Werbung

Nachricht vom 21.12.2013    

In Sachen Verkehrssituation einiges erreicht

Die CDU-Fraktion im Stadtrat Betzdorf teilt mit, dass sie nun Antwort vom Landesbetrieb Mobilität Diez erhalten hat, und bereits einige Dinge erreicht hat, aber noch längst nicht zufrieden ist. Der "Verkehrsdialog" war im August von den Christdemokraten gestartet worden.

Betzdorf. Die CDU–Stadtratsfraktion Betzdorf setzt sich wie im Verkehrsdialog im August erarbeitet für die Verbesserung der Verkehrssituation in Betzdorf ein. Die seinerzeitige Anfrage an den Landesbetrieb Mobilität in Diez führte zu Untersuchungen der Verkehrssituation und nun zu einer Antwort an die Christdemokraten.
CDU-Fraktionssprecher Hollmann zieht ein kurzes Fazit: „Wir haben einiges erreicht, aber wir sind längst nicht zufrieden.“

Folgende Themen werden von der Landesstraßenverwaltung bewertet: Beleuchtung Barbaratunnel. Im Bereich des Barbaratunnels wurde bereits nach der Unfallkommissionssitzung im Jahr 2010 die Leuchtstärke der adaptiven Ausleuchtung erhöht, so der Landesbetrieb. „Eine verdeckte Geschwindigkeitsmessung hat eine durchschnittliche Geschwindigkeit von ca. 50 km/h ergeben“, so Ulrich Neuroth vom Landesbetrieb Mobilität. „Für eine Beschränkung auf die in Rheinland-Pfalz nicht übliche Geschwindigkeit von 40 km/h sehen wir derzeit keinen Handlungsbedarf.“

Die Ausfahrt in Richtung Kirchen wurde den Richtlinien entsprechend mit Hilfe von Schleppkurvenberechnungen geplant. Danach ist diese Kurve auch für LKWs problemlos zu befahren. Ein Kanaldeckel und die Kontrollschachtabdeckungen aus Metall sollen in Kürze gegen weniger glatte aus Beton getauscht werden. CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann betont: „Der Austausch des Kanaldeckels im Kurvenbereich der Ausfahrt wird die Sicherheit vor allem für Motoradfahrer erhöhen.“

Steinerother Straße: Die Analyse der Situation an der L 280/B62, insbesondere im Bereich des Tunnels, „Siegkreisels“, erfolgt im Rahmen einer Diplomarbeit an der Uni Siegen, teilt der Landesbetrieb mit. Danach soll entschieden werden, welche Veränderungen der Verkehrsführung nötig sind. „Eine Verbesserung des Verkehrsflusses an dieser Stelle ist unerlässlich“, unterstreicht Werner Hollmann das Ziel seiner Fraktion.

Die Infotafel für die Linksabbieger-Spur an der Einmündung der K 107 auf die L 288 in Richtung Betzdorf wird wie von der CDU–Fraktion gefordert aufgestellt. „Ein schöner Erfolg für uns“, so CDU-Ratsherr Michael Werthebach.

Zu guter Letzt geht der Landesbetrieb auf die Forderungen zur B 62 ein. Auf der B 62 in der Wilhelmstraße ist nach Fertigstellung des Kreisverkehrsplatzes und gleichzeitiger Inbetriebnahme der vorhandenen Ampelanlagen mit gelegentlichem Rückstau zu rechnen. Der Landesbetrieb regt eine einvernehmliche Lösung im Stadtrat an. „Wir werden die Situation überprüfen und ich bin zuversichtlich, dass wir im Stadtrat eine Lösung finden werden“, stellt Werner Hollmann klar.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Sachen Verkehrssituation einiges erreicht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Unfall in Betzdorf: Auto fährt ungebremst in Ladenlokal

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, 28. Februar, gegen 9 Uhr in Betzdorf wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein Auto fuhr in ein Ladenlokal und erfasste eine Person. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.


Kreisgesundheitsamt: Was passiert bei Corona-Verdacht?

