Werbung

Nachricht vom 25.01.2014    

Gelungene Premiere der Wissener Bühnenmäuse

In diesem Jahr starteten die Wissener „Bühnenmäuse“ mit der Komödie in drei Akten
"Ab durch die Mitte" schon früh in die Saison. Premiere war am Freitag, 24. Januar im Katholischen Pfarrheim in Wissen. Das lustige und ereignisreiche Ergebnis sorgfältiger Auswahl und monatelanger, fleißiger Proben kam bei den 200 Zuschauern sehr gut an und wurde mit anhaltendem Beifall belohnt. Das muss man einfach sehen und erleben, es gibt noch Karten.

"Ab durch die Mitte" - Die Wissener Bühnenmäuse präsentieren eine temperamentvoll inszenierte Komödie, die einen Besuch wert ist. Fotos: Manfred Hundhausen

Wissen. Mit einer wahrhaft meisterlichen Leistung brachten die Laienschauspieler der Wissener Bühnenmäuse die Premiere der Komödie "Ab durch die Mitte" auf die Bühne des Katholischen Pfarrheims. Textsicher, zur Freude der Souffleuse (Ute Ferlings-Meier), unterhielten die tollen Darsteller in hervorragender Weise und mit viel Witz und Charme die anwesenden Zuschauer.

Auf einer Wanderung durch den schönen Schwarzwald zu einer Beauty-Farm hatten sich unter der Führung von Karla (Sigrun Hundhausen) vier Frauen hoffnungslos verlaufen. Schwarzwald ist halt nicht Westerwald.
Die Orientierungslosigkeit von Frauen in einer ihnen unbekannten Gegend wurde sichtbar, zumal die mitgenommenen Landkarten nicht unbedingt der von ihnen besuchten Gegend entsprachen. Ratlosigkeit und aufkommende Ängste vor der herannahenden Nacht beherrschten die Szene.
Da die Versicherungsvertreterin Meike (Ursel Bebermeier) bereits Blasen an den Füßen hatte, beschlossen die Frauen die Nacht auf der Lichtung im Zelt zu verbringen.
Auch ein Landstreicher, der die Lichtung als seine Sommerresidenz betrachtete, konnte den Damen nicht weiterhelfen ihr angestrebtes Ziel noch vor Anbruch der Dunkelheit zu erreichen.
Als plötzlich drei Wanderer auf der Lichtung auftauchten, verspürten einige der teils reiferen Frauen plötzlich Frühlingsgefühle und machten sich Hoffnung auf ein lange nicht mehr erlebtes Vergnügen. Das Buhlen der Männer um die Gunst der Frauen trug seinen Teil dazu bei.
Große Verwirrungen und Spekulationen gab es um einen, von den drei Wanderern gefundenen Beautycase und dessen Inhalt. Nachdem auch die Frauen den Beautycase durch Zufall entdeckt hatten, war jedes Team darauf bedacht, den Koffer unbeobachtet für sich in Anspruch zu nehmen.
Nach einer gemeinsamen Nacht in den Zelten und den vergeblichen Versuchen der Frauen und Männer am nächsten Tag in den Besitz des Beautycase zu gelangen, bewahrheitete sich mal wieder der Spruch: „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“.
Für große Lachsalven sorgte der immer wieder auftauchende Landstreicher (Guido Peters) und das „Blonde Dummchen Susi“, hervorragend dargestellt von Barbara Heer. Auch den anderen Darstellern, Margot Rödder-Diehl als Maria, Jens Wöllner als Horst, Harald Heidemann als Matze und Niko Rausch als Ralf, war für ihre Leistung großer Beifall gewiss.
Allen Schauspielern ist ein großes Lob für diesen unterhaltsamen Abend zu zollen.
Das muss man einfach gesehen haben.

Für die Technik war Christine Rausch verantwortlich. Im Foyer war zum Empfang, in der Pause und am Ende der Vorstellung für Getränke gesorgt.
Die nächsten Aufführungen sind bereits am Samstag, 25. Januar, am Mittwoch, 29. Januar, Freitag, 31. Januar, und zuletzt am Samstag, 1. Februar, jeweils um 19.30 Uhr. Dann heißt es wieder "Ab durch die Mitte".

Der Erlös der Benefiz-Veranstaltung am Mittwoch, 29. Januar geht in diesem Jahr an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe und an das Katholische Pfarrheim Wissen und sollte ein zusätzlicher Anreiz sein, die Vorstellung zu besuchen

Karten gibt es noch zum Einheitspreis von 8 Euro bei Büro-Boss Hofmann, im Buchladen Wissen (Tel. 02742-1874) und bei den Ensemblemitgliedern.
Veranstalter ist die VHS Wissen e.V. (phw)

Die Schauspieler:
Karla - Sigrun Hundhausen (als Polizeikommisarin)
Meike - Ursel Bebermeier (als Versicherungsvertreterin)
Susi - Barbara Heer
Maria - Margot Rödder-Diehl
Horst - Jens Wöllner
Matze - Harald Heidemann)
Ralf - Niko Rausch
Als Landstreicher - Guido Peters


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Gelungene Premiere der Wissener Bühnenmäuse

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Überblick: Das sind die Karnevalsumzüge 2020 im AK-Land

Karneval steht vor der Tür und überall im Kreis Altenkirchen werden die „tollen Tage“ sehnsüchtig von den Närrinnen und Narren erwartet. Highlight sind wie in jedem Jahr die Karnevalsumzüge. Wann und wo finden die statt? Wir haben den Überblick.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Info, Kunst, Musik: Vernissage zu Themenwochen „Was bleibt.“

Altenkirchen. Der Erwachsenenbildungsausschuss des Evangelische Kirchenkreises Altenkirchen hat neben einer Ausstellung (sie ...

Klavierabend mit Knut Hanßen im Apollo-Theater Siegen

Siegen. Der 1992 in Köln geborene Knut Hanßen wird wegen seines wachen Spiels gepaart mit klarer Authentizität weithin geschätzt. ...

Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Weitere Artikel


Franz Becher erhielt Ehrenmitgliedschaft

Birken Honigsessen. Wer in den heimischen Gefilden mit Männerchorgesang vertraut ist, kennt ihn seit vielen Jahren als ein ...

Forscherkids in der Kita besucht

Fürthen. Die Bundestagsabgeordnete Frau Sabine Bätzing—Lichtenthäler schaute kürzlich in Fürthen vorbei, um sich über die ...

Wissener Schüler beim Bogenturnier erfolgreich

Wissen. In der IGS Hamm/Sieg fand Ende Dezember das erste Westerwälder Bogenschützenturnier statt, an dem die Realschule ...

Kulinarische Filmwelt im Seniorenzentrum

Windeck-Dattenfeld. Der vergangene Mittwoch war im Seniorenzentrum St. Josef in Windeck-Dattenfeld als Thementag „Kulinarische ...

CDU startet 1. Wirtschaftsdialog in Betzdorf

Betzdorf. Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland gewinnt an Fahrt. Nach den eher etwas stagnierenden Jahren 2012 ...

Engagement für Taifun-Opfer

Wissen. Bereits vor den Weihnachtsferien gab die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen anlässlich der Tragödie auf den ...

Werbung