Werbung

Region |


Nachricht vom 27.04.2008    

Andreas Krüger neuer Wehrführer

Andreas Krüger heißt der neue Wehrführer des Löschzuges Weyerbusch der Altenkirchener Verbandsgemeinde-Feuerwehr. Er tritt die Nachfolge von Gerd Müller an, der im Juli die Altersgrenze erreicht haben wird.

neuer wehrführer andreas krüger

Weyerbusch. Andreas Krüger aus Weyerbusch wird die Nachfolge des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Altenkirchen, Löschzug Weyerbusch, Hauptbrandmeister Gerd Müller, antreten. 25 aktive Feuerwehrmänner und zwei aktive Feuerwehrfrauen hatten sich im Schulungsraum des Feuerwehr-Gerätehauses in Weyerbusch eingefunden, um nach genau festgelegtem Prozedere die neue Wehrführung zu wählen. In Vertretung von Bürgermeister Heijo Höfer hatte der Verbandsgemeinde-Wehrleiter Günter Imhäuser die Versammlungs-Leitung übernommen. Ihm zur Seite standen von der Verbandsgemeinde Hans-Walter Krämer und Christoph Schumacher sowie die beiden gewählten Wahlhelfer Engelbert Bohlscheid und Tim Janotta.
Krämer erklärte, dass mit Ablauf des Monats Juli Wehrführer Müller das 60. Lebensjahr erreicht und damit aus dem aktiven Dienst ausscheiden muß. Müller selbst schlug als seinen Nachfolger Oberbrandmeister Andreas Krüger vor. Von anderer Seite wurde noch der bisherige stellvertretende Wehrführer Engelbert Bohlscheid genannt, der aber die Kandidatur ablehnte.
Im folgenden Wahlgang erhielt Krüger die erforderliche Mehrheit und wird nun Bürgermeister Höfer zur Ernennung vorgeschlagen. Krüger, 1965 geboren, trat 1985 in den Löschzug Weyerbusch ein. Er belegte und bestand seitdem diverse Ausbildungslehrgänge auf Kreis- und auf Landesebene. Seit 1988 ist er Kreisausbilder im Landkreis Altenkirchen, seit 1990 Feuerwehrgerätewart. 1991 wurde er zum Brandmeister befördert und erwarb 1993 zudem die Amateurfunklizenz. 1995 wurde er zum Oberbrandmeister befördertund er ist seit 1997 Feuerwehr-Wertungsrichter. Er war auch mit beim Hochwassereinsatz in Krapkowice in Polen. 2005 wurde ihm das silberne Feuerwehr-Ehrenabzeichen am Bande und 2007 die Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Im Löschzug Weyerbusch fiel Krüger durch seine große Übersicht und Organisation bei der technischen Hilfe bei Verkehrsunfällen auf. Krüger wurde für eine Amtszeit von zehn Jahren gewählt. (wowa)
xxx
Verbandsgemeinde-Wehrleiter Günter Imhäuser (rechts) gratulierte Oberbrandmeister Andreas Krüger zur Wahl zum Wehrführer. Fotos: wowaTeam


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Andreas Krüger neuer Wehrführer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Seit Mittwoch gibt es sechs weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4956. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 10,1.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


B8 wird saniert: LBM kündigt Beeinträchtigungen an

Wie der LBM Diez mitteilt, wird die B 8 im Bereich zwischen Oberölfen und Altenkirchen ab dem 2. August saniert. Seit dem 26. Juli werden die vorhandenen Bankette und Entwässerungseinrichtungen erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden die schadhaften Asphaltschichten abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.




Aktuelle Artikel aus Region


Steigende Zahl illegaler Entsorgungen: Grünabfälle gehören nicht in die Natur

Wissen/Region. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass auch unsachgemäß entsorgte Gartenabfälle dem empfindlichen Ökosystem ...

Lionsclub Westerwald: Andreas Reingen ist neuer Präsident

Betzdorf. Bis Oktober 2020 konnten Veranstaltungen noch in Präsenz stattfinden, danach gab es bedingt durch die Pandemie ...

Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 24 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

"Allein unter Geiern!": La Signora auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Seit Jahren ist La Signora in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs. ...

Weitere Artikel


Mittelstand hat Chancen in Fernost

Altenkirchen. Aus dem Westerwald nach Fernost? Dafür bedarf es sorgfältiger Vorbereitungen und jeder Menge Informationen. ...

Mit Sämaschine Ampel umgeknickt

Flammersfeld. Für gut eine Stunde war am Samstagvormittag zwischen 11 und 12 Uhr die B 256, Ortsdurchfahrt Flammersfeld, ...

Museumsscheune wartet auf Besucher

Helmenzen. Ein gutes Dutzend Mitglieder des Arbeitskreises Heimatkunde und Brauchtumspflege Wölmersen-Altenkirchen unter ...

Eine bunte "Blumenecke"

Altenkirchen. Mit buntem Leben wird ein Teil des ehemaligen Autohauses Farrenberg in der Rathausstraße 2 in Altenkirchen ...

Pkw-Vollbrand nach Unfall

Gebhardshain. Zu einem Pkw-Brand auf der L 281 wurden die Mitglieder der Feuerwehr
Steinebach am Freitagabend, 25. April, ...

HCE: Unter vollen Segeln voran

Obererbach. Die Hobby Carnevalisten Erbachtal gehen mit frischem Wind und vollen Segeln in die nächsten 25 Jahre ihrer Vereinsgeschichte. ...

Werbung