INFORMATION | Wie alle Gesundheitsämter steht auch das Altenkirchener Gesundheitsamt im permanentem Austausch mit anderen Behörden und Akteuren, um Informationen zum neuartigen Corona-Virus (Covid-19-Virus) auszutauschen und abzugleichen und die Abläufe beim Auftreten von entsprechenden Verdachtsfällen vorzubereiten


Region, Artikel vom 28.02.2020

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Bei Bürgern aus Kirchen, Betzdorf und Herdorf gingen am 20. Februar Anrufe ein, hinter denen der sogenannte Enkeltrick steckte. In einem Fall aus Kirchen hatten die Betrüger Erfolg. Das Opfer erhielt mehrere Anrufe einer Frau, die er für seine Enkelin hielt.


Wintereinbruch sorgt für Einsätze bei Feuerwehren im Kreis

Der Wintereinbruch am Donnerstag, 27. Februar, sorgte bei den Feuerwehren im Kreis Altenkirchen für mehrere Einsätze. Wie die Feuerwehr im Raum Flammersfeld mitteilt, blieb es bei umgestürzten Bäumen. Personen wurden nicht verletzt.


Katzwinkel: Zwischen Klimaschutz und Erhalt der Bäckerei

„Klimaschutz geht uns alle an“, mit diesen einleitenden Worten begann die Sitzung des Ortsgemeinderates in Katzwinkel. Neben diesem, für alle wichtigen Thema, entschied der Rat sich auch am Projekt „Blühende Friedhöfe“ zu beteiligen und eine der überaus erfreulichen Botschaften des Abends lautete: Die Landbäckerei im Ort bleibt bestehen und wird weiter geführt.




Aktuelle Artikel aus Region


Fusionsvereinbarung unterschrieben:
Neitersen und Obernau verschmelzen bald

Obernau. Aus 68 mach 67: Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld schrumpft am 1. Januar 2021 um eine Ortsgemeinde. ...

Katzwinkel: Zwischen Klimaschutz und Erhalt der Bäckerei

Katzwinkel. Die erste Sitzung des Gemeinderates in Katzwinkel am Donnerstag (27. Februar) hatte einige interessante Themen ...

Kreisgesundheitsamt: Was passiert bei Corona-Verdacht?

Altenkirchen. Dazu zählen das Gesundheitsministerium in Mainz, das Landesuntersuchungsamt, das Robert-Koch-Institut (RKI). ...

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Betzdorf/Kirchen. Diese gab vor, in Siegen bei einem Notar zu sitzen und 10.000 Euro für den Erwerb einer Eigentumswohnung ...

Unfall in Betzdorf: Auto fährt ungebremst in Ladenlokal

Betzdorf. Ein 54-Jähriger war mit seinem Pkw auf der Wilhelmstraße in Richtung Wissen unterwegs. Aus ungeklärter Ursache ...

„Mobbing nicht mit mir!“ macht Kinder stark

Katzwinkel. Am Samstag, den 29. Februar in der Zeit von 15 bis 17 Uhr findet in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel (Barbarastraße) ...

Weitere Artikel


Auch das geschieht mitten in Deutschland

Herdorf. Es geschah am Samstag, 21. Dezember, 4.05 Uhr, mitten in Deutschland, in Herdorf. Es ist kalt, kurz vor Weihnachten.

Ein ...

Ralf Giel 40 Jahre bei der Arbeitsagentur

Umso erfreulicher sind diese Jubiläen, wenn sie auch gefeiert werden können. Im vergangenen Monat war es in der Agentur für ...

Landesrechnungshof beanstandet Zahlung von Insolvenzgeld

Kreis Altenkirchen. Der Landesrechnungshof hat die Verbandsgemeinden an den Pranger gestellt, weil diese in Insolvenzfällen ...

Franziska Häußler gewann beim Wettbewerb der Unfallkasse RLP

Altenkirchen/Andernach. Schon Tradition hat der Termin für die Preisverleihung zum landesweiten Mal- und Zeichenwettbewerb ...

1. Westerwälder Bogen-Turnier der Schulen

Hamm/Sieg. Vor kurzem fand an der IGS Hamm/Sieg das 1. Westerwälder Schul-Bogen-AG-Turnier statt, bei dem 20 junge Schützen ...

Daadener Verwaltung will keine Spekulationen zur Reform

Daaden. Die Daadener Verwaltung wird gegen den Gesetzesbeschluss vom 13. Dezember, der die Eingliederung der Stadt Herdorf ...

Werbung