Werbung

Nachricht vom 22.12.2013    

Kreisverwaltung erneut ausgezeichnet

Die Kreisverwaltung Altenkirchen ist nun zum dritten Mal als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Die Hertie-Stiftung nahm das Prüfverfahren erneut vor, da ging es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die öffentliche Verleihung der Auszeichnung ist für den Frühsommer vorgesehen.

Altenkirchen. Im Jahr 2007 wurde erstmals geprüft und dokumentiert was die Kreisverwaltung Altenkirchen als Arbeitgeber tut und in Zukunft tun kann, um ihren Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu helfen. Seitdem ist die Verwaltung für ihr familienbewusstes Engagement mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.

Nun hat die Hertie-Stiftung der Kreisverwaltung Altenkirchen dieses Zertifikat für ihren Einsatz zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf erneut bestätigt. Mit dieser Auszeichnung wird die kontinuierliche Umsetzung gewürdigt und die erfolgreiche Teilnahme am dritten Prüfverfahren bescheinigt.

Gleichzeitig hat sich die Verwaltung zu weiteren Handlungsschritten für die Zukunft verpflichtet. Die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist auch unter dem Aspekt der demografischen Wandels ein Instrument der Kreisentwicklung, um auch den drohenden Fachkräftemangel im eigenen Haus abzumildern.

Die von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufene Zertifizierung ist ein anerkanntes Qualitätssiegel und wird von allen Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft empfohlen. Mit einem fest vorgegebenen Verfahren und verbindlichen Zielvereinbarungen sorgt das Audit dafür, dass Familienbewusstsein im Arbeitsalltag Schritt für Schritt verankert wird. Die praktische Umsetzung wird jährlich überprüft; die Auszeichnung jeweils für drei Jahre verliehen.

Die öffentliche Verleihung der Zertifikatsurkunde erfolgt im Frühsommer 2014.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisverwaltung erneut ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Das Duo der CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Altenkirchen für die Landtagswahl im kommenden Jahr ist komplett: In der Neiterser Wiedhalle setzte sich am Freitagabend (25. September) Dr. Matthias Reuber gegen Jessica Weller, Rasim Marz und Marian Lemmermann durch. Er tritt im Wahlkreis 2 Altenkirchen an. Im Wahlkreis 1 Betzdorf war Michael Wäschenbach vor knapp zwei Wochen auf die Spitzenposition gehievt worden.


Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Die offizielle Indienststellung eines neuen Kommandowagens beim Löschzug Flammersfeld erfolgte am Freitag, 25. September. Das Fahrzeug, ein VW Amarok mit Doppelkabine und Ladefläche, steht der Führung nun als Einsatzmittel zur Verfügung. Wie der ehemalige Wehrleiter der alten Verbandsgemeinde Flammersfeld mitteilte, ist dieses Fahrzeug im Rahmen des Fahrzeugkonzeptes der Alt-VG Flammersfeld beschafft worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Bergenhausen. Gegen 13.30 Uhr wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Unfall auf der B 256 gerufen. Neben dem Rettungsdienst ...

Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Flammersfeld. Der Löschzug Flammersfeld traf sich am Freitag, 25. September, im Gerätehaus. Grund für die Versammlung waren ...

Metallsenioren trafen sich im Kulturwerk

Wissen. Nach der Begrüßung wies Sprecher Reiner Braun darauf hin, dass die traditionelle Jahresfahrt wegen der Corona-Krise ...

CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Neitersen. Das war ein eher seltener Anblick am Freitagabend (25. September): Gleich vier Bewerber hatten in der Neiterser ...

Klima-Demo in Altenkirchen war ein friedliches Fest

Altenkirchen. Ziel der Veranstaltung war es, ein Zeichen für eine entschiedenere Klimapolitik zu setzen, und eine schnellere ...

Barbara-Grundschule Katzwinkel: Eltern bringen Farbe ins Spiel

Katzwinkel. Die Bergbauschauanlage in Katzwinkel sollte eigentlich Ende des dritten Quartals in diesem Jahr so gut wie fertig ...

Weitere Artikel


Jahresabschluss gefeiert

Birken-Honigsessen. Die Weihnachtsfeier der Jugend machte den Auftakt, die startete nachmittags mit einer Bowlingpartie ...

Sportliche Weihnachtsfeier beim TuS Germania Bitzen

Bitzen. Um das Sportjahr im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsfeier traditionsgemäß ausklingen zu lassen, fanden sich die ...

MGV Dünebusch lud zur musikalischen Weihnachtsfeier

Bitzen-Dünebusch. Im Bergtreff in Bitzen-Dünebusch veranstaltete am Samstagabend der MGV Dünebusch seine traditionelle Weihnachtsfeier, ...

Kunst im Diakonischen Werk Altenkirchen

Altenkirchen. Viele bunte Bilder und zwei bemalte Stühle sind das Ergebnis eines gemeinsamen Kunstprojektes der Evangelischen ...

Neuer Wissener Beitrag erschienen

Wissen. „Wissens Höhere Schulen ab 1861“ – so lautet der Titel des 34. Wissener Beitrages, der pünktlich zum Ehemaligentreffen ...

Landesrechnungshof beanstandet Zahlung von Insolvenzgeld

Kreis Altenkirchen. Der Landesrechnungshof hat die Verbandsgemeinden an den Pranger gestellt, weil diese in Insolvenzfällen ...

Werbung