Werbung

Region |


Nachricht vom 24.04.2008    

Ein großer Strauß an Erfahrungen

Schon seit 45 Jahren arbeitet Reinhard Brück für ein und denselben Arbeitgeber - die Westerwald Bank beziehungsweise deren Vorgängerinstitute. Er wurde jetzt gemeinsam mit vielen anderen Berufsjubilaren von Bankvorstand Wilhelm Höser geehrt. Bei dieser Gelegenheit würdigte der Bankvorstand auch die Eigeninitiative der Mitarbeiter zur Weiterbildung.

bankjubilare der ww bank

Region/Hachenburg. Auf vier Jahrzehnte Berufstätigkeit können heute immer weniger Zeitgenossen zurück blicken. Reinhard Brück kann es. Er arbeitet sogar schon 45 Jahre für den gleichen Arbeitgeber, und zwar für die Westerwald Bank und ihre Vorgängerinstitute. Für diese langjährige Treue zur Bank wurde er jetzt neben vielen anderen Berufsjubilaren von Bankvorstand Wilhelm Höser geehrt. Brück begann seine berufliche Laufbahn im April 1963 bei der damaligen Volksbank Wissen, leitete später die Zweigstellen Dattenfeld und Schladern, wo er bis heute tätig ist.
Für 25-jährige Mitarbeit bei der Bank ehrte Höser Birgit Fetthauer, Leiterin der Servicestelle Oberlahr. Fünf Mitarbeiter wurden schließlich für 10-jährige Tätigkeit bei der Westerwald Bank geehrt. Norbert Müller begann seinerzeit bei der Volksbank Westerwald in Ransbach-Baumbach und ist heute als Notes Administrator für das Unternehmen tätig. Auch Anette Deichmanns Bankkarriere begann in Ransbach-Baumbach. Nach verschiedenen Stationen, unter anderem als Sachbearbeiterin in der Auslandsabteilung, arbeitet sie heute im Kunden-Service-Center in Hachenburg.
Heike Herkersdorf arbeitet heute in der Assistenz für das Privatkunden-Team in Hachenburg. Marco Kopper verrichtet seinen Dienst als Kundenberater in Puderbach. Er startete seinerzeit bei der Raiffeisenbank 2000 in Altenkirchen und war später in Weyerbusch und Siershahn tätig. Silke Falkenhahn schließlich arbeitete für die Westerwald Bank als Sachbearbeiterin im Kreditreferat und kurzzeitig auch im Vorstandssekretariat.
Drei Mitarbeitern konnte der Vorstand anlässlich der Feierstunde in Hachenburg dann auch für ihre vor kurzem abgeschlossenen Weiterbildungen gratulieren. Ulrich Bendel erwarb den Grad des Bachelor of Business Administration und schrieb eine Abschlussarbeit über das Firmenkundengeschäft der Westerwald Bank. Christina Schulz und Antje Stöcker schlossen ihre Weiterbildungen zur Bankfachwirtin erfolgreich ab.
Allen Geehrten, so Höser, die einen breiten Strauß an Berufs- und Lebenserfahrung in die tägliche Arbeit einbringen, sei eines gemeinsam: Nämlich die stete Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln und auch eigenverantwortlich Weiterbildungen auf sich zu nehmen. "Von dieser Bereitschaft profitiert die Bank auch im Gesamten." Karl-Peter Schneider, Leiter der Personalabteilung, und Betriebsratsvorsitzende Bärbel Metzger gratulierten ebenfalls allen Jubilaren und würdigten die langjährige gute Zusammenarbeit sowie die erfolgreichen Fortbildungen der Kollegen.
xxx
Foto: Gratulation zu Jubiläen und erfolgreichen Weiterbildungen: Bärbel Metzger, Ulrich Bendel, Norbert Müller, Christina Schulz, Antje Stöcker, Anette Deichmann, Marco Kopper, Birgit Fetthauer, Karl-Peter Schneider, Heike Herkersdorf, Ulrich Brück, Silke Falkenhahn und Bankvorstand Wilhelm Höser.



Kommentare zu: Ein großer Strauß an Erfahrungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Pfadfinder-Spende für kranke Kinder

Schürdt. Vor vier Jahren hatten die DPSG, Deutsche Sankt Georgs Pfadfinder Schürdt/Oberlahr, Stamm Isenburg, damit begonnen, ...

Siegperle nach Bockenau

Kirchen. Zur Tagesreise der "Siegperle" Kirchen am Sonntag, 27. April, stehen im doppelstöckigen Bus noch acht Plätze zur ...

Majestäten schossen auf Ehrenscheibe

Orfgen. Die Sonne lachte vom blauen Himmel, als sich in Orfgen auf dem Schießstand des Kleinkaliber Schützen-Vereins Orfgen ...

WHC-Platz erhielt einen neuen Rasen

Bettgenhausen. Das Wasser stand auf dem Platz, lief nicht mehr ab und die gesamte Fläche war sehr uneben und rutschig. Es ...

Verbundenheit zum Westerwald

Altenkirchen. Dass der große Sitzungssaal in der Kreisverwaltung Altenkirchen nicht nur für Sitzungen der Kreisgremien dient, ...

Die Niederwild-Jagd erhalten

Altenkirchen. "Das fällt uns nicht in den Schoß", lautete das Fazit des Biologen Frank Voigtländer. Seine Ausführungen ...

Werbung