Werbung

Nachricht vom 22.12.2013    

Kunst im Diakonischen Werk Altenkirchen

Das Diakonische Werk Altenkirchen wird bunter, zumindest die Flure. Eine Konfirmandengruppe der Evangelischen Kirchengemeinde gestaltete dauerhafte Kunstwerke zum Thema Diakonie. Das Projekt wurden von der Jugendkunstschule des Kreises begleitet.

Konfirmanden gestalteten die Flure im Diakonischen Werk Altenkirchen. Foto: pr

Altenkirchen. Viele bunte Bilder und zwei bemalte Stühle sind das Ergebnis eines gemeinsamen Kunstprojektes der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen und des Diakonischen Werkes des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen.

Da der ursprüngliche Standort des Diakonischen Werkes Altenkirchen, der Stadthallenweg 16 gerade renoviert und umgebaut wird, hat die Diakonie in der Bahnhofstraße 28 bis Dezember 2015 ein Ausweichquartier bezogen. Ein langer, grauer Flur war bisher prägend für das Erscheinungsbild der vorübergehenden Büroräume.

Vor diesem Hintergrund und der Frage, wie man die Idee der diakonischen Arbeit besser an Konfirmanden weitergeben kann, hat das Diakonische Werk zusammen mit Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards das Projekt Konfirmanden-Diakonie-Kunst entwickelt. Ziel des Projekts war es, die Flure des Diakonischen Werks neu zu gestalten, damit die Besucher der Diakonie etwas mehr Freude und Mut bekommen.

Gemeinsam mit den Künstlern Tanja Corbach und Peter Wesselmann von der Jugendkunstschule Altenkirchen wurde mehrmals nachmittags in der Jugendkunstschule verschieden Spachtelbilder, Bilder aus Ton und zwei Stühle gestaltet.
"Wir wollen mit unseren Kunstwerken den Menschen, die Hilfe brauchen und in das Diakonische Werk in Altenkirchen kommen, und denen, die hier arbeiten, ein Gefühl von Daheimsein und Wohlbefinden geben" so die Konfirmandengruppe bei der Vorstellung ihrer Kunstwerke im Diakonischen Werk.

Weitere Informationen zu den Angeboten des Diakonischen Werks Altenkirchen erhalten Sie unter Tel. 02681 8008 20, E-Mail: info@diakonie-altenkirchen.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kunst im Diakonischen Werk Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

Kinderkarneval in Katzwinkel

Kinderkarneval in Katzwinkel

Am Freitag, 21. Februar, hieß es wieder Katzwinkel, Glück Auf!!! Der Kinderkarneval am Freitag nach Altweiber ist aus Katzwinkel nicht mehr wegzudenken. Aber ohne das Engagement von Janine Würden, Carmen Wäschenbach und Katja Wilhelm wäre so eine Sitzung nicht zu stemmen. Da sind sich auch die Kinder einig, die fleißig wochenlang für Ihre Auftritte geübt hatten. Die viele Arbeit sollte sich bezahlt machen. Mit großen Applaus und dreimal „Katzwinkel, Glück Auf“ erschallte es mehrfach donnernd vom begeisterten Publikum.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Am Freitag, 21. Februar, war es wieder soweit. Oberlahr war das „Mekka“ der Karnevalisten aus nah und fern. Die Tanzgruppen und Musikzüge aus der Region, aber auch aus dem Nachbarbundesland NRW, kamen auch in diesem Jahr wieder gerne nach Oberlahr. Es ist mittlerweile für viele der Aktiven ein „Freundschaftstreffen“.




Aktuelle Artikel aus Region


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Wissen. In diesem Jahr wird, bereits wie im Vorjahr, mit der Aufstellung ab 13 Uhr im Kreuztal begonnen. Für musikalische ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

Weitere Artikel


Kreisverwaltung erneut ausgezeichnet

Altenkirchen. Im Jahr 2007 wurde erstmals geprüft und dokumentiert was die Kreisverwaltung Altenkirchen als Arbeitgeber tut ...

Jahresabschluss gefeiert

Birken-Honigsessen. Die Weihnachtsfeier der Jugend machte den Auftakt, die startete nachmittags mit einer Bowlingpartie ...

Sportliche Weihnachtsfeier beim TuS Germania Bitzen

Bitzen. Um das Sportjahr im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsfeier traditionsgemäß ausklingen zu lassen, fanden sich die ...

Neuer Wissener Beitrag erschienen

Wissen. „Wissens Höhere Schulen ab 1861“ – so lautet der Titel des 34. Wissener Beitrages, der pünktlich zum Ehemaligentreffen ...

Landesrechnungshof beanstandet Zahlung von Insolvenzgeld

Kreis Altenkirchen. Der Landesrechnungshof hat die Verbandsgemeinden an den Pranger gestellt, weil diese in Insolvenzfällen ...

Ralf Giel 40 Jahre bei der Arbeitsagentur

Umso erfreulicher sind diese Jubiläen, wenn sie auch gefeiert werden können. Im vergangenen Monat war es in der Agentur für ...

Werbung