Werbung

Nachricht vom 04.02.2014 - 18:40 Uhr    

Ausstellung zum Thema Plastikmüll

"Mit vollem Bauch verhungert" - so heißt eine Ausstellung, die am Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr im Grünen Salon in Betzdorf eröffnet wird. MdL Anna Neuhof präsentiert im Regionalbüro Werke von Hanne Volk und Andreas Becher.

Foto: Veranstalter

Betzdorf. Es sind aufrüttelnde Bilder, die von den Qualen der Meeresbewohner zeugen, die Plastikreste in ihrem Organismus haben und daran eingehen. Derzeit gibt es eine Reihe von Reportagen, die sich diesem Thema widmen und Verursacher ist immer der Mensch.
Das Meer, Jahrmillionen Nahrungsreservoir, wird von einer gigantischen Plastikmüll-Lawine heimgesucht. Es zersetzt sich nicht, es zerkleinert sich in Fetzen, und geht in sogenannte Nano-Partikel über, die von den Lebewesen als Nahrung aufgenommen werden. Immer häufiger nehmen Vögel zerfetzte Plastikteile aus Nahrung auf und füttern sogar die Jungen damit. Sie verhungern mit vollem Bauch.
Selbst Muscheln, Fische und Schalentiere nehmen die Plastikreste auf, in den Mägen hat man dies gefunden. Aber Nano-Partikel aus Kunststoff im Organismus findet man so einfach nicht, sie landen mit den Speisefischen und Muscheln auf dem Teller. Damit schließt sich die unheilvolle Kette.
Das betrifft auch die heimischen Gewässer und Wälder. Immer wieder finden Jäger verendete Wildtiere, bei der Untersuchung finden sich Plastikreste im Schlund und Magen.

"Mit vollem Bauch verhungert" - die Ausstellung mit Zeichnungen, Fotografien, und Bildmontagen von Hanne Volk und Andreas Becher will zu diesem Thema ermahnen und zum Nachdenken anregen. Zur Eröffnung spricht Kunstpädagoge Erwin Rickert.
Die Eröffnung ist am Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr im Regionalbüro von Bündnis 90/Die Grünen, Bahnhofstr. 19 Betzdorf. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 4. April. (hws)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ausstellung zum Thema Plastikmüll

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: Der AK-Kurier verlost Tickets

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

Neuer Gitarrenkurs für Anfänger bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Unter musikalischen Gesichtspunkten hat das aktuelle Programm der Kreisvolkshochschule Altenkirchen wieder ...

Weitere Artikel


Polizei unterstützt Kinderhospizarbeit

Seit einigen Jahren ist der 10. Februar fester Bestandteil im Terminkalender der Polizei. Die Betreuung von Kindern mit verkürzter ...

Landfrauen ermutigen Frauen zum Einstieg in die Politik

Altenkirchen. Insbesondere im Bereich der Kommunalpolitik werden Männer und Frauen gleichermaßen gebraucht, dennoch ist nur ...

VHS lockt mit neuem Kursangebot im Februar

Wissen. Die Volkshochschule Wissen hält für Interessiert im Februar wieder einige Kurse bereit. Von Kursen rund um den menschlichen ...

Kripo sucht Hinweise zu Fundstücken

Alsdorf. Am Freitag, 31. Januar wurden in der Nähe des Wanderparkplatzes im Imhäusertälchen bei Alsdorf, an der Kreisstraße ...

Feuerwehren im Sicherheitskonzept unverzichtbar

Hamm. In seinem fundierten und detaillierten Bericht – in dem auch kritische Worte nicht zu kurz kamen - ging Wehrleiter ...

Verein "Füreinander lachen" spendete 13.500 Euro

Herdorf. Große Spendenaktion des Vereins „Füreinander lachen e.V. Herdorf“. Insgesamt 13.500 Euro wurde wie folgt gespendet:

3.000 ...

Werbung