Werbung

Nachricht vom 31.12.2013    

CVJM Betzdorf verteilte Erlös

Der Erlös aus dem Wurstverkauf des CVJM beim Schützenfest in Betzdorf wurde jetzt verteilt. Der Kinderschutzbund, das Projekt "Hellerblick" und die Rumänienhilfe wurden bedacht.

Scheckübergabe, von links: Simon Bäumer, Tobias Schmidt, Jens Müller, Joachim Eutebach und Björn Kaufung. Foto: pr

Betzdorf. Joachim Eutebach, der Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverbandes Betzdorf-Kirchen e.V., freute sich über die Spende von 400 Euro des CVJM Betzdorf und bedankte sich recht herzlich bei den CVJM–Vorstandsmitgliedern Jens Müller, Björn Kaufung, Simon Bäumer und Tobias Schmidt.

Der Betrag stammt aus dem Erlös des Wurstverkaufes während des Schützenfestes in Betzdorf. Der Wurststand wird vom CVJM bereits seit 40 Jahren betrieben. Der Erlös ist immer für einen guten Zweck bestimmt.

In diesem Jahr kamen insgesamt 1500 Euro zusammen. 700 Euro fließen in die Anschaffung eines Schaukelpferdes am „Hellerblick“ und jeweils 400 Euro gingen an die Rumänienhilfe Neunkirchen und den Kinderschutzbund.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: CVJM Betzdorf verteilte Erlös

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Ausbildung und Studium: Klinikum Oberberg geht neue Wege

Gummersbach. Am Bett und im Hörsaal sind in diesem Wintersemester die ersten drei Studentinnen der „angewandten Pflegewissenschaften“ ...

20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

Weitere Artikel


Stunde der Wintervögel naht

Region. Bald ist es wieder so weit: Vom 3. bis 6. Januar ruft der NABU alle Naturfreunde auf, die Vögel im Garten, auf dem ...

Münz Silvesterlauf mit neuem Teilnehmerrekord

Der Münz Silvesterlauf ist das größte Laufevent zum Jahresausklang im Westerwald. Jeder kann teilnehmen und sich für den ...

Drei Volkshochschulen starten gemeinsame Initiative

Region. Die drei Volkshochschulen Hachenburg, Betzdorf und Altenkirchen starten mit Beginn des neuen Semesters die „Zertifizierungsoffensive ...

Winterwanderung im Windecker Land

Wissen. Zum 38. Male in Folge hatte der Wissener Schützenverein seine Mitglieder zur alljährlichen Wanderung zwischen Weihnachten ...

Rückblick und Ausblick - Die Kuriere wünschen ein gutes 2014

Region. Als modernes Nachrichtenmedium mit dem lokalen Anspruch, ein Forum für Bürger, Vereine, Schulen, die lokalen politischen ...

Online-Schlichtungsstelle hat viel zu tun

Betzdorf. Im Weihnachtsgeschäft wurden Waren für mehrere Milliarden Euro über das Internet geordert. Wenn Ware nicht pünktlich ...

Werbung