Werbung

Nachricht vom 03.01.2014    

Kraft-Wärme-Kopplung in Betrieben im Fokus

Am Mittwoch, 15. Januar, 17 Uhr findet eine Veranstaltung für Unternehmen und Besitzer von Mehrfamilienhäusern statt, die im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative des Kreises diesmal die Kraft-Wärmekopplung in den Mittelpunkt stellt.

Laden für 15. Januar ein, von links: Lars Kober, Kreisverwaltung Altenkirchen, Michael Rebbert, SenerTec Center Lüdenscheid, Landrat Michael Lieber, Oliver Schrei, Geschäftsführer der WFG Kreis AK. Foto: KV

Altenkirchen. Im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative fanden bereits im Oktober zwei Veranstaltungen zum Thema „Mikro Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in Einfamilienhäusern“ statt.
Am 15. Januar wird der Landkreis Altenkirchen, in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen (WFG) und dem Projektpartner SenerTec, nun eine Veranstaltung zum Thema „Kraft-Wärme-Kopplung (BHKWs) in Betrieben“ durchführen. Die Veranstaltung ist auf Unternehmen und Mehrfamilienhausbesitzer zugeschnitten, denn die Wirtschaftlichkeit eines BHKWs ist maßgeblich von der jährlichen Laufleistung abhängig. Der Grundsatz lautet: „Je höher die Auslastung, desto wirtschaftlicher der Betrieb“.

Die Kraft-Wärme-Kopplung ist eine hocheffiziente Form der Energieumwandlung, bei der Wärme und Strom zeitgleich erzeugt werden. Neben den ökonomischen und ökologischen Aspekten, kann mit solch einer Investition das „grüne Image“ eines Unternehmens gestärkt werden.

„Unser Ziel ist es, den Unternehmen im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie nicht nur Energie einsparen, sondern auch effizient einsetzen können. Damit eng verbunden, sind häufig Kostenreduzierungen und geringere Umweltbelastungen. Bewusst haben wir für diese Klimaschutzmaßnahme die WFG mit ins Boot geholt, die das ideale Bindeglied zwischen Verwaltung und Wirtschaft darstellt“, so Landrat Michael Lieber.

Die kostenlose Infoveranstaltung, die am Mittwoch, 15. Januar um 17 Uhr in der Kreisverwaltung Altenkirchen, Raum 111, stattfindet, wird nach der Begrüßung durch Landrat Michael Lieber und der Einführung ins Thema durch den Geschäftsführer der WFG, Oliver Schrei, mit zwei Fachvorträgen der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH und des Premiumpartners dieser Klimaschutzmaßnahme, der Fa. SenerTec, fortgeführt. Im Nachgang haben Unternehmen die Möglichkeit, sich eine individuelle Wirtschaftlichkeitsberechnung von der Fa. SenerTec erstellen zu lassen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und der gemeinsamen Klimaschutzinitiative finden Sie unter www.klimaschutz-ak.de oder Telefonisch bei Lars Kober unter Telefon (02681) 81-2913.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kraft-Wärme-Kopplung in Betrieben im Fokus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Region


Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Hamm (Sieg). 1,5 Hektar Wasserfläche und noch einmal so viel an Liegewiesen, chemiefreies Wasser und die Ruhe des Seelbachtals ...

Weitere Artikel


KG Altenkirchen lädt in die lachende Stadthalle ein

Altenkirchen. Ab sofort übernehmen die Narren der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. wieder die Regentschaft in ...

Pflegeversicherung stärken - das geht Jung und Alt an

Region. Über zwei Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig, Tendenz steigend. Prognosen rechnen für ...

Trunkenheitsfahrt durch 16-jährigen ohne Führerschein

Willroth. Auf Anhaltesignale reagierte der Fahrzeugführer zunächst nicht. Nach kurzer Verfolgung stoppte er schließlich seinen ...

Hiba-Köche luden zum Jahresabschluss

Wissen. Mit einem kompletten Menü verwöhnten die Jugendlichen der Kochgruppe des Hiba in Wissen zum Jahresabschluss ihre ...

Schünster Karnevalsfrauen starten in die Session

Wissen-Schönstein. „Oh, wie ist es am Rhein so schön“, das konnten die Karnevalsfrauen der KfD Schönstein wieder mal bestätigen, ...

Freie Plätze im Freiwilligendienst

Region. Viele Menschen suchen ihren Platz in der Arbeitswelt. Jüngere haben vielleicht ihre Schulzeit beendet und noch keine ...

Werbung