Werbung

Nachricht vom 25.01.2014    

CDU startet 1. Wirtschaftsdialog in Betzdorf

Wie kann Betzdorf vom prognostizierten Aufschwung profitieren? Zum "1. Wirtschaftsdialog" lädt die CDU zur Diskussion am 5. Februar, 19 Uhr in die Scheune des Breidenbacher Hofes ein.

Zur Diskussion lädt die CDU Bürgerinnen, Bürger, Handwerk, Handel und Dienstleister ein. Foto: pr

Betzdorf. Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland gewinnt an Fahrt. Nach den eher etwas stagnierenden Jahren 2012 und 2013 mit Wachstumsraten von 0,7 Prozent und 0,4 Prozent soll das Jahr 2014 deutlich dynamischer verlaufen. Die Bundesbank prognostiziert eine Zunahme des Bruttoinlandsproduktes um 1,7 Prozent. 2015 soll sich das Wachstum sogar auf 2 Prozent beschleunigen.
„Wir stehen vor einer konjunkturellen Hochphase“, freut sich CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann. Ihn und seine Parteifreunde treibt dabei ein Gedanke um: Wie kann Betzdorf davon profitieren? Was muss getan werden, um zu den Gewinnern zu gehören?

In den letzten Jahren gehörte Betzdorf nämlich zu den Verlierern: Die Wirtschaftskraft der Region ist gesunken. Viele Betriebe laufen gut, aber anderen geht es deutlich schlechter als vor Jahren. Wiederum andere sind ganz verschwunden. Die Folge: 1.200 Arbeitsplätze gingen in den vergangenen vier Jahren verloren. Menschen verlassen die Region, um in wirtschaftsstarken Regionen Arbeit zu finden. Die Einwohnerzahl sinkt seit Jahren, mit negativen Folgen für Handel, Handwerk und Gastronomie. Nirgendwo im nördlichen Rheinland-Pfalz ist die Kaufkraft so niedrig wie hier. Betzdorf befindet sich folglich in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Das ist der aktuelle Zustand.

„Wir sind nicht bereit diesen zu akzeptieren“, zeigt sich Hollmann entschlossen. Außerdem wollen die heimischen Christdemokraten die Chance des wirtschaftlichen Aufschwungs nicht an Betzdorf vorbeiziehen lassen.

Als Einstieg in die Thematik laden die Christdemokraten alle heimischen Firmen, den ortsgebundenen Einzelhandel und das örtliche Handwerk zum „1. Wirtschaftsdialog“ ein. Am Mittwoch, 5. Februar, sollen ab 19 Uhr in der Scheune des Breidenbacher Hofes alle zu Wort kommen, die mit Industrie, Gewerbe, Handel und Handwerk zu tun haben. Aber letztlich sind alle Betzdorfer Bürgerinnen und Bürger zum „1. Wirtschaftsdialog“ herzlich eingeladen.

Die gesamte Wirtschaftsförderungs- und Ansiedlungspolitik der Stadt und Verbandsgemeinde sowie die Ausweisung von Gewerbeflächen sollen dabei erörtert werden.
„Wir wollen hören, was uns die mit der Materie vertrauten Menschen zu sagen haben. Ihre Meinung ist uns wichtig“, so Hollmann. Die Veranstaltung stehe unter der Überschrift „Zuhören, Entscheiden, Anpacken.“ Als erstes werde man zuhören, danach werde man überlegen, was angepackt werden müsse und könne, bevor es dann in der Stadt und Verbandsgemeinde umgesetzt werde.

Der 5. Februar könnte auch für Betzdorf und die Region bedeuten, dass wieder Fahrt aufgenommen wird, heißt es in der Pressemitteilung der CDU.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU startet 1. Wirtschaftsdialog in Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


Kulinarische Filmwelt im Seniorenzentrum

Windeck-Dattenfeld. Der vergangene Mittwoch war im Seniorenzentrum St. Josef in Windeck-Dattenfeld als Thementag „Kulinarische ...

Gelungene Premiere der Wissener Bühnenmäuse

Wissen. Mit einer wahrhaft meisterlichen Leistung brachten die Laienschauspieler der Wissener Bühnenmäuse die Premiere der ...

Franz Becher erhielt Ehrenmitgliedschaft

Birken Honigsessen. Wer in den heimischen Gefilden mit Männerchorgesang vertraut ist, kennt ihn seit vielen Jahren als ein ...

Engagement für Taifun-Opfer

Wissen. Bereits vor den Weihnachtsferien gab die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen anlässlich der Tragödie auf den ...

Die DB informiert zu anstehenden Bauarbeiten

Region. Auf der Hohenzollernbrücke zwischen den Bahnhöfen Köln Hauptbahnhof und Köln Messe/Deutz müssen zwischen dem 7. März ...

Karl-Heinz Henn ist neuer Vorsitzender

Wissen. Wenige Tage nach der Jahreshauptversammlung des Wissener Schützenvereins und dem Rücktritt des jetzigen Ehrenvorsitzenden ...

Werbung