Werbung

Nachricht vom 31.01.2014    

Kultursommer 2014 wird in Hachenburg eröffnet

Hachenburg wird in diesem Jahr 700 Jahre alt und da passt es, dass der Kultursommer Rheinland-Pfalz in Hachenburg eröffnet wird. Die Stadt feiert ein Fest „Mit allen Sinnen“. Vom 9. bis 11. Mai wird der barocke Stadtkern Kulisse für Musik, Straßentheater, Genuss und Unterhaltung. Ab sofort gibt es ein WEB-Radio mit Ausschnitten aus Hachenburger Konzerten der letzten 25 Jahre.

Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Doris Ahnen, Markus Kurtseifer, Peter Klöckner, Axel Hoppe und Beate Macht (v. l.) präsentieren das Plakat für die Eröffnung des Kultursommers in Hachenburg. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Die Kulturministerin Doris Ahnen kam am Freitagnachmittag, 31. Januar, nach Hachenburg, um persönlich das Hachenburger Eröffnungsprogramm für den diesjährigen Rheinland-Pfälzischen Kultursommer vorzustellen. „Genießen, sich betören lassen, die Zeit vergessen. All dies ist beim Eröffnungswochenende in Hachenburg möglich. Dafür bürgt ein kulturelles und kulinarisches Programm, das alle Sinne gleichermaßen anspricht.“, versprach Ministerin Doris Ahnen.

Die Kulturzeit Hachenburg feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Durch die engagierte Arbeit hat sich Hachenburg einen bemerkenswerten Ruf als Kulturstadt im Westerwald erobert. „Wir hätten keinen besseren Eröffnungsort in diesem Jahr haben können“, meinte die Ministerin. Die schöne barocke Innenstadt mit den beiden alten Kirchen, dem Schloss und dem Burggarten waren weitere Gründe für die Entscheidung pro Hachenburg.

Sichtlich stolz war Bürgermeister Peter Klöckner bei der Pressekonferenz: „Es ist für mich heute an meinem letzten Arbeitstag als Stadtbürgermeister ein ganz besonderes Ereignis.“ Er hob die gute Zusammenarbeit mit dem Kultursommer, der nur zwei Jahre später als die Kulturzeit ins Leben gerufen wurde, hervor. „Ich freue mich sehr, dass diese Partnerschaft, pünktlich zum 700-jährigen Stadtjubiläum, mit der Kultursommer-Eröffnung gekrönt wird“, bemerkte Peter Klöckner.



Das Grundkonzept der Veranstaltung basiert auf dem beliebten Festival „Hachenburg spielt verrückt“. Viele Geschäfte und Restaurants werden die Besucher an dem verkaufsoffenen Wochenende mit originellen und verrückten Ideen überraschen. In den dekorierten Plätzen und Straßen der Innenstadt treten international renommierte Straßentheater- und Straßenmusikgruppen auf. Weiter sind ein Kinderfest, ein historischer Jahrmarkt, eine Chormeile, Zirkus, Dunkelcafé, ein Barockkonzert im Schlossgarten, eine Kopfhörerparty und vieles mehr geplant.

In den 25 Jahren Hachenburger Kulturzeit gab es viele tolle Konzerte. Wer sich noch einmal wünscht dort hineinzuhören, der ist beim WEB-Radio richtig. Auf www.kultursommer.de gehen, auf der rechten Seite WEB-Radio anklicken und schon gibt es stundenlang Musik von Hachenburger Konzerten.

Viele Sponsoren engagieren sich und helfen so mit, das große Fest zu ermöglichen. „In der Westerwaldbank wird es zwei Ausstellungen geben. Es hat sich speziell dafür eine Künstlergruppe aus Hachenburg gebildet. Eine weitere Ausstellung zeigt Hachenburg früher und heute.“, erklärte Beate Macht. Am Programm wird derzeit noch gearbeitet. So auch an dem großen Musikhighlight des Wochenendes. Die Eröffnung wird garantiert ein Wochenende mit vielen „verrückten Überraschungen“. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kultursommer 2014 wird in Hachenburg eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Busfahrer-Streik: Westerwaldbus GmbH versucht, Schülerverkehr aufrecht zu erhalten

Verdi ruft wieder die Beschäftigten von Busunternehmen zum Streik auf. Von den Arbeitskampfmaßnahmen am 12., 17. und 18. Mai soll ebenfalls der Schülerverkehr betroffen sein. Doch die verantwortliche Westerwaldbus GmbH bemüht sich, dass die Schülertransporte trotzdem stattfinden - und kritisiert gleichzeitig den Streikaufruf.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Weitere Artikel


Keine Windkraft auf dem Stegskopf (aktualisiert)

Daaden. Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth: „Ich begrüße die Entscheidung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, ihre ...

Festival der Currywurst - ein Erfolgsrezept

Neuwied. Das Stadtmarketing-Konzept geht offensichtlich auf: Es war nicht genau auszumachen, ob die Currywurst-Fans die Gelegenheit ...

145 neue junge Fachkräfte in die Berufswelt entlassen

Betzdorf/Kirchen. Mit dem Tag der Zeugnisübergabe an der BBS Betzdorf/Kirchen konnten nun 145 junge Leute aus dem gesamten ...

SPD Betzdorf veranstaltet Informationsfahrt nach Madeira

Betzdorf. Die malerische Blumeninsel Madeira, idyllisch gelegen im Atlantik mit ihrer artenreichen Fauna, den wunderschönen ...

Info-Veranstaltung "Natursteig Sieg" im Kulturwerk

Kreis Altenkirchen/Wissen. Vom Rhein-Sieg-Kreis ausgehend wird der Natursteig Sieg durch den Kreis Altenkirchen zunächst ...

Rüddel beklagt unerträgliche Zugsituation auf Siegstrecke

Kreisgebiet. „Die bestehende und schon lange andauernde Situation durch Unregelmäßigkeiten mit dem Rhein-Sieg-Express (RE ...

Werbung