Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.12.2013    

Westerwald Bank unterstützt Jugendfeuerwehr

6.700 Euro ermöglichen die Anschaffung von Rucksäcken für alle Nachwuchs-Wehrleute im Kreis. Einen symbolischen Spendenscheck überreichte der Vorstand der Westerwald Bank jetzt an Landrat Michael Lieber und Vertreter der Jugendfeuerwehren.

6.700 Euro spendet die Westerwald Bank an die heimischen Jugendfeuerwehren, die damit für alle Aktiven einen Multifunktionsrucksack anschaffen können. Foto: pr

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vorweihnachtliche Überraschung für die Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen: Die Westerwald Bank unterstützt die Arbeit der 17 Jugendwehren mit einer Spende von insgesamt 6.700 Euro, die die Bankvorstände Dr. Ralf Kölbach und Markus Kurtseifer an Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain und Vertreter der heimischen Jugendfeuerwehren übergaben. Damit werden für die rund 350 Kinder und Jugendlichen einheitliche Multifunktionsrucksäcke mit dem Emblem der Deutschen Jugendfeuerwehr angeschafft.

„In der Feuerwehr bzw. in der Jugendfeuerwehr zu sein, heißt Bereitschaft zu zeigen, sich einer Ausbildung zu stellen und Kameradschaft zu pflegen. Wenn es in einer Gemeinde eine starke Feuerwehr gibt, dann ist es sicherlich auch ein Verdienst einer guten Jugendarbeit, die wir grundsätzlich im Sinne der Zukunftsfähigkeit unserer Region unterstützen“, unterstrich Kölbach im Rahmen der Spendenübergabe in der Kreisverwaltung. Aktive Feuerwehren leisten nach seiner Einschätzung einen wesentlichen Beitrag für den Zusammenhalt in den heimischen Dörfern. Die Westerwald Bank unterstützt auch die Jugendfeuerwehren im Bereich ihres Geschäftsgebietes im Westerwaldkreis und im Landkreis Neuwied mit entsprechenden Spenden.

Für Landrat Michael Lieber hat sich die konsequente Arbeit der Jugendfeuerwehren ausgezahlt. Sie seien die Basis für den Nachwuchs der Feuerwehren vor Ort. Lieber und Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain dankten den Vertretern der Westerwald Bank für die Spende, die die Wertschätzung für die Arbeit der Wehren belege.

Neben den feuerwehrspezifischen Ausbildungen und Aktionen gehört bei den heimischen Jugendwehren auch die auf Freizeitgestaltung ausgerichtete Jugendarbeit auf dem Programm. Im Jahreswechsel findet unter anderem ein großes Sommerlager bzw. ein Ausflug in einen Freizeitpark für alle Jugendfeuerwehrleute im Kreis statt.



Kommentare zu: Westerwald Bank unterstützt Jugendfeuerwehr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


DRK-Kreisverband dankt ehrenamtlichen Helfern

Wissen/Altenkirchen. Zu einem weihnachtlichen Frühstück lud der DRK-Kreisverband Altenkirchen seine ehrenamtlichen Helfer ...

Daadener Verwaltung will keine Spekulationen zur Reform

Daaden. Die Daadener Verwaltung wird gegen den Gesetzesbeschluss vom 13. Dezember, der die Eingliederung der Stadt Herdorf ...

1. Westerwälder Bogen-Turnier der Schulen

Hamm/Sieg. Vor kurzem fand an der IGS Hamm/Sieg das 1. Westerwälder Schul-Bogen-AG-Turnier statt, bei dem 20 junge Schützen ...

Montaplast ehrte die besten Azubis

Morsbach. Insgesamt drei Auszubildende der Montaplast GmbH konnten an die Erfolge der vergangen Jahre anknüpfen und erneut ...

Waldbauverein Altenkirchen in Boppard

Region. Auch in diesem Jahr nahmen viele Waldbesitzer aus dem Kreis Altenkirchen, organisiert im Waldbauverein Altenkirchen ...

Kreisvolkshochschule begibt sich auf Tagesfahrt

Altenkirchen. Das Stellarium Erkrath und das Neanderthalmuseum sind Ziel einer Tagesfahrt unter dem Motto „Eine kleine Zeitreise“, ...

Werbung