Werbung

Nachricht vom 09.01.2014    

Zukunftsschmiede Wissen - ein Erfolgsmodell

Rückblick und Ausblick gab es zum Jahreswechsel bei der Zukunftsschmiede Wissen. Sechs Arbeitskreise mit mehr als 100 Ehrenamtlern engagieren sich für die Verbandsgemeinde. Ihnen allen galt der Dank von Bürgermeister Michael Wagener. Für 2014 sind interessante Projekte in der Vorbereitung.

Beim Freiwilligentag in der VG Wissen wurde das Ehrenmal in Schönstein saniert, ein Beispiel von vielen (der AK-Kurier berichtete). Foto: VG

Wissen. Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement kennt viele Formen – ob im Verein, im sozialen und kirchlichen Bereich, im Sport, in der Musik, in der Hilfeleistung. Wie auch immer sich das Engagement gestaltet: ohne Ehrenamt würde vieles so nicht existieren. Ein gutes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement ist die „Zukunftsschmiede der Verbandsgemeinde Wissen“ mit ihren nunmehr sechs Arbeitskreisen. Zum Jahreswechsel galt der Dank des Bürgermeisters erneut den über 100 Freiwilligen.

Zählt man die Stunden einmal zusammen, welche im Kulturwerk Wissen im 5. Jahr seines Bestehens schon freiwillig geleistet wurden, so würde eine gigantische Zahl herauskommen. Ohne die ehrenamtlichen Helfer aus dem Arbeitskreis Kultur (Wissener eigenART) wären viele Veranstaltungen in Wissens guter Stube kaum durchführbar. Dass die nicht zuletzt durch bürgerschaftliches Engagement entstandene Halle schon längst bei den prominenten Künstlern und den Besuchern angekommen ist, beweist die große Zahl an unterschiedlichsten Events pro Jahr.

Im Arbeitskreis „Kultur“ sind schon recht professionelle Strukturen vorhanden und auch nötig, um die Kulturarbeit auf einem solch hohen Niveau zu leisten. Von der Kunstausstellung im Alten Zollhaus Wissen bis zu den „Schichten“ im Kulturwerk – für Jeden war wieder etwas dabei im vergangenen Jahr. Dies wird auch im Jahr 2014 nicht anders sein. Höhepunkte sind sicherlich die Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums "5 Jahre kulturWERKwissen", Infos wie immer unter www.kulturwerk-wissen.de.

Aber nicht nur im kulturellen Bereich war die Zukunftsschmiede wieder aktiv. Besonders freut es, dass seit kurzem auch der Arbeitskreis „Heimatgeschichte“ zur Zukunftsschmiede gehört – ein Kreis von interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich wöchentlich im Archivraum des Wissener Rathauses treffen. Die Zukunftsschmiede hat im 14. Jahr ihres Bestehens nunmehr sechs Arbeitskreise.

Der Arbeitskreis „Wirtschaft/Regionalentwicklung“ veranstaltete gemeinsam mit der "kulturWERKwissen" gGmbH die 9. Handwerker-Leistungsschau mit vielen tausend Besuchern. Die nächste Gewerbeschau der Verbandsgemeinde Wissen ist für das Jahr 2016 geplant. Darüber hinaus will sich der Arbeitskreis z. B. mit den Themen „Marketing“ und „Innenstadtentwicklung“ beschäftigen.

Im Bereich „Ehrenamt“ wurde der 3. Wissener Freiwilligentag mit vielen unterschiedlichen Projekten erfolgreich durchgeführt – und dies trotz des durchwachsenen Wetters am Tag der Veranstaltung. Die nächste Auflage des Freiwilligentages wird 2015 stattfinden, Projekte können sich gerne schon einmal überlegt werden.
Daneben gab es im Jahr 2013 wieder einen aktuellen Themenabend, es ging um den Einbruchsschutz. Im Übrigen ist die Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde Wissen ständige Anlaufstelle im Wissener Rathaus, wenn es um das Thema „Freiwillige Tätigkeiten“ geht. Im Jahr 2014 wird neben einem Themenabend auch der Seniorenwegweiser der Verbandsgemeinde Wissen neu aufgelegt, da die Erstauflage bereits vergriffen ist.



Der Arbeitskreis „Tourismus/Fremdenverkehr“ wird im Jahr 2014 – wie bereits im vergangenen Jahr – unterschiedliche Projekte zur Förderung des Tourismus begleiten. Als größtes Projekt steht die Umsetzung des neuen Fernwanderweges „Natursteig Sieg“ an, wobei die Ehrenamtler das Hauptamt (Sachgebiet Tourismus im Rathaus Wissen) unterstützen werden. In diesem Zusammenhang können sich bereits jetzt interessierte Freiwillige melden, welche gerne die Patenschaft über einen Teil des Wandersteiges übernehmen möchten. Daneben werden weitere Projekte umgesetzt, wie z. B. die ansprechende Gestaltung/Vermarktung des neuen zentralen Wohnmobil-Stellplatzes am Alten Zollhaus Wissen, oder die Prüfung der Beschilderung der zahlreichen Wanderrouten im Wisserland.

