Werbung

Nachricht vom 12.12.2013    

Mehr aus Weihnachten machen

Der Weltladen Betzdorf plädiert gerade an Weihnachten für den Kauf fair gehandelter Produkte. Eine große Auswahl an Geschenken und Produkten kann man hier finden und so auch einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten.

Silvia Schmegner(links) und Marina Heinemann vom Weltladen plädieren für ein Weihnachtsfest, das das Wohlergehen aller Menschen und der Natur berücksichtigt. Foto: pr

Betzdorf. "Machen Sie mehr aus Weihnachten mit Produkten und Geschenken, die zusammen bringen, was zusammen gehört: Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung und Freude", dafür setzt sich der Weltladen Betzdorf ein.

In der Weihnachtsbotschaft wird den Menschen auf Erden Frieden verkündet. Frieden, das wussten schon die Propheten des Alten Testamentes ist aber nur dann zu haben, wenn Gerechtigkeit herrscht. Die Bibel hat eine umfassende Vorstellung vom Frieden. Ihr geht es um ein Leben in gerechten Beziehungen, um das Wohlergehen aller, nicht allein der Menschen, sondern der ganzen Schöpfung.

Die Weihnachtszeit, so meinen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens Betzdorf, sei besonders geeignet, über Wege, die das Wohlergehen aller Menschen und der Schöpfung zum Ziel haben nachzudenken und entsprechend zu handeln.



Im Weltladen findet man eine große Auswahl an Produkten und Geschenken, die das Wohlergehen aller berücksichtigen: der Produzentinnen und Produzenten, der Konsumentinnen und der Konsumenten sowie der gesamten Schöpfung.

„Wir können viel tun, um Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung zu fördern, damit alle ein frohes Weihnachtsfest feiern können“, davon sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens überzeugt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehr aus Weihnachten machen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Wahlsonntag: Klösterliche Wanderung mit besonderer Premiere

Limbach/Marienstatt. Besonderes erwartet die Teilnehmer der nächsten geführten Wanderung des Kultur- und Verkehrsverein e.V.(KuV) ...

Hilfe und Begleitung bei frühem Kindsverlust

Dernbach. Im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt lädt die Katharina Kasper-Stiftung ...

Workshop-Reihe: Miteinander Reden in Sachen Inklusion

Altenkirchen. Inklusion heißt partizipieren lassen, beteiligen, gleichberechtigte Teilhabe. Wie sieht denn eigentlich die ...

Herbstfreizeit "Lokal Global": Ferienspaß im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. In dieser Ferienfreizeit geht es in erster Linie darum sich auszuprobieren, kreativ zu sein, Draußen mit Drinnen ...

Kita Löwenzahn in Katzwinkel feiert Weltkindertag

Katzwinkel. Jedes Jahr wird in Deutschland am 20. September der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse ...

Wahlhelfende sind bei der Bundestagswahl gesetzlich unfallversichert

Region. Versichert sind zum Beispiel folgende Tätigkeiten der Wahlhelfer:
* Die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, ...

Weitere Artikel


SvW Anlagenbau kommt nach Betzdorf

Betzdorf. Kürzlich nutzten die Mitglieder der CDU-Verbandsgemeinderats- und Stadtratsfraktion Betzdorf zu einer Betriebsbesichtigung ...

Nikolaus besuchte die Schützen

Wissen. Eine längst gute Tradition ist in der Vorweihnachtszeit die besinnliche Familienfeier der Wissener Schützen, zu der ...

Arche Noah Marienberge voller Optimismus

Katzwinkel-Elkhausen. In der vergangenen Woche konnten endlich die umfangreichen Renovierungsarbeiten im Familienferienhaus ...

F1-Jugend holte Platz 2

Wissen/Region. Bei der 26. Auflage des diesjährigen Holger-Becker Turniers holte sich die F1-Jugendmannschaft der neuen ...

Nikolaus besuchte Museum

Kirchen. „Nikolauszeit im Museum, das ist schon etwas Besonderes, anders lässt sich dieser Andrang kaum erklären“, stellte ...

Graue Mäuse werden wunderschön

Zuerst hieß es einmal in allen drei Fällen „Haare ab“. Die Haare der drei Damen wurden von Sandra Büttner-Velten mehr oder ...

Werbung