Werbung

Nachricht vom 21.01.2014    

VfB Wissen stellt neue Spieler vor

Im Jubiläumsjahr des VfB Wissen gibt es im Kader der 1. Mannschaften einige Veränderungen. So gibt es drei Rückkehrer, einen neuen Spieler und einen Abgang im Kader von Trainer Marco Weller.

Auf dem Foto, C-Junioren 2000/01 des VfB mit Trainer Rolf Wagner und dem heutigen Bundesligatorwart Thomas Kraft sind einige Spieler aus dem heutigen Kader zu erkennen. Foto: Verein

Wissen. Einige für den VfB positive Dinge führen dazu, dass es im Kader der 1. Mannschaften zu einige Änderungen gekommen ist. Von der SG 06 Betzdorf wechseln in der Winterpause Yannick Brenner, Sebastian Land und Alexander Rosin zum VfB Wissen. Deniz Inan kehrt vom TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf zurück. Leider hat Stammspieler Julian Kohl den VfB wieder in Richtung TuS Honigsessen verlassen.

Der 20-jährige Offensivspieler Yannick Brenner, wohnhaft in Fensdorf, spielte in der Jugend unter anderem bei den Sportfreunden Siegen und der SG 06 Betzdorf höherklassig. Bis im Dezember wurde er in der 2. Mannschaft von Betzdorf eingesetzt.
Sebastian Land, 25-jähriger Defensivspieler, kehrt nach 11 1/2 Jahren von der SG 06 Betzdorf zum VfB zurück. Aufgrund seiner beruflichen Belastung und da Betzdorf sich von ihm trennen wollte, hat er diesen Schritt vollzogen.
Stürmer Alexander Rosin konnte der Verein beim beruflichen Einstieg behilflich sein. Daher hat sich der 25-Jährige ebenfalls zur Rückkehr entschieden. Mit diesen Beiden sind nun über die Hälfte der Spieler aus dem 21-köpfigen Kader der 1. Mannschaft bereits in der Jugend für den VfB am Ball gewesen.

Später kamen noch Alexander Rosin und Yalcin Aksac hinzu. Nach 18 Monaten beim TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf steht der 29-jährige Stürmer Deniz Inan ab sofort wieder im Kader von Marco Weller. Inan war bereits drei Jahre sehr erfolgreich für den VfB auf Torejagd. Auch ihm konnte eine neue berufliche Perspektive vermittelt werden.

Weitere Informationen auch zu den anderen Abteilungen sowie Infos zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2014 sind auf unserer Homepage www.vfb-wissen.de. zu finden.

Die Aufnahme aus dem Jahr 2000: Daniel Hombach, Thomas Kraft( aktueller Torwart in der 1. Bundesliga bei Hertha BSC), Sebastian Land, Kevin Wagner, Mark Zentellini, Sajan Wagner, Rüdiger Schulz und Trainer Rolf Wagner (hinten, von links), Gille Bacillon, Dennis Ferfort, Philipp Klappert, Lars Bürger, Dennis Kohl, André Schneider, Michael Trautmann, Pascal Blickhäuser (vorne von links)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VfB Wissen stellt neue Spieler vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

NI fordert Schutz der deutschen Rotbuchenwälder

Region. „In der vorliegenden Schrift möchte ich einmal mehr auf die Bedeutung und den Status unserer in ‚Vergessenheit‘ geratenen ...

Weitere Artikel


Daadetaler Knappenkapelle weiter im Aufwind

Daaden. Vereinschef Walter Strunk konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der DaadetalerKnappenkapelle im Gasthof ...

Gesa Dreckmann kommt ins "Eulennest"

Alsdorf. Da ist der „Eule“ in Betzdorf wiedermal ein großer Wurf gelungen. Gesa Dreckmann, die als eine der Newcomer-Größen ...

MGV "Glück Auf" sucht dringend weitere Sänger

Forst. Seit 126 Jahren vermittelt der MGV „Glück Auf“ kulturelle und dorfgemeinschaftliche Werte und ist dabei ein wichtiges ...

Hamm bekommt nun offiziell neuen Pfarrer

Hamm. Pfarrer Andreas Stöcker wechselte aus der Gemeinde Marienberghausen, Kreis Oberberg, und dem Kirchenkreis „An der Agger“ ...

Neuer Elternkurs im Februar

Betzdorf. Immer mehr Eltern fühlen sich hinsichtlich ihres Erziehungsauftrages erschöpft, ausgelaugt und am Ende ihrer Kraft ...

Konflikt-Bewältigung in Unternehmen ist vielfältig

Siegen. Das Siegener LYZ ist zurzeit Tagungsort einer 2-stufigen Veranstaltungsreihe, die der Bundesverband mittelständische ...

Werbung