Werbung

Nachricht vom 05.02.2014    

Neue Orientierungsstufen-Oase am Standort Bühl

Attraktive Rahmenbedingungen werden künftig für Fünft- und Sechstklässler der Kooperativen Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf angeboten. Die neue Orientierungsstufe hat als Oase ihren Platz am Standort Bühl.

Die neue Orientierungsstufe hat ihren eigenen Standort in Betzdorf-Bühl. (Foto: pr)

Betzdorf-Bühl. Die Bertha-von-Suttner Realschule plus öffnete ihre Türen für die zukünftigen Fünftklässler, die ab dem kommenden Schuljahr zusammen mit der sechsten Klassenstufe ihr Reich alleine haben.

Ein vielfältiges Mitmach-Angebot für Viertklässler und deren Eltern präsentierte die Schule am „Tag der offenen Tür“ in Fach- und Klassenräumen am Standort Bühl. Erste Einblicke in die Unterrichtsinhalte und pädagogischen Konzepte der Orientierungsstufe sowie der Klassenstufen Sieben bis Zehn wurden an diesem Vormittag den interessierten Eltern und Kindern dargeboten. Eröffnet wurde der Mitmach-Tag von den Bläserklassen der Klassen 5b und 6b unter Leitung ihres Musiklehrers Gregor Groß. Nach der herzlichen Begrüßung durch Realschulrektorin Doris John erkundeten die Viertklässler die vielfältigen Mitmach-Stationen; Eltern informierten sich gezielt an Informationsständen und nahmen zwischendurch an Schulführungen teil.

Darüber hinaus nahmen im Vorfeld der Anmeldungen bereits 150 Viertklässler aus zehn verschiedenen Grundschulen im Zeitraum November bis Januar die Gelegenheit wahr, in den Unterricht der Orientierungsstufe der Bertha-von-Suttner- Realschule plus Betzdorf hinein zu schnuppern.
Die Gastschüler wurden auf diese Weise aktiv in den Prozess des Übergangs an eine weiterführende Schule eingebunden. Seit Jahren bietet die Schule am Standort Bühl diesen Kennenlern-Tag an. Die Teilnahme am Regelunterricht der Klassenstufen Fünf und Sechs fand hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Sport und Musik statt.

Als ein attraktiver Bildungsstandort, ausgerüstet mit einem organisatorisch und pädagogisch neuen Konzept der Einschulung, stellt die Bertha-von-Suttner-Realschule plus den individuellen Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler noch stärker in den Fokus.
Für die neu einzuschulenden Fünftklässler sind die Voraussetzungen für einen optimalen Start in vielfältiger Form bereits seit der Schulstrukturreform gegeben. Mit Beginn des Schuljahr 2014/15 wird das Ende der Grundschulzeit und somit der Übergang in die fünfte Klassenstufe sanft erfolgen.
Für Fünftklässler bedeutet die Einschulung in eine weiterführende Schule einerseits eine große Umstellung und andererseits eine große Herausforderung. Aus diesem Grund ist es ein ganz besonderes Anliegen der Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf, den Kindern eine angstfreie Übergangssituation zu bieten, damit sie das Neue mit Freude entdecken, erfahren und nachhaltig aufnehmen können. Die Entscheidung, nur die Orientierungsstufe als Einheit am Standort Bühl zu unterrichten, soll aus pädagogischer Hinsicht die erforderlichen Anpassungsleistungen für die ehemaligen Grundschüler erleichtern.
In den neu zu bildenden Klassen dürfen die Kinder sich entscheiden, am Unterricht einer Profilklasse oder einer Regelklasse teilzunehmen.

Das Angebot der Sportklasse 5a war am „Tag der offenen Tür“ eine besonders begehrte Mitmach-Station.
„Keine Stunde, die man mit Sport verbringt, ist verloren“, war schon Winston Churchills Meinung.
In der beeindruckenden Turnhalle der Bertha-von-Suttner Realschule plus am Standort Bühl wird der Schulsport zum Erlebnis. Hier wird ein qualitativ hoch angesiedelter Sportunterricht angeboten, der es den Schülerinnen und Schüler erlaubt, eine breite Palette von Sportarten zu lernen.
Die räumlichen Rahmenbedingungen ermöglichen es ihnen, ihre Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit optimal zu trainieren – ein unverzichtbarer Beitrag für die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung der Kinder an der Bertha-von-Suttner Realschule plus.

In der Profilklasse „Bläserklasse“ findet der Musikunterricht in einer ganz besonderen Form statt. Jedes der Kinder lernt in seiner Gruppe zwei Jahre lang ein Blasinstrument. Regelmäßige öffentliche Auftritte runden den Unterricht ab.
Die Profilklasse Chor bzw. Gesang bietet gegenüber der Form des Musizierens mit Instrumenten den großen Vorteil, dass nicht erst Instrumente angeschafft werden müssen. Jedes Kind bringt seine Stimmbänder ja mit. Im Rahmen des Gesangsunterrichts erhalten alle Kinder der Chorklasse eine zusätzliche Stunde „Stimmbildung“, die von Pädagogen der Kreismusikschule Altenkirchen vorgenommen wird.

