Werbung

Nachricht vom 02.02.2014    

Schaf beschäftigte Feuerwehr und Polizei

Am Freitagmittag sorgte ein Schaf am Rand der B 62, Ortsausgang Wissen für einen Polizei- und Feuerwehreinsatz. Das Tier hatte sich Futter gesucht, es bestand aber erhöhte Unfallgefahr. Das Tier schaute sich dann das Treiben der Einsatzkräfte an und entschloss sich zur Flucht, die Nachsuche brachte kein Ergebnis.

Symbolfoto: AK-Kurier

Wissen. Am Freitag, 31. Januar, gegen 13.45 Uhr wurde von einem Verkehrsteilnehmer ein freilaufendes Schaf am Fahrbahnrand der B 62, kurz hinter dem Ortsausgang Wissen in Richtung Roth gemeldet. Von einer Streifenwagenbesatzung konnte das friedlich grasende Schaf in Nähe des Bauhofes Wissen in einem Waldstück festgestellt werden.
Da die Gefahr bestand, dass das Tier auf die zu diesem Zeitpunkt stark befahrene B 62 laufen würde, und dort möglicherweise einen Verkehrsunfall verursachen könnte, wurde die Stelle zunächst abgesichert.

Die Feuerwehr Wissen wurde hinzugezogen, sie sollte das Tier einfangen und die Absicherung zur Bundesstraße vornehmen. Das Schaf schaute sich nach deren Eintreffen eine kurze Zeit das uniformierte Treiben auf der B 62 an und entschied sich dann, fluchtartig über die steile Böschung hinauf die Örtlichkeit in Richtung Blähaustraße/Koblenzer Straße zu verlassen. Dort tauchte es in dichtem Gestrüpp unter.
Eine Nachsuche nach dem flüchtenden Schaf verlief negativ, teilte die Polizeiwache Wissen mit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.




Aktuelle Artikel aus Region


Gericht: Lärm durch Veranstaltungen in Mudersbach zumutbar

Mudersbach. In der im Jahr 2010 vom beklagten Landkreis Altenkirchen erteilten Baugenehmigung für die Mehrzweckhalle der ...

Umweltsünder entsorgen illegal Müll im Prachter Wald

Pracht. Am Wochenende wurden die Umweltsünder richtig aktiv. Innerhalb von zwei Stunden wurden zwei Sammelstellen von Kanister ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Wissen-Schönstein. Selbst orkanartige Zustände und eisiger Dauerregen am frühen Samstagabend hielten die Menschen nicht davon ...

Vorweihnachtliche Bescherung für krebskranke Kinder

Betzdorf/Köln. Die Spendenaktion wurde auch in diesem Jahr wieder durch den Ortsverband Betzdorf-Kirchen des Deutschen Kinderschutzbundes ...

Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

Wissen/Köln. Im Rahmen des feierlichen Hochamts verrichteten sie ihren Dienst am Hauptaltar des Doms und nahmen ihre Plätze ...

Weitere Artikel


Mitmachen beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Mit der Proklamation des ersten Herdorfer Dreigestirns, Prinz Andreas II. (John), Bauer Sven (Siefert) und Jungfrau ...

DLRG Altenkirchen veranstaltete Vereinsmeisterschaften

Altenkirchen. 143 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Tag der offenen Tür an der IGS Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Gut besucht war er, der Tag der offenen Tür an der IGS Hamm/Sieg. Zahlreiche Eltern sowie Schülerinnen und Schüler ...

Grundschüler besuchten Feuerwehr

Hamm. Kürzlich besuchte die Klasse 4c der Grundschule die Hammer Feuerwehr. Die Wehrmänner begrüßten die jungen Gäste samt ...

Sensationelle Herrensitzung im Wissener Kulturwerk

Wissen. Ohne Zweifel gehört Wissen zu den Hochburgen des Karnevals in der Westerwaldregion. So fand auch in diesem Jahr wieder ...

Erweiterung der Kita "Lummerland" feierlich eingeweiht

Wissen. Um eine 500 Quadratmeter große Fläche wurde die Kindertagesstätte Lummerland in Wissen binnen einer knapp einjährigen ...

Werbung