Werbung

Region |


Nachricht vom 25.04.2008    

Eheleute Triesch feiern Goldhochzeit

Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 3. Mai die Eheleute Jenni und Günter Triesch aus Neitersen.

goldhochzeitspaar triesch neitersen

Neitersen. Die Eheleute Jenni und Günter Triesch aus Neitersen feiern am Samstag, 3. Mai, das Fest der goldenen Hochzeit. Goldhochzeiter Günter Triesch wurde am 12. Juli 1935 in Mehren geboren. Nach dem Schulabschluss schloss er in Fiersbach eine Lehre als Schumacher ab. Anschließend wechselte er in die Metallindustrie zu einem Landmaschinenbetrieb in Hennef, bevor er eine Stelle bei einer Glasfabrik in Porz antrat. 1960 begann er im Werkzeugbau eines Unternehmens in Neitersen. 1989 trat er aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand. Günter Triesch war früher aktiver Sänger im Gemischten Chor Mehren. In seiner Freizeit fertigt er auch heute noch mit viel Liebe zum Detail Holzschnitz- und Schreinerarbeiten an.
Die Goldjubilarin erblickte das Licht der Welt am 15. Februar 1938 in einem Bonner Krankenhaus. Aufgewachsen ist sie in Neitersen, wo das Ehepaar Triesch noch heute ihr Elternhaus bewohnt. Jenni Triesch absolvierte nach der Schulzeit eine Lehre zur Einzelhandelskauffrau in einem Gemischtwarenladen in Neitersen. Im Anschluss daran war sie zunächst in einem Haushalt in Neitersen, danach einige Jahre bei einer Weberei in Niedersteinebach tätig. Ihren Ehemann lernte sie 1956 beim Tanz in einer Gaststätte in Obernau kennen. Nach der Heirat im Jahr 1958 widmete sie sich ihrer Familie und versorgte den Haushalt. Eine Zeitlang half Jenni Triesch als Postzustellerin in Neitersen aus. Von Mitte der Achtzigerjahre bis 2004 arbeitete sie an der Wursttheke in einem Altenkirchener Warenhaus. Zu ihren Hobbys gehören Bastel- und Handarbeiten. Seit Gründung des Frauenchors Neitersen in 1990 ist sie dort aktive Sängerin. Zudem ist sie Mitglied im VdK- Ortsverband Neitersen und alle 14 Tage trifft sie sich zum Frauenabendkreis in Schöneberg. Die Eheleute Triesch haben eine Tochter und zwei Söhne. Sie werden mit ihren Familien, darunter vier Enkelkinder, zu den ersten Gratulanten am Festtag gehören. (wowa) Foto: wowaTeam



Kommentare zu: Eheleute Triesch feiern Goldhochzeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Interesse an Selbstständigkeit groß

Wissen/Kreis Altenkirchen. Auch Oliver Schrei von der Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft Kreis Altenkirchen, die die Gesamt-Koordination ...

Mehrener zogen Wanderschuhe an

Mehren. Der Dorfverschönerungs-Verein Mehren hatte die Bürger zur Führjahrswanderung in den heimischen Gefilden eingeladen. ...

Preis für die Weiterbildung

Weiterbildungspreis 2008 unter dem Thema „Chancen eröffnen“
Kreis Altenkirchen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, ...

Irische Stories und Musik

Fluterschen. "Irish Folk & Irish Short-Stories" lautet der Titel des Programms, zu dem das Shamrock-Duo am Freitag, 2. ...

Kurse der VHS Flammersfeld im Mai

Flammersfeld. Die Volkshochschule Flammersfeld bietet für dem Monat Mai folgende Kurse an: Im Themenbereich Recht/Mediation ...

Kinder besuchten die Feuerwehr

Wissen. "Feuerwehr - bei uns wird es brenzlig" - unter diesem Motto nahmen acht "kleine Feuerwehrmänner/-frauen" aus ...

Werbung