Werbung

Region |


Nachricht vom 27.04.2008    

Mit Sämaschine Ampel umgeknickt

Voll gesperrt werden musste für gut eine Stunde die B 256 in Flammersfeld. Der Grund: Ein Landwirt hatte vergessen, die Spurhalter einer Mais-Sämaschine einzufahren. Die Folge: Die Spurhalter blieben an der Stromleitung hängen. Die umgeknickte Ampelanlage musste von von der Straße entfernt werden.

ampel umgerissen

Flammersfeld. Für gut eine Stunde war am Samstagvormittag zwischen 11 und 12 Uhr die B 256, Ortsdurchfahrt Flammersfeld, im Bereich der Fußgängerampel voll gesperrt. Ein Landwirtschafts-Fahrzeug hatte die B 256 aus Richtung Schürdt kommend in Richtung Flammersfeld Ortsmitte befahren. Der Traktor war mit einer Maissämaschine bestückt. Kurz nach dem Passieren der Ampelanlage gab es einen lauten Knall und der Traktorfahrer bemerkte, dass sein Fahrzeug abgebremst wurde. Sekunden später lagen beide Ampelmasten der Fußgängerampelanlage quer auf der B 256 und ebenso die zerrissenen Stromleitungen. Die Feuerwehr Flammersfeld wurde umgehend alarmiert und veranlasste aus Sicherheitsgründen eine Vollsperrung der Bundesstraße.
Der Traktorfahrer hatte nach eigenen Angaben übersehen, dass die Spurhalter der Maissämaschine nicht eingeklappt waren. Damit erreichte das Gerät eine Gesamthöhe von gut sechs Metern. Die Spurhalter blieben an der der Stromleitung mit Sicherungsdrahtseil hängen und knickten sie schließlich in Fahrtrichtung um. Das RWE entfernte die Sicherungen, so dass die Ampelanlage ohne Stromversorgung war und von der Feuerwehr von der Straße entfernt werden konnte. Der Sachschaden wird auf 15 bis 20.000 Euro geschätzt. (wwa)
Foto 9575: Mit dem Spurhalter legte der Traktorfahrer die Ampel um. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Mit Sämaschine Ampel umgeknickt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Museumsscheune wartet auf Besucher

Helmenzen. Ein gutes Dutzend Mitglieder des Arbeitskreises Heimatkunde und Brauchtumspflege Wölmersen-Altenkirchen unter ...

Löschzüge hatten 92 Einsätze

Flammersfeld. Hans-Dieter Lehnard, Verbandsgemeinde-Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Flammersfeld, stellte jetzt die ...

Mit neuem Schwung in die Saison

Neitersen. Der Winter ist endgültig vorbei, die Mitglieder der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen, ...

Mittelstand hat Chancen in Fernost

Altenkirchen. Aus dem Westerwald nach Fernost? Dafür bedarf es sorgfältiger Vorbereitungen und jeder Menge Informationen. ...

Andreas Krüger neuer Wehrführer

Weyerbusch. Andreas Krüger aus Weyerbusch wird die Nachfolge des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Altenkirchen, Löschzug ...

Eine bunte "Blumenecke"

Altenkirchen. Mit buntem Leben wird ein Teil des ehemaligen Autohauses Farrenberg in der Rathausstraße 2 in Altenkirchen ...

Werbung