Die Förderung der Lesekompetenz ist ein weiterer Schwerpunkt im Profil der Bertha-von-Suttner Realschule plus. Die Schulbibliothek lässt das Herz aller Bücherfreunde höher schlagen. Hierbei handelt es sich um eine Bücherei, die allen Leseansprüchen gerecht wird und die in der Orientierungsstufe am Bühl einen Lernort für lese- und wissbegierige Schülerinnen und Schüler einnimmt.

Unter mehr als 1000 Medien können die Kinder der Orientierungsstufe ihre Lieblingsbücher entdecken, für häusliche „Lesestunden“ ausleihen oder in den Mittagspausen darin schmökern. Die Vielzahl an vorhandenen Sachbüchern und Lexika erleichtert die Vorbereitung von Referaten, lädt die Klassen fünf und sechs ein, Unterrichtsstunden zu spezifischen Themen in der gemütlichen Bibliothek zu verbringen und fördert gleichzeitig das selbstständige Lernen.
Die Förderung der Lesekompetenz ist ein zentrales Anliegen der Bertha-von-Suttner Realschule plus und die Bedeutung der Kulturtechnik „Lesen“ wird durch zahlreiche fächerübergreifende Projekte hervorgehoben und aktiv umgesetzt.

Mit dem Eintritt in die Klassenstufe Fünf der Orientierungsstufe am Standort Bühl werden die Schulneulinge von einem Lehrerteam von beiden Standorten erwartet, das sich bereits seit vier Jahren in der Orientierungsstufenarbeit der Schule etabliert hat. Unter weitgehend Gleichaltrigen der fünften und sechsten Klassenstufen werden die Kinder schnell und problemlos ein neues Lernzuhause finden und eine zweijährige Schullaufbahn erfahren, in der das individuelle Fördern im Vordergrund steht, bevor der Übertritt in die siebte Klassenstufe am Standort Schützenstraße erfolgen wird. In zwei Bildungsgängen bietet die Schule den Abschluss der Berufsreife und den Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) an.
Je nach Entwicklungsstand besteht eine große Durchlässigkeit. Auch der Weg zum Abitur oder die Fachhochschulreife werden von vielen der dortigen Schulabgänger angestrebt.

Weitere Informationen über die Schule finden Interessierte auf der Homepage der Schule. Anmeldungen sind vom 13. bis 28. Februar 2014 im Sekretariat auf dem Bühl möglich.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Orientierungsstufen-Oase am Standort Bühl

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Arbeitskreis Kultur spendet Einnahmen an Jugendfeuerwehr

Daaden. „Der erfolgreichste Kreativmarkt seit Beginn dieser Veranstaltung fand statt, so viele Leute waren da, Bratwurst, ...

Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Mensch möchte zwar im Einklang mit der Natur leben. Doch wenn der gestresste Mitbewohner Mensch ...

First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Altenkirchen. Die First-Responder Gruppe Altenkirchen ist seit dem 1. September im Dienst und hat seither rund 160 Einsätze ...

Weihnachtsmarkt in Pracht zog viele Besucher an

Pracht. An sechs Marktständen haben Erwin Krämer, Franzi Fassel, Roswitha Seidler, Lenka Feuereisen, Sabine Schröder, Walburga ...

Kreisauskunftsbüro: Wichtiger Baustein im Katastrophenschutz

Altenkirchen. Die meisten Bundesländer haben dem DRK rechtlich die Aufgabe übertragen, mit seinem bundesweiten Netzwerk der ...

Baustelle am Amtsgericht dümpelt vor sich hin – Justizstaatssekretär vor Ort

Altenkirchen. In einer Legislaturperiode (fünf Jahre) alle eigenen Dienststellen besuchen: Das haben sich der rheinland-pfälzische ...

Weitere Artikel


Inklusion im schulischen Bereich soll vorangetrieben werden

Kreis Altenkirchen. Im Januar 2013 hat der Ministerrat des Landes Rheinland-Pfalz ein Landeskonzept für die Weiterentwicklung ...

Weltladen Betzdorf stellt Jahresmotto vor

Betzdorf. „Viele Dinge“, so beklagen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens, „sind noch nicht so, wie sie nach ...

Frauenchor Forst feiert im Mai

Forst. In ihrer Begrüßung dankte Vorsitzende Inge Rabbich den Sängerinnen für die Gestaltung eines abwechslungsreichen Chorjahres. ...

Neue alkoholfreie Biere

Hachenburg. Mit Hachenburger Radler Alkoholfrei erfüllen die Hachenburger Brauer den Wunsch vieler begeisterter Hachenburger ...

Wohltaten statt Weichenstellungen?

Das sind Ergebnisse der jüngsten Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), an der ...

Umweltfreundliches Sägewerk

Auch die Besichtigung des Pellet-Werks und des Biomasse-Heizkraftwerks waren Teil seines Besuchs. Das Unternehmen hat mit ...

Werbung