Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.12.2013    

Arno Löffert in Selbstständigkeit gestartet

Neugründung im Landkreis Altenkirchen – mit Löffert-Kunststoffe wagt Arno Löffert nun den Schritt in die Selbstständigkeit. „Jetzt mache ich es selber“, sagte sich der ehemalige Prokurist und Geschäftsbereichsleiter und gründete ein eigenes Unternehmen.

Anke Richter (Gründungsberaterin Beratungsbüro „Neue Kompetenz“) und Arno Löffert (Gründer und Geschäftsführer Löffert-Kunststoffe) (v.l.) arbeiteten bei der Unternehmensgründung zusammen. (Foto: pr)

Kreis Altenkirchen. Arno Löffert war in der Kunststoffbranche unter anderem als Prokurist und Geschäftsbereichsleiter tätig. Für die berufliche Laufbahn hatte er sein Studium aufgegeben, um direkt in ein Unternehmen einzusteigen. Nach 20 Jahren stand jedoch ein unerwarteter Umbruch an.

Aus der nun veränderten Arbeits- und Lebenssituation heraus begann die Suche nach einer Alternative. „Jetzt mache ich es selber“ war das Ergebnis.

Die Gründung eines Unternehmens will geplant sein. Durch eine allgemeine Erstberatung rund um die Existenzgründung bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen mbH sammelte der Gründer grundlegende Informationen. Bei den weiteren ersten Schritten in die Selbstständigkeit wurde Löffert durch das Beratungsbüro „Neue Kompetenz“ unterstützt. Die Betriebswirtin Anke Richter, die nun bereits als Gründungsberaterin seit 15 Jahren im Beratungsbereich der „Neuen Kompetenz“ tätig ist, konnte Löffert mit ihrer Erfahrung bei der Erstellung eines Businessplans und der weiteren betriebswirtschaftlichen Planung tatkräftig unterstützen. Richter betont: „Wir arbeiten nicht nur auf betriebswirtschaftlicher Ebene, sondern unterstützen Existenzgründer wie Herrn Löffert ganzheitlich.“

Nicht zuletzt die aufeinander abgestimmte Hilfe durch WFG und „Neue Kompetenz“ ermöglichte einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit.

Löffert weiß, dass nun vieles von ihm allein abhängt. „In den vergangenen 20 Jahren habe ich mir ein starkes Netzwerk aufbauen können, wovon ich und meine Kunden heute profitieren“, so der Jungunternehmer optimistisch. Das Unternehmen vertreibt nun erfolgreich von Altenkirchen aus Kunststoffprodukte für Dach und Wand wie zum Beispiel Stegplatten, Lichtplatten, Profilbleche, transparente Massivplatten wie zum Beispiel Acrylglas, Platten für die Werbetechnik, wie Alu-Verbundplatten, PVC-Schaumplatten, Schilder, technische Kunststoffe sowie Dreh- und Frästeile.

Arno Löffert ist nach diesem, wie er zugesteht nicht immer einfachen Weg, nun selbst Arbeitgeber und hat bereits eine weitere Mitarbeiterin eingestellt. Heute blickt er zufrieden auf diesen Weg zurück: „Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue. Diese Chance musste ich nutzen.“



Kommentare zu: Arno Löffert in Selbstständigkeit gestartet

1 Kommentar
Alles Gute!
#1 von Lee, am 12.12.2013 um 09:31 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Seit über 50 Jahren Spezialist in der Herstellung von Gesenkschmiedestücken

Willroth. Zum Firmengelände in Willroth mit den früheren Grubenanlagen gehört auch der „stählerne Riese“ (Förderturm), der ...

Auch in 2020 findet das „Heimat shoppen“ in Daaden statt

Daaden. Wer am 11. und 12. September in einem Geschäft in Daaden einkauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, hat ...

Online Vorträge der Verbraucherzentrale

Koblenz. Die Teilnahme ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/online-vortraege möglich.

27. ...

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau auch im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Demnach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Koblenz, das auch für den Landkreis Altenkirchen zuständig ...

Benefizkonzert „Hachenburger Bier-Park live“ bringt über 3.500 Euro

Hachenburg. „Bei diesem Konzert sind so rund 3.574 Euro zusammen gekommen“, freut sich Vertriebsleiter Benny Walkenbach, ...

Corona prägt weiterhin den regionalen Arbeitsmarkt

Kreisgebiet. Wie stark sich Corona auf dem Arbeitsmarkt niederschlägt, zeigt sich deutlich im Vergleich mit dem Vorjahresmonat. ...

Weitere Artikel


Landfrauen Hamm/Sieg besuchten Monschau

Hamm/Sieg. Das Ziel einer kürzlich stattgefundenen Tagesfahrt der Landfrauen Hamm/Sieg war das malerische Eifelstädtchen ...

Neun Pflegeassistenten absolvierten DRK-Kurs

Kreisgebiet. Insgesamt erhielten am Abschlussabend neun Teilnehmerinnen des DRK-Kurses zur Pflegeassistentin ihre Bescheinigungen ...

Tibet-Freunde Westerwald zeigten beeindruckenden Film

Ingelbach. Es roch nach Kaffee und tibetischer Suppe. Man hätte meinen können, die Tibet-Freunde Westerwald hätten sich zur ...

Vortrag „Rund ums Knie“ stieß auf großes Interesse

Altenkirchen. Die Patientenakademie, ein Kooperationsprojekt der Kreisvolkshochschule und des DRK Krankenhauses, hatte zu ...

VfB Wissen-Leichtathleten ehrten ihre Sportler

Wissen. Die Leichtathletikabteilung des VfB Wissen hatte zur diesjährigen Adventsfeier eingeladen. Wie in den Vorjahren ...

Eine wunderschöne Weihnachtsreise begeisterte 45 Kinder

Wissen-Schönstein. "Kokita trifft sich am 5. Dezember um 9 Uhr mit ihren kleinen Freunden an der großen weihnachtlich geschmückten ...

Werbung