Werbung

Nachricht vom 01.01.2014    

Großer Andrang beim "Kränze Würfeln" in Bitzen

Traditionsgemäß hatte der TuS Germania Bitzen am Dienstagnachmittag zum "Kränze Würfeln" ins Clubheim am Sportplatz eingeladen. Über 50 Leute fanden sich aus diesem Anlass dort ein, um einen der begehrten Neujahrskränze beim Würfeln zu erspielen.

Um leckere Neujahrskränze wurde am Dienstagnachmittag im Clubheim in Bitzen gewürfelt – der TuS Germania Bitzen hatte zum traditionellen "Kränze Würfel" eingeladen. (Foto: Bianca Klüser)

Bitzen. Seit über 20 Jahren hat das "Kränze Würfeln" in Bitzen nun schon Tradition. Gestartet im damaligen Vereinslokal des TuS Germania Bitzen, der Gaststätte Moritz, dann weitergeführt im St. Andreas Haus und nun seit einigen Jahren im Clubheim am Sportplatz zieht das "Kränze Würfeln" am Nachmittag des 31. Dezembers immer eine Vielzahl von Menschen an.

So herrschte auch in diesem Jahr wieder großer Andrang: über 50 Menschen hatten sich im Clubheim eingefunden und spielten um die begehrten Neujahrskränze, die von der Bäckerei Hehl aus Müschenbach gebacken worden waren.

In mehreren kleineren Gruppen fanden sich die Gäste zusammen, um dann eifrig zu würfeln. Wer mit drei Würfeln in einem Wurf die höchste Zahl für sich verbuchen konnte, der war der Sieger der jeweiligen Runde und durfte die zuvor zusammengelegten baren Einsätze gegen einen Neujahrskranz tauschen.

Das Würfeln um die Neujahrskränze bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit das alte Jahr gemeinschaftlich zu verabschieden und am nächsten Tag mit dem Anschneiden des erspielten Kranzes das neue Jahr willkommen zu heißen.

Aufgrund der regen Beteiligung vonseiten der Bevölkerung war das „Kränze Würfeln“ am Dienstag nahezu in Rekordzeit beendet. Nur 25 Minuten dauerte es bis die begehrten Backwaren allesamt unter den Anwesenden verteilt waren.

Ein großer Erfolg, wie auch Heinz-Walter Schenk, Vorsitzender des TuS Germania Bitzen mitteilte. "Das diesjährige Kränze Würfeln war spitze. Es war endlich wieder so wie ich es mir erhofft hatte", so Schenke und äußerte seine Freude über die große Beteiligung vonseiten der Bevölkerung, die für ein brechen volles Clubheim sorgte, "Ich hoffe, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder in gleichem Maße stattfinden kann."

Nach dem erfolgreichen Durchführen der Veranstaltung am Dienstagnachmittag, wird die Traditionsveranstaltung auf der "Kaufmannshalde" auch im kommenden Jahr fortgeführt werden. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Andrang beim "Kränze Würfeln" in Bitzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


Zwei mutige Schwimmer wagten sich an Neujahr in die Sieg

Betzdorf. Am Nachmittag des Neujahrstages hatten die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, unter Mitwirkung des DLRG-Ortsvereins, ...

Jahresabschluss auf ehrenamtliche Art bescherte Freude

Wissen. Zum „Rollstuhleinsatz“ trafen sich am letzten Sonntag des alten Jahres einige auf Rollstühle angewiesene Bewohnerinnen ...

Elchtest-Gewinner stehen fest

Betzdorf. Beim Betzdorfer Elchtest galt es in sechs Geschäften in der Wilhelmsgasse und der Siegpassage dort versteckte Elche ...

Das neue Steuerjahr bringt wichtige Änderungen

Region. Zu Jahresbeginn 2014 treten verschiedene steuerliche Änderungen in Kraft, die Auswirkungen für viele Steuerzahler ...

Drei Volkshochschulen starten gemeinsame Initiative

Region. Die drei Volkshochschulen Hachenburg, Betzdorf und Altenkirchen starten mit Beginn des neuen Semesters die „Zertifizierungsoffensive ...

Münz Silvesterlauf mit neuem Teilnehmerrekord

Der Münz Silvesterlauf ist das größte Laufevent zum Jahresausklang im Westerwald. Jeder kann teilnehmen und sich für den ...

Werbung