Werbung

Nachricht vom 05.02.2014    

Ortsgemeinde Gebhardshain mit solider Finanzlage

Eine solide und sich gut entwickelnde Finanzsituation verzeichnet die Ortsgemeinde Gebhardshain. Der Rat nahm dies erfreut in seiner ersten Sitzung zur Kenntnis. Ortsbürgermeister Heiner Kölzer stellte in Aussicht, dass die Ortsgemeinde erstmals wieder schuldenfrei werden könne.

Gebhardshain. Im Mittelpunkt der ersten Sitzung des Rates der Ortsgemeinde Gebhardshain im neuen Jahr stand die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2014. Beides wurde einstimmig vom Rat beschlossen.

Ortsbürgermeister Heiner Kölzer konnte in seinem Vortrag zum Haushalt den Ratsmitgliedern ein gutes Zahlenwerk vorlegen. Auch wenn der Ergebnishaushalt mit einem leichten Defizit abschließt, so lässt jedoch die weitere finanzielle Entwicklung der Ortsgemeinde einen weiteren kontinuierlichen Schuldenabbau zu. So besteht im laufenden Haushaltsjahr die Möglichkeit, einen Kredit 102.000 Euro zu tilgen. Bleibt die Finanzlage der Ortsgemeinde auch im kommenden Jahr stabil, könnte ein weiterer Kredit abgelöst werden und damit wäre die Ortsgemeinde erstmals seit Jahrzehnten wieder schuldenfrei.

Kölzer betonte, dass neben dem Schuldenabbau auch in den Werterhalt der gemeindlichen Einrichtungen investiert werden soll. Bildeten im vergangenen Jahr die Baumaßnahme Kirchstraße sowie die Umwandlung des Sportplatzes in einen Rasenplatz Schwerpunkte, so erhält in diesem Jahr das Bürgerforum einen neuen Außenanstrich. Ebenso erhält das Kindergartengebäude einen neuen Innenanstrich.

Einen Betrag von 170.000 Euro investiert die Ortsgemeinde Gebhardshain in die DSL-Versorgung, die Restkosten für die Gemeinde belaufen sich auf 60.000 Euro, da die Ortsgemeinde eine Zuschussbewilligung in Höhe von 110.000 Euro abwarten musste.
Für den Gemeindetraktor wird es eine Ersatzbeschaffung für rd. 25.000 Euro geben, der zurzeit eingesetzte Traktor soll an die DJK-Gebhardshain für die Sportplatzpflege verkauft werden. Zur baulichen Erweiterung des Aufenthaltsraumes im Alten- und Pflegeheim St.-Vinzenzhaus in Gebhardshain wird die Ortsgemeinde Gebhardshain einen Zuschuss von 15.000 Euro leisten.
Geplant ist auch die Enderschließung der Neubaugebiete Eckewieschen und Steimelsgarten im Jahr 2015. Hier muss der Endausbau starten um den Bestand der bereits hergestellten Erschließungsstraßen nicht zu gefährden.

Hundebesitzer müssen künftig in der Ortsgemeinde Gebhardshain leicht höhere Steuern für ihre Vierbeiner bezahlen. Der Ortsgemeinderat beschloss die neuen Steuersätze ab 1. Juli. Demnach beträgt die Steuer jährlich für den ersten Hund 48 Euro, für den zweiten Hund 78 Euro und für jeden weiteren Hund 102 Euro.



Zum Jahreswechsel 2015/2016 erfolgt für den Bereich der Ortsgemeinde Gebhardshain die Übergabe des Stromverteilernetzes von dem bisherigen Stromkonzern RWE an E.ON.

Bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen hat ein Gespräch über die Preisgestaltung für die Busfahrlinie von Gebhardshain nach Wissen stattgefunden, die derzeit das Busunternehmen Martin Becker bedient. Hintergrund sind Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über zu hohe Fahrpreise. Kölzer, der für die Ortsgemeinde Gebhardshain an dem Termin teilgenommen hatte, teilte dem Rat mit, dass es erst im Jahr 2018 zu neuen Preisen kommen wird, da dann neue Ausschreibung erfolgen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Busunternehmen nicht zu einer Reduzierung des Fahrpreises bereit bzw. verlangt Ausgleichszahlungen.

Zur Statistik des Vorjahres informierte Kölzer den Rat über die nachfolgenden Zahlen. Demnach wurden für die Ortsgemeinde Gebhardshain neun neue Erdenbürger verzeichnet, auf dem kommunalen Friedhof erfolgten 20 Bestattungen, einschließlich Bürgern aus Elben. Die Einwohnerzahl der Ortsgemeinde ist dennoch auf 1977 Personen leicht angewachsen. Die Kindergartenbelegung besteht aus drei Gruppen mit insgesamt 49 Kindern. Ebenfalls seien Auslastung von Grillhütte und Nutzung des Bürgerforums gut.

Bürgermeister Konrad Schwan informierte als stellvertretender Vorsitzender des Planungsverbandes der Verbandsgemeinden Wissen/ Gebhardshain über den Sachstand zur Genehmigung bzw. dem Bau von neuen Windkraftanlagen. Zurzeit werden in der Angelegenheit noch Langzeitgutachten erstellt bzw. ausgewertet, es werde nochmals eine erneute Offenlage geben. Die Ergebnisse, ob Windkraftanlagen auf dem Hümmerich errichtet werden können, seien noch völlig offen. Auch die wirtschaftliche Rentabilität für Windkraftanlagen durch die geplante Absenkung der Einspeisevergütungen werde für die Betreiber zu berücksichtigen sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsgemeinde Gebhardshain mit solider Finanzlage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Verein "Siegperle" hat viele Angebote

Kirchen. Schlägt ein Wanderfreund dieser Tage die neue 30-seitige Vereinsbroschüre der Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen ...

Kinder stark fürs Leben machen

Altenkirchen. „Die Deutsche Liga für das Kind hat mit dem Programm "Kindergarten plus" ein Projekt entwickelt, das von ...

IGS Hamm ist beim Wettbewerb "FrancoMusiques" dabei

Hamm. Französisch kann an der IGS Hamm/Sieg im Wahlpflichtfachbereich (WPF) als zweite Fremdsprache erlernt werden. Jedes ...

PKW nicht zugelassen, Drogen und trotzdem gefahren

Willroth. Durch Beamte der Polizeiinspektion Straßenhaus wurde ein blauer PKW Seat angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde ...

KVHS bietet Fahrten zur Kölner Philharmonie an

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen plant auch im ersten Halbjahr 2014 zwei Konzertfahrten zur Kölner Philharmonie. ...

Zwei Defibrillatoren für die Stadt Betzdorf

Betzdorf. Die RWE Deutschland AG stellt der Stadt Betzdorf im Rahmen eines Sponsorings zwei mobile Defibrillatoren zur Verfügung. ...

Werbung