Werbung

Nachricht vom 03.01.2014    

Hiba-Köche luden zum Jahresabschluss

Jugendliche der Hiba-Kochgruppe hatten für Eltern und Geschwister zum Jahresabschluss ein festliches Drei-Gang-Menü zubereitet. Die Jugendlichen mit Behinderung zeigten bravourös ihr Erlerntes.

Der Tisch wurde festlich dekoriert. Fotos: Thorsten Ladda

Wissen. Mit einem kompletten Menü verwöhnten die Jugendlichen der Kochgruppe des Hiba in Wissen zum Jahresabschluss ihre Eltern und Geschwister. Dabei zeigten die Mädchen und Jungen mit Behinderung, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten.

In den gemütlichen Räumen des Treffs in Wissen hatten die acht Teilnehmerinnen und Teilnemer zuvor mit Unterstützung von Katja Vierschilling, Sonja Müßig und Anette Hoffmann-Kuhnt gemeinsam geschnippelt und gekocht. Schließlich deckten die Mädchen und Jungen den Tisch schön ein, an dem ihre Familien gerne Platz nahmen.

Gekonnt servierten die Jugendlichen zunächst feine Kartoffelsuppe mit Speck, bevor sie mit Hähnchenragout in Pastetchen und Blätterteigtaschen mit Spinat den zweiten Gang auftrugen. Der Kirschtraum im Glas schloss das leckere Drei-Gänge-Menü.

Zu Beginn der Gruppe im Oktober hatten die Hobby-Köche im Alter zwischen 11 und 18 Jahren noch mit Erzeugnissen aus dem eigenen Hochbeet gearbeitet. Über den Sommer engagieren sich die Jugendlichen in der Gartengruppe, die sich im Herbst in die Kochgruppe verwandelt. Noch bis März werden hier gemeinsam Nudelgerichte, Salate, Pizza und Nachtische zubereitet und gegessen.

„Dabei achten wir auch darauf, dass wir erst, wenn jeder hat, alle zusammen anfangen, uns guten Appetit wünschen und mit Messer und Gabel essen“, so Hiba-Mitarbeiterin Katja Vierschilling.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Hiba-Köche luden zum Jahresabschluss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


Kraft-Wärme-Kopplung in Betrieben im Fokus

Altenkirchen. Im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative fanden bereits im Oktober zwei Veranstaltungen zum Thema „Mikro ...

KG Altenkirchen lädt in die lachende Stadthalle ein

Altenkirchen. Ab sofort übernehmen die Narren der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. wieder die Regentschaft in ...

Pflegeversicherung stärken - das geht Jung und Alt an

Region. Über zwei Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig, Tendenz steigend. Prognosen rechnen für ...

Schünster Karnevalsfrauen starten in die Session

Wissen-Schönstein. „Oh, wie ist es am Rhein so schön“, das konnten die Karnevalsfrauen der KfD Schönstein wieder mal bestätigen, ...

Freie Plätze im Freiwilligendienst

Region. Viele Menschen suchen ihren Platz in der Arbeitswelt. Jüngere haben vielleicht ihre Schulzeit beendet und noch keine ...

Wiedereinstieg ist Gewinn für Frauen und Betriebe

Neuwied. Das sind nur drei von vielen Lebenssituationen, in denen Frauen eine auf ihre ganz persönlichen Belange zugeschnittene ...

Werbung