Werbung

Nachricht vom 03.02.2014    

Bundesligadamen belegen zum Saisonende dritten Platz

Das Faustball Bundesligateam des VfL Kirchen beendet die Saison in der zweiten Bundesliga West der Frauen mit einem guten dritten Platz. Mit einem Sieg und einer Niederlage verpasste die Mannschaft leider den Kampf um die Tabellenspitze, kann aber dennoch mit sich zufrieden sein.

Kirchen. Am vergangenen Sonntag fand der achte und somit letzte Spieltag der zweiten Bundesliga West der Frauen in Bretten statt.
An diesem Spieltag sollte sich entscheiden, ob der VfL Kirchen seinen zweiten Tabellenplatz hält, doch noch auf den dritten Platz abrutscht oder ob er noch es noch an die Tabellenspitze schafft. Für letzteres wären allerdings zwei Siege erforderlich gewesen.

Nach dem ersten Spiel gegen den gastgebenden TV Bretten, sah alles danach aus, als ob der Plan, zwei Spiele zu gewinnen und damit zwei Siege einzufahren, aufgehen könnte.

Im ersten Satz fing man sehr konzentriert an und konnte direkt mit vier Punkten in Führung gehen, doch Bretten kam nochmal bei einem Spielstand von 8:8 ins Spiel, was die Kirchenerinnen aber unbeeindruckt ließ, die schließlich mit 11:8 Punkten(1:0) gewannen.
Der zweite und dritte Satz gestalteten sich ähnlich, wodurch der VfL in beiden Sätzen dominierte und diese mit den Ergebnissen von 11:5 und 11:7 für sich verbuchen konnte. Somit ging das Spiel mit 3:0 Sätzen an den VfL Kirchen.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den TuS RW Koblenz sollte nun der zweite Sieg her, um die Saison perfekt zu machen. Dies war jedoch eine schwierige Aufgabe und sie sollte am Ende ungelöst bleiben.
Im ersten Satz kam man nicht ins Spiel und der TuS konnte direkt in Führung gehen. Diese gab er auch bis zum Schluss nicht ab und die VfL Faustballerinnen verloren mit 5:11 Punkten (0:1).
Der folgende Satz sollte nicht anders verlaufen. Trotz Bemühen um jeden Ball, konnte die Kirchener Abwehr den gegnerischen Angriffsschlägen nichts entgegensetzen (6:11 ; 0:2).
Im dritten Satz lief nichts mehr zusammen beim VfL und die Koblenzer machten Punkt um Punkt und so ging dieser Satz mit einem ernüchternden 0:11 an die TuS.

Dies war zwar nicht das Ergebnis, welches sich die Kirchener Mädels erhofften hatten, aber im Großen und Ganzen konnten die VfL Spielerinnnen dennoch mit sich zufrieden sein, denn auch Trainer Elmar Seibert betonte, dass seine Mannschaft eine tolle Saison gespielte habe. Der VfL Kirchen belegt letztendlich den dritten Platz hinter dem TuS RW Koblenz und dem punktgleichen TV Obernhausen.

Auf die Frage, ob die Aufstiegsspiele nächste Woche Sonntag in Angriff genommen werden, antwortet die Mannschaft mit einem klaren Nein. Die berufliche Zukunft im Hinblick auf das Abitur, welches einigen Spielerinnen nächstes Jahr bevorsteht und das Studium ist den Spielerinnen wichtiger, dennoch wollen sie das Thema erste Bundesliga nicht ganz abhaken.

Nun wird man sich intensiv auf die kommende Sommersaison vorbereiten, um dort auch wieder ganz oben mitspielen zu können.

Für den VfL spielten: Melissa Seibert, Theresa Halbe, Anna Rommersbach, Lilly Schuh, Pia Thiel, Kristin Cremer und Paulina Pfeifer.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bundesligadamen belegen zum Saisonende dritten Platz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Weitere Artikel


Jetzt schon 31 Bands bei Mair1 2014

Die Aufstellung des Festivals am 27. und 28. Juni auf dem Flugplatz Holler bei Montabaur sieht jetzt so aus:
HATEBREED
FLOGGING ...

Rheinland-pfälzischer Segelfliegertag in Betzdorf

Betzdorf. Der Luftsportverband Rheinland-Pfalz hat im Spätherbst 2013 dem SFC Betzdorf-Kirchen e.V. die Ausrichtung des Segelfliegertags ...

Kreis-SPD wundert sich über Euphorie zur Stegskopf-Entscheidung

Kreisgebiet. Der Stegskopf soll nun Nationales Naturerbe werden. Der Bau von Windkraftanlagen ist damit wohl gescheitert. ...

Irische Klänge im Alten Bahnhof

Dementsprechend war auch das Programm mit dem Titel “Lieder ohne Grenzen – irisch-keltische Lieder und Texte“ am Samstagabend ...

Vortrag kam bei Landfrauen gut an

Elben. Bei der Mitgliederversammlung der Gebhardshainer Landfrauen, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, konnte die Vorsitzende ...

Westerwälder Sinfonietta in Daaden und Hamm

Daaden/Hamm. Das Kammerorchester einer Musikschule ist ein bisschen wie das Salz in der Suppe: nicht nur Geschmacksträger, ...

Werbung