Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 04.01.2014    

IHK setzt sich für Kooperation von Hochschulen und Unternehmen ein

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz setzt sich mit Blick auf den drohenden Fachkräftemangel dafür ein, die Zusammenarbeit der regionalen Wirtschaft mit den Hochschulen am Mittelrhein deutlich auszuweiten. „Für viele hiesige Unternehmen sind die Hochschulen in der Region ein wichtiger Anknüpfungspunkt“, sagte Manfred Sattler, Präsident der IHK Koblenz.

„Unter den Absolventen können die Betriebe für die Zukunft hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte finden.“ Die Hochschullandschaft am Mittelrhein sei durch zahlreiche wirtschaftsnahe Fachbereiche wie Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik gekennzeichnet.

Um Hochschüler und Absolventen für die Region zu gewinnen, sind nicht nur Kooperationsprojekte von Hochschulen und Unternehmen denkbar. Die IHK Koblenz macht sich auch dafür stark, das Angebot an dualen Studiengängen mit integriertem Berufsabschluss auszubauen. „Dies würde den Unternehmen dabei helfen, mit qualifizierten Fachkräften dauerhaft im Wettbewerb bestehen zu können“, sagte Manfred Sattler.

Auch die wirtschaftsnahen Fachbereiche der Hochschulen können von einem stärkeren Zusammenwirken profitieren. Sattler betonte: „Ein ständiger Technologie- und Wissenstransfers zwischen Hochschulen und Unternehmen fördert Innovationen. Langfristig dient das der Wettbewerbsfähigkeit auf beiden Seiten und letztlich auch der Zukunftsfähigkeit der gesamten Region.“

Die IHK Koblenz appelliert deshalb sowohl an die regionalen Akteure als auch an die Landesregierung, Kooperationen zu stärken und zu unterstützen.

Die Bestrebungen gehen zurück auf eine Resolution zur Zukunft von Hochschulen und Wirtschaft in der Region Mittelrhein, die die Vollversammlung der IHK Koblenz bei ihrer jüngsten Sitzung verabschiedete. In der Region gibt es, ergänzt von einer Reihe von Forschungsinstituten, fünf Hochschulen mit insgesamt rund 20.000 Studierenden: die Universität Koblenz-Landau, die Hochschule Koblenz, die WHU/Otto Beisheim School of Management in Vallendar, die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar sowie die Fachhochschule Trier mit ihren Standorten Birkenfeld und Idar-Oberstein.



Kommentare zu: IHK setzt sich für Kooperation von Hochschulen und Unternehmen ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

Kinderkarneval in Katzwinkel

Kinderkarneval in Katzwinkel

Am Freitag, 21. Februar, hieß es wieder Katzwinkel, Glück Auf!!! Der Kinderkarneval am Freitag nach Altweiber ist aus Katzwinkel nicht mehr wegzudenken. Aber ohne das Engagement von Janine Würden, Carmen Wäschenbach und Katja Wilhelm wäre so eine Sitzung nicht zu stemmen. Da sind sich auch die Kinder einig, die fleißig wochenlang für Ihre Auftritte geübt hatten. Die viele Arbeit sollte sich bezahlt machen. Mit großen Applaus und dreimal „Katzwinkel, Glück Auf“ erschallte es mehrfach donnernd vom begeisterten Publikum.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Am Freitag, 21. Februar, war es wieder soweit. Oberlahr war das „Mekka“ der Karnevalisten aus nah und fern. Die Tanzgruppen und Musikzüge aus der Region, aber auch aus dem Nachbarbundesland NRW, kamen auch in diesem Jahr wieder gerne nach Oberlahr. Es ist mittlerweile für viele der Aktiven ein „Freundschaftstreffen“.




Aktuelle Artikel aus Region


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Wissen. In diesem Jahr wird, bereits wie im Vorjahr, mit der Aufstellung ab 13 Uhr im Kreuztal begonnen. Für musikalische ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

Weitere Artikel


Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Altenkirchen. Wie nie zuvor bemühen sich Kindertagesstätten, Familienbildung, Jugendhilfe, Wissenschaft und Politik, die ...

Landrat besuchte afghanische Flüchtlinge

Hemmelzen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland wieder stark angestiegen. Dies gilt auch für ...

Sternsinger sind für Flüchtlingskinder unterwegs

„Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“. Dieses Motto wählte das Kindermissionswerk ...

Kreis-CDU hat Staatsekretär Peter Bleser zu Gast

Marienthal/Kreisgebiet. Es ist wieder soweit: Zum Jahresauftakt treffen sich die Spitzen des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen ...

Lionsclub überreichte Spende von 2500 Euro

Kirchen. Im September letzten Jahres veranstaltete das Lions Hilfswerk Westerwald e.V. mit Unterstützung des Lions Club Westerwald, ...

Badminton-Spieler feierten Jahresabschluss

Gebhardshain. Die Badmintonabteilung der DJK Gebhardshain feierte Weihnachten und Jahresabschluss und blickte auf ein gutes ...

Werbung