Werbung

Nachricht vom 31.01.2014    

Beyer-Akademie bietet Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Bis September 2014 müssen gewerblich tätige Fahrer im Güterverkehr (über 3,5 Tonnen)die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz nachweisen. Die Beyer-Akademie bietet die erforderlich Aus- und Weiterbildung.

Foto: Beyer Mietservice KG

Roth. Die immer schwieriger werdende Verkehrssituation verlangt heutzutage höchste Kompetenz von Berufskraftfahrern. Tragen Kraftfahrer doch die Verantwortung für Fahrzeug, Ladung und auch andere Verkehrsteilnehmer. Uneingeschränkte Aufmerksamkeit ist ebenso wichtig, wie eine vorausschauende Fahrweise.

Hier gilt das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG), in welchem der Gesetzgeber eine regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse durch Weiterbildungsmodule fordert.
Und die Zeit läuft: bis spätestens 10. September 2014 muss jeder gewerblich tätige Fahrer im Güterverkehr (über 3,5 to) die Teilnahme an der Weiterbildung gemäß BKrFQG nachweisen.

In der Pflicht sind alle Fahrer, deren Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C und CE vor dem 10. September 2009 erworben wurden. Für alle anderen gilt der Nachweis der ersten Weiterbildung zum Fristende (jeweils 5 Jahre).

Qualifizierter Ansprechpartner für die Durchführung dieser erforderlichen Weiterbildung ist die Beyer-Akademie GmbH. Im neu gestalteten Schulungszentrum in Roth-Heckenhof oder auch in Unternehmen vor Ort werden die fünf Module geschult. Sowohl im theoretischen Unterricht, als auch im Praxistraining werden Fahrer hinsichtlich vorausschauender, sicherer aber auch ökonomischer Fahrweise sensibilisiert.

In übersichtlichen Schulungsgruppen wird den Schulungsteilnehmern das erforderliche Wissen durch qualifizierte Ausbilder übermittelt, Vorschriften und Risiken erläutert, die wirtschaftliche Fahrweise trainiert und offene Fragen beantwortet. Die einzelnen Module werden von der Beyer-Akademie regelmäßig angeboten, ein Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit kurzfristig möglich.

Ergänzend hierzu wird der neue Kurs „Digitaler Tachograph“ angeboten, welcher in einem kompakten Halbtags-Seminar alle erforderlichen Informationen für den Umgang mit dem digitalen Tachographen übermittelt und somit für eine lückenlose Dokumentation der Fahrer-Tätigkeit sorgt. Informationen zu den Kursen gibt es auch unter www.beyer-akademie.de.
Fragen beantwortet das Team der Beyer-Akademie gerne unter 02682 96 466 500 sowie info@beyer-akademie.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beyer-Akademie bietet Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Weitere Artikel


Die Diebe waren perfekt ausgerüstet

Wallmenroth. In der Zeit von Freitag, 17. Januar, 10 Uhr bis Donnerstag, 30. Januar, 8.30 Uhr geschah ein Diebstahl in einem ...

Ehrungen beim SPD-Ortsverband Wissen

Wissen. Die jüngste Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereines Wissen stand ganz im Zeichen von Ehrungen für langjährige ...

Rüddel beklagt unerträgliche Zugsituation auf Siegstrecke

Kreisgebiet. „Die bestehende und schon lange andauernde Situation durch Unregelmäßigkeiten mit dem Rhein-Sieg-Express (RE ...

Albert Schäfer aus Willroth stellte neues Buch vor

Willroth. Albert Schäfer aus Willroth ist es erneut gelungen, eine Lücke in den Veröffentlichungen über Friedrich Wilhelm ...

3000 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Wissen. Die Firma Brendebach Ingenieure GmbH aus Wissen spendete bereits vor Weihnachten 3000 Euro an die Freunde der Kinderkrebshilfe ...

Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Januar

Kreisgebiet. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, ist die Zahl der Arbeitslosen im Januar deutlich angestiegen. Im Gesamtbezirk ...

Werbung