Werbung

Region |


Nachricht vom 27.04.2008    

Preis für die Weiterbildung

Unter dem Motto "Chancen eröffnen" steht die Verlehung des Weiterbildungspreises des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und des Landesbeirates für Weiterbildung. Bis zum 23. Mai können noch Konzepte eingereicht werden. Darauf weisen die Landtagsabgeordneten Dr. matthias Krell und Thorsten Wehner hin.

Weiterbildungspreis 2008 unter dem Thema „Chancen eröffnen“
Kreis Altenkirchen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur hat gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung Rheinland-Pfalz den diesjährigen Weiterbildungspreis ausgelobt. Bis zum 23. Mai können Privatpersonen oder Einrichtungen mit Sitz in Rheinland-Pfalz ihre Konzepte beim Bildungsministerium einreichen. Das teilten jetzt die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner mit.
Der Preis steht diesmal unter dem Motto "Weiterbildung – Chancen eröffnen". Damit soll der wichtige Beitrag der Weiterbildung zur Steigerung individueller Lebenschancen, zur Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens und zum wirtschaftlichen Wachstum in Rheinland-Pfalz hervorgehoben werden, erklären Krell und Wehner.
Die eingereichten Projekte sollten exemplarisch zeigen, dass sich für Menschen durch Weiterbildungsmöglichkeiten weitere Chancen der persönlichen Entfaltung, beruflichen Entwicklung sowie der Teilhabe an Gesellschaft und des Engagements im Ehrenamt eröffnen. Die SPD-Politiker weisen darauf hin, dass sich die Projekte derzeit in der Durchführungsphase befinden müssten beziehungsweise nicht länger als ein Jahr abgeschlossen sein dürften. Nicht prämiert werden könnten reine Planungskonzepte oder Ideenskizzen.
Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zum Weiterbildungspreis sind in den Wahlkreisbüros der Abgeordneten in Betzdorf, Telefon 02741/970 387, und Wissen, Telefon 02742/912 958 erhältlich oder direkt beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Mittlere Bleiche 61, in 55116 Mainz.



Kommentare zu: Preis für die Weiterbildung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Rollerfahrer schwer verletzt

Schürdt. Am Donnerstag Spätnachmittag stürzte ein Motorrollerfahrer bei dem Versuch, die L 276 in den Wirtschaftsweg von ...

HCE: Unter vollen Segeln voran

Obererbach. Die Hobby Carnevalisten Erbachtal gehen mit frischem Wind und vollen Segeln in die nächsten 25 Jahre ihrer Vereinsgeschichte. ...

Pkw-Vollbrand nach Unfall

Gebhardshain. Zu einem Pkw-Brand auf der L 281 wurden die Mitglieder der Feuerwehr
Steinebach am Freitagabend, 25. April, ...

Mehrener zogen Wanderschuhe an

Mehren. Der Dorfverschönerungs-Verein Mehren hatte die Bürger zur Führjahrswanderung in den heimischen Gefilden eingeladen. ...

Interesse an Selbstständigkeit groß

Wissen/Kreis Altenkirchen. Auch Oliver Schrei von der Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft Kreis Altenkirchen, die die Gesamt-Koordination ...

Eheleute Triesch feiern Goldhochzeit

Neitersen. Die Eheleute Jenni und Günter Triesch aus Neitersen feiern am Samstag, 3. Mai, das Fest der goldenen Hochzeit. ...

Werbung