Im Arbeitskreis „Jugend/Bildung“ geht es aktuell um die Darstellung und Vermarktung der Angebote für junge Leute, woran es in der Verbandsgemeinde Wissen nicht mangelt. Während sich der Arbeitskreis in früheren Jahren auch als Veranstalter von Jugendevents sah, welche jedoch heute zumeist im Kultuwerk stattfinden, rückten andere Themen und Projekte in den Vordergrund. So ist für 2014 auch ein Contest zum „Wissen-Song“ geplant, sowie weiter die Kooperation mit dem AK Kultur. Daneben steht die Mitveranstaltung der diesjährigen Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) an.

Vieles haben die Freiwilligen im vergangenen Jahr also wieder geleistet, die sechs Arbeitskreise der Wissener Zukunftsschmiede. Bürgermeister Michael Wagener dankte daher kürzlich den über 100 Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Der Ansporn des Bürgermeisters ging an alle Mitglieder, weiter aktiv mitzuarbeiten an der Zukunft der gesamten Verbandsgemeinde.

Wer sich gerne im Rahmen seiner Möglichkeiten freiwillig engagieren und eine attraktive Verbandsgemeinde Wissen mitgestalten möchte, ist herzlich zur Mitarbeit in der Zukunftsschmiede eingeladen. Infos unter www.wissen.eu oder unter Tel. 02742/939-159 im Rathaus Wissen. Ansprechpartner ist Jochen Stentenbach.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zukunftsschmiede Wissen - ein Erfolgsmodell

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Saubere Natur im Wisserland - Infoschilder sollen über Folgen von Müll aufklären

Wissen. Dass man seinen Abfall nicht in die Landschaft wirft und stattdessen wieder mit nach Hause nimmt und sortiert, sollte ...

Betzdorf: Mit frisiertem Roller durch die Stadt gerast

Betzdorf. Der 40 Jahre alte Fahrer gab an, lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung zu sein. Im Verlauf der Kontrolle ...

Friesenhagen: Tiefstehende Sonne löste Verkehrsunfall aus

Friesenhagen. Grund dafür sei die tiefstehende Sonne gewesen. Der vorübergehend orientierungslose Fahrer touchierte mit seinem ...

Großbrand in Haiger: Auswirkungen waren auch im Kreis Altenkirchen sichtbar

Kreis Altenkirchen. Durch den Großbrand im nordhessischen Haiger kam es weithin zu einer starken Rauchentwicklung und Rußniederschlag, ...

Waldbrand in Schutzbach: Schneise verschaffte den Wehrleuten wertvolle Zeit

Schutzbach. Wenn in der brütenden Hitze dieser Sommertage die Feuerwehren ausrücken, dann kann man mit an Sicherheit grenzender ...

Betzdorfer Pfadfinder klären "Skandal in Ratzeburg" auf

Region. Dass sich in den Zelten kaum aufgehalten wurde, lag nicht nur an den teils hohen, sommerlichen Temperaturen, sondern ...

Weitere Artikel


Feierstunde bei der Feuerwehr Friesenhagen

Friesenhagen. Traditionell am ersten Sonntag eines neuen Jahres kommen die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ...

Stagelight acoustic übergab Spende

Herdorf. Die beiden Initiatoren des schon zum 7. Mal durchgeführten Weihnachtskonzertes Laura Düber-Zaydowicz und Sabine ...

"Lampenfieber" gibt zwei Sondervorstellungen

Breitscheidt/Hamm. Am Freitag, 24. Januar und Samstag, 25. Januar, wird das Lustspiel „Ein Dorf ohne Tratsch, ist wie‘ne ...

Für Ferienfahrt jetzt anmelden

Daaden. Im Rahmen der Ferienspaß-Aktion 2014 bietet der Judo und Ju-Jutsu Verein Daaden e.V. in den kommenden Sommerferien ...

Ein Superturnier für die jungen Fußballspieler der Region

Hamm. Die 63 teilnehmenden Mannschaften von Bambini bis A-Junioren aus über 60 Vereinen aus dem Kreis Altenkirchen, Westerwaldkreis ...

DRK vermittelt Babysitter

Altenkirchen. Mütter und Väter brauchen gute Babysitter, etwa zur Entlastung im Alltag, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ...

Werbung