Werbung

Nachricht vom 22.12.2013    

Jahresabschluss gefeiert

Die St.-Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen feierte mit der Jugend und den Mitgliedern den Jahresabschluss. Die Bruderschaft blickte auf ein gutes Jahr zurück und der Dank galt allen, die dazu beitrugen. im Jahr 2014 hat die Bruderschaft viel vor.

Birken-Honigsessen. Die Weihnachtsfeier der Jugend machte den Auftakt, die startete nachmittags mit einer Bowlingpartie auf der Bowlingbahn in Kirchen. Durch die Organisatoren und zugleich Jungschützenmeister, Peter Görgen und Simon Wunderlich, wurden im Anschluss ein paar Geschenke an die Jugendlichen verteilt. Parallel wurden die guten Leistungen, sowie die tatkräftigen und sportlichen Erfolge der Schützenjugend, nochmals hervorgehoben. Die Feier nahm bei Speis und Trank im Schützenhaus ihren gemütlichen Ausklang.

Am Donnerstag, den 19. Dezember, wurde der Jahresabschluss der Bruderschaft in der Hubertushütte „Auf dem Uhlenberg“ gebührend gefeiert. Nach diesem offiziellen und letzten Trainingstag ließen die anwesenden Mitglieder und Gäste das Jahr Revue passieren. Viele unter den Versammelten haben im abgelaufenen Jahr ihren wichtigen Teil beigetragen und sich in besonderer Weise für den Schießsport engagiert. Bevor der Abend in gewohnt gemütlicher Atmosphäre ausklang, ließ es sich Brudermeister Jörg Gehrmann nicht nehmen, allen Unterstützern und Gönnern für ihre wertvolle Hilfe ausdrücklich zu danken.

Investitionen für 2014
Unter der Berücksichtigung von ökonomischen Aspekten, finanziellen Wertsteigerungsfaktoren und zukunftsorientierten Grundsätzen werden im kommenden Jahr größere, einmalige Investitionen getätigt. Geplant ist eine neue Heizungsanlage, entweder Gastherme oder Pellet, da die derzeitige bereits 30 Jahre alt ist.
Des Weiteren wird der 10 Meter Stand mit einem neuen Boden bestückt und die Wand zwischen diesem, sowie dem Gastraum, durch eine Glasflügeltür ersetzt. Hintergrund ist, dass somit der Schießbetrieb besser ins Augenmerk fällt (gerade bei Veranstaltungen wie das Ortsvereinspokalschießen) und bei Vermietungen ein großer Raum, ohne optische Trennung, zur Verfügung steht. Die alte Theke wurde bereits aus logistischen Gründen in der 50. Kalenderwoche gegen ein ausgedehntes Exemplar ersetzt und erstrahlt nun in neuer Pracht.

Nicht zu vergessen sind langjährige verschiedene Projekte auch außerhalb des Schießsportwesens. Im letzten Quartal ist das Wegekreuz in Weyersberg inspiziert und winterfest gemacht worden. Unter der Leitung von Andreas Reuber wurden ein neuer Schutzanstrich und die Pflege der Anpflanzung durchgeführt. Insgesamt ist die Bruderschaft Pflegepate von zwei Wegekreuzen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresabschluss gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Weitere Artikel


Sportliche Weihnachtsfeier beim TuS Germania Bitzen

Bitzen. Um das Sportjahr im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsfeier traditionsgemäß ausklingen zu lassen, fanden sich die ...

MGV Dünebusch lud zur musikalischen Weihnachtsfeier

Bitzen-Dünebusch. Im Bergtreff in Bitzen-Dünebusch veranstaltete am Samstagabend der MGV Dünebusch seine traditionelle Weihnachtsfeier, ...

Blog: Von den Freuden und Leiden der Weihnachtszeit

Als erstes möchte ich Ihnen mitteilen, dass mir diesbezüglich ein Paradoxum aufgefallen ist. Alle reden davon, dass die Weihnachtszeit ...

Kreisverwaltung erneut ausgezeichnet

Altenkirchen. Im Jahr 2007 wurde erstmals geprüft und dokumentiert was die Kreisverwaltung Altenkirchen als Arbeitgeber tut ...

Kunst im Diakonischen Werk Altenkirchen

Altenkirchen. Viele bunte Bilder und zwei bemalte Stühle sind das Ergebnis eines gemeinsamen Kunstprojektes der Evangelischen ...

Neuer Wissener Beitrag erschienen

Wissen. „Wissens Höhere Schulen ab 1861“ – so lautet der Titel des 34. Wissener Beitrages, der pünktlich zum Ehemaligentreffen ...

Werbung