisherigen Vorstand für die kommenden zwei Jahre. In seinem Rechenschaftsbericht dankte der Vorsitzende Markus Schulte allen Vorstandsmitgliedern für ihre aktive Mitarbeit an dem Ziel, die Grundidee der europäischen Einigung zu fördern. Die Europa-Union sei im Kreis Altenkirchen inzwischen eine feste Größe. Er hob insbesondere die Wichtigkeit des Europa-Wettbewerbs für Schüler hervor, der vom zweiten Vorsitzenden, Oberstudienrat Jens Wöllner aus Wissen betreut wird. Gerade vor dem Hintergrund von zunehmender Skepsis gegenüber der europäischen Idee, sei es wichtig, sich regelmäßig Fragen vor allem junger Menschen zu stellen. Neben dem Geschäftsführer Arnim Hammann aus Wissen und dem Schatzmeister Dirk Klein aus Daaden, gehört auch Meike Kilian aus Alsdorf erneut dem Vorstand an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Europa-Union diskutiert Energiewende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


1.000 Euro Spende für Förderverein der Kirche St. Michael

Kirchen. Am St.-Nikolaus-Tag konnte der noch junge Förderverein der Kirche St. Michael Kirchen (Sieg) e. V. aus den Händen ...

Siegesserie des VfL Kirchen beendet

Kirchen. Am vergangenen Sonntag fand der vierte Spieltag der zweiten Faustball-Bundesliga West der Frauen im hessischen Langen ...

Bernd Brato als Überraschungsgast beim Adventslesen

Betzdorf. Zum Auftakt des schon traditionellen Adventslesens für die fünften Klassen in der Bibliothek des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums ...

Gewinner des Schätzspiels erhielten tolle Preise

Pracht. Beim Schätzspiel auf dem Weihnachtsmarkt in Niederhausen gab es viele Gewinner. Während des diesjährigen Weihnachtsmarktes ...

Handballherren siegten im letzten Spiel des Jahres

Wissen. Die Handballherren des SSV95 Wissen unterlagen zwar beim Tabellenführer, im ersten Rückrundenspiel der Saison jedoch, ...

Betzdorfer CDU stellte Kandidaten für Stadtrat vor

Betzdorf. Zahlreiche neue Namen finden sich auf der Liste des CDU Ortsverbandes Betzdorf für die Stadtratswahl im Frühjahr. ...

Werbung