Werbung

Nachricht vom 26.12.2013    

Winterliches Open-Air-Konzert stimmte auf das Fest ein

Der Verein "Füreinander lachen" in Herdorf kann zufrieden sein: das Open Air Weihnachtskonzert im Herdorfer Rathaus-Innenhof mit Stagelight and Friends war sehr gut besucht. Das Publikum ließ sich mit unterschiedlicher Musik auf das Weihnachtsfest einstimmen und für Sabine Schneider und Laura Düber-Zaydowicz gab es viel Applaus.

Sabine Schneider und Laura Düber-Zaydowicz geben schon seit einigen Jahren am Vorweihnachtstag gut besuchte Open Air Konzerte. Fotos: anna

Herdorf. Das Weihnachtskonzert von Stagelight and Friends am Vortag vor dem heiligen Abend können die Organisatoren durchaus als vollen Erfolg werten. Mehr als 300 Besucher waren in den Innenhof des Rathauses gekommen, um sich dort von den beiden Sängerinnen Sabine Schneider, Laura Düber-Zaydowicz und ihren Musikerkollegen musikalisch auf das Weihnachtsfest einstimmen zu lassen.

So viele Besucher wie in diesem Jahr, seien in den vorausgegangenen Jahren noch nicht da gewesen, meinte Eberhard Kühler, der Vorsitzende vom Verein „Füreinander Lachen“. Nun hatten die Organisatoren auch diesmal auf die in früheren Jahren aufgestellten Holzhäuschen verzichtet, so dass mehr Platz für Besucher war. Die Zuhörerschaft des Benefizkonzertes war bunt gemischt, vom Kleinkind bis zu den Großeltern waren alle Altersklassen gut vertreten.

Die CAJ-Gruppe hatte erstmals den Getränkestand übernommen und versorgte die Besucher mit kalten und warmen Getränken. Am Imbiss Stand gab es zudem warmes Abendessen. So lies es sich bei milden, winterlichen Temperaturen bestens aushalten.

Das Duo Stagelight bot zwei Sets an dem Abend und startete den musikalischen Abend. Dabei sangen die beiden jungen Frauen nicht nur Weihnachtslieder, sondern auch einige Stücke aus ihrem Projekt „Zweifach“. Mit dem „Winter Song“ eröffneten sie ihr Konzert und gaben unter anderem noch „Santa Baby“, „Wo auch immer du bist“ und „Kämpfen oder gehen“ zum Besten.

Während das Gesangsduo eine Pause einlegte, trat die fünfköpfige Bläserformation „Sieg Brass“ auf die Bühne und sorgte mit nationalen und internationalen Weihnachtsliedern für besinnliche Stimmung. Zu ihrem Repertoire gehörten unter anderem „Vom Himmel hoch“, „Oh, Tannenbaum“ und „We wish you a Merry Christmas“.

Im zweiten Teil sangen Stagelight dann mehr weihnachtliche Lieder, darunter „Last Christmas“, „Feliz Navidad“ und „Silent Night“. Das Konzert konnte, wie in den Jahren zuvor wieder bei freiem Eintritt besucht werden. Spenden und der Erlös aus dem Verkauf der Getränke kommen dem Verein „Füreinander Lachen“ zu Gute. Dieser unterstützt mit dem Geld verschiedene Hilfsprojekte für Kinder. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Winterliches Open-Air-Konzert stimmte auf das Fest ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Zeugen gesucht: Mann will Streit schlichten und wird verprügelt

Auf dem Rewe-Parkplatz in Hamm/Sieg hat es am Mittwochabend eine handfeste Auseinandersetzung gegeben. Als ein Unbeteiligter den Streit schlichten wollte, wurde er ebenfalls angegriffen und schließlich mit einer Glasscherbe im Gesicht verletzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Gala-Feeling in der Stadthalle

Betzdorf. Am Montag, 30. Dezember, 19.30 Uhr beginnt in der Stadthalle das Konzert der Formation "International Magic Tenors. ...

Viele Erfahrungen gesammelt

Hamm. In der Vorweihnachtszeit leisteten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 des Wahlpflichtfaches Hauswirtschaft ...

Jürgen von der Lippe liest im Kulturwerk

Wissen. Seit 35 Jahren steht Jürgen von der Lippe auf der Bühne, seit 30 Jahren vor der Fernsehkamera und seit 27 Jahren ...

Ski-Club Wissen übergab 1000 Euro

Wissen. Einen Scheck über 1000 Euro übergab der 1.Vorsitzende des Ski Club Wissen, Frank Stöver an Dr. Andreas Brucherseifer-Escher ...

Mehr jugendliche Komasäufer in Rheinland-Pfalz

Mainz. In Rheinland-Pfalz ist die Zahl jugendlicher „Komasäufer“ erneut gestiegen. Im Jahr 2012 kamen nach Informationen ...

Silberne Ehrennadel für Mario Brenner

Wissen/Gebhardshain. Mario Brenner, langjähriger Vorsitzender der NABU-Gruppen „Gebhardshainer-Land/NABU Wissen“ wurde vom ...

Werbung