Werbung

Nachricht vom 05.02.2014    

RSC Betzdorf lud zur Jahreshauptversammlung

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des RSC Betzdorf, wurde der Vorsitzende Jörg Büdenhölzer in seinem Amt bestätigt. Zudem ließ man im Rahmen eines Rückblicks eine erfolgreiche Radsportsaison Revue passieren.

Betzdorf. Die ordentliche Mitgliederversammlung des RSC 1984 -Peter Günther- Betzdorf e.V. fand kürzlich in der Gaststätte Zur Post in Betzdorf statt.

Auf der Tagesordnung standen diesmal wieder die Vorstandswahlen. Hierbei wurden die im Amt befindlichen Vorstandsmitglieder durch Wiederwahl bestätigt. Lediglich der Posten des Pressewarts wurde unter den Rennfahrern weitergereicht an Tobias Lautwein, der den Posten von Sascha Hüttenhain übernimmt.

Bei seinem Rückblick auf die vergangene Radsaison fiel das Resümee des ersten Vorsitzenden durchweg positiv aus. Die Stimmungslage im Verein sei gut, das Miteinander werde permanent gepflegt.
Büdenhölzer appellierte allerdings noch einmal in die Runde der Anwesenden, bei den anstehenden Vereinsveranstaltungen tatkräftig mitzuhelfen. Leider verteile sich immer mehr Arbeit auf immer weniger Köpfe. Dies sei aber nur bis zu einem gewissen Grad zu stemmen.

In sportlicher Hinsicht konnte man auf eine prall gefüllte Mappe gesammelter Presseberichte verweisen. Insbesondere die beiden Aufstiege von Till Neschen und Frank Stühn in die B-Klasse der Radamateure sowie der Klassenerhalt von Tobias Lautwein (Elite A) ließen aufhorchen.
Christoph Ambroziak, der Cross-Spezialist des RSC Betzdorf, hat seine bislang wohl ereignisreichste Saison hinter sich. Er nahm auf Einladung des Bundestrainers an allen Cyclocross-Weltcuprennen der Saison teil (darunter Rom, Nommay und Valkenburg) und krönte diese erst kürzlich mit einem achten Rang bei den Deutschen Cross-Meisterschaften in Döhlau.
Aber auch den übrigen Fahrern gelangen mehr als nur Achtungserfolge, so wurde z.B. der Neuzugang Marvin Schmidt in seinem ersten Rennen für das Team Schäfer Shop Rheinland-Pfalz-Meister im Cross.



Das im vergangenen Sommer vom RSC veranstaltete Bergzeitfahren im Imhäusertal bezeichnete Büdenhölzer dank über 100 Teilnehmern aller (Alters-)Klassen als vollen Erfolg. Seinen besonderen Dank richtete er an die zahlreichen Helfer dieser Veranstaltung.
Als Höhepunkt der Saison 2014 wurde die Sparkassen City-Night „rund um das s-forum“ angekündigt, in deren Rahmen auch wieder ein Rennen für die Jugend U17 stattfinden soll.
Zuvor allerdings feiern einige Mitglieder das 30-jährige Vereinsjubiläum mit einer Radreise nach Südtirol.

Die Vorstellung des Team Schäfer Shop 2014 findet am 28. März im Autohaus Kamp E.A.W in Betzdorf statt. Hierbei sollen auch einige Neuzugänge des Radteams vorgestellt werden. Erstmals seit vielen Jahren werden auch wieder Damen für den RSC in den Rennsattel steigen.

Die Kassenrevisoren bescheinigten dem Kassierer Rico Harzer eine sehr ordentliche Kassenführung. In seinem Bericht beurteilte Harzer die finanzielle Situation des Vereins als stabil.
Geschäftsführer Uwe Berkholz gab in seinem Bericht einen Überblick über die Mitglieder- und Altersstruktur des RSC. Der Mitgliederbestand zeige sich seit Jahren relativ stabil und zuletzt sogar steigend, wenngleich sich die Nachwuchsgewinnung nach wie vor schwierig gestalte. Dieses Problem wurde dann auch vom zweiten Vorsitzenden Markus Grigat aufgegriffen und rege diskutiert. Schließlich konnte man aber auf hervorragende Resultate auch im Jugendteam Horczyk-Tretmühle verweisen. Allen voran Jeremias Schramm präsentierte die Trikotfarben bei zahlreichen Rennen und fuhr 12 Platzierungen in der Klasse U17 ein.
In einer Schweigeminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder und Freunde gedacht.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: RSC Betzdorf lud zur Jahreshauptversammlung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Projekt der St. Hubertus-Schützenjugend gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Birken-Honigsessen. Als die Coronaregeln im Frühsommer gelockert wurden, hatte es sich die Vereinsjugend zur Aufgabe gemacht, ...

Mitgliederversammlung beim SSV Almersbach-Fluterschen bringt "Generationenwechsel"

Fluterschen. Durch die Pandemie gab es im vergangenen Jahr kaum Veranstaltungen und auch der Sportbetrieb musste, wie überall, ...

JHV beim der "Sangeslust" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Den Anfang hatte wie immer ein gemeinsames Lied gemacht, ein Moment, der den Sängerknaben sicherlich ...

Schleifchenturnier bei den Tennisfreunden Blau-Rot Wissen

Wissen. 16 Tennisbegeisterte traten in zufällig ausgelosten Doppelpaarungen, die nach jeder Runde wechselten, an und sammelten ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Teilnehmer der „Föschber Dorfolympiade“ geehrt

Niederfischbach. Mit gerade einmal fünf Teilnehmern begann alles im Jahr 1997. 2011 dann der bisherige Rekord: 225 Kinder, ...

Umweltfreundliches Sägewerk

Auch die Besichtigung des Pellet-Werks und des Biomasse-Heizkraftwerks waren Teil seines Besuchs. Das Unternehmen hat mit ...

Wohltaten statt Weichenstellungen?

Das sind Ergebnisse der jüngsten Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), an der ...

Achim Heinz schrieb ersten Roman: "Tagesbrüche"

Herdorf-Sassenroth. Das Thema der Siegerländer Bergbaugeschichte ist ein Betätigungsfeld, dem sich Achim Heinz, der Leiter ...

Anmeldungen für das Schuljahr 2014/2015

Wissen. Für die schulartübergreifende Orientierungsstufe von
Kopernikus-Gymnasium und Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen ...

Freibier auf der A48

Die Autobahnpolizei Montabaur wurde zur Unfallstelle gerufen und gemeinsam mit Helfern der Autobahnmeisterei gings ans Aufräumen. ...

Werbung