Werbung

Nachricht vom 06.02.2014    

Weltladen Betzdorf stellt Jahresmotto vor

„Bauen Sie mit uns die Welt, wie sie sein sollte!“ Unter dieses Motto stellt der Weltladen Betzdorf seine Aktivitäten für das Jahr 2014. Und jeder kann mit dem Kauf fair gehandelter Produkte etwas tun und an einer besseren Welt mitbauen.

Machen Sie mit: „Bauen Sie mit uns die Welt, wie sie sein sollte“, darum bitten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens. Foto: pr

Betzdorf. „Viele Dinge“, so beklagen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens, „sind noch nicht so, wie sie nach den Forderungen der Menschen- und Kinderrechte eigentlich sein sollten.“
Und sie listen auf, wo sie Versäumnisse sehen: Kinder hungern, verhungern, sterben an vermeidbaren Krankheiten, arbeiten in Bergwerken und Plantagen, kämpfen in der Prostitution ums Überleben, weil das Einkommen der Eltern nicht ausreicht, um die Familien zu versorgen. Sind auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und wirtschaftlicher Not.

Mütter sterben bei Schwangerschaft und Geburt, weil sie die erforderliche medizinische Versorgung nicht bezahlen können. Näherinnen in der Bekleidungsindustrie werden, wenn sie für einen Mindestlohn streiken, zusammengeschossen, wie um die Jahreswende in Kambodscha geschehen.
Gerade die Situation vieler Frauen in den Entwicklungsländern zeige die große Kluft zwischen proklamierten Rechten(„wie es sein sollte“) und der Wirklichkeit.

Die industrielle Landwirtschaft und die damit verbundene Massentierhaltung belasten durch den Einsatz von chemischem Dünger und Pestiziden die Natur. Der Lebensstil in den Industrieländern mit hohem Energie- und Rohstoffverbrauch schädige die Umwelt und trage wesentlich zur Klimaveränderung bei.

„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“, zitiert Hermann Reeh vom Weltladen Hölderlin und weist auf viele Initiativen hin, die versuchen die oben erwähnten Probleme einer Lösung nahe zu bringen.

„Bauen Sie mit uns zum Wohle aller Menschen und zum Schutz der Natur eine Welt, in der die Rechte aller beachtet werden und umweltverträglich gewirtschaftet wird“, so lautet der Appell des Weltladens, und er wirbt für den Kauf fair gehandelter und ökologisch angebauter Produkte. Durch existenzsichernde Einkommen, wie sie der faire Handel garantiert, können Menschen satt werden, medizinische Versorgung in Anspruch nehmen, eine Unterkunft bezahlen, Schul – und Berufsausbildung finanzieren: Ökologisch angebaute Produkte sichern die Zukunft von Mensch und Natur.
Im Laufe des Jahres will der Weltladen Betzdorf Aktionen durchführen, die das Jahresmotto immer wieder thematisieren. Bei Parteien, Kirchen, Vereinen, Institutionen und vielen Einzelpersonen will der Weltladen um Unterstützung bitten, um, der „Welt, wie sie sein sollte“ ein wenig näher zu kommen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weltladen Betzdorf stellt Jahresmotto vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Mit den "Dorfrockern" und 110 Traktoren fürs Ahrtal abgefeiert

Flutopfer-Benefiz-Traktoren-Open-Air-Konzert mit den "Dorfrockern" in Fiersbach: 110 Traktoren aus weitem Umkreis waren am Samstagabend (16. Oktober) ins kleine Fiersbach gekommen, um mit der kultigen Band unter freiem Himmel zu feiern. Die Erlöse des Abends kommen dem guten Zweck, nämlich den Flutopfern im Ahrtal, zugute.


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5649 Menschen im Kreis Altenkirchen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten ...

Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

Altenkirchen. Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die auch als Influenza ...

Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Wissen. Kürzlich wurden bereits dem erweiterten und auch dem geschäftsführenden Vorstand der Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Zur Jubelkonfirmation in die Betzdorfer Kreuzkirche

Betzdorf. Corona bedingt feierten die Jubelkonfirmanden der beiden Jahrgänge 2020 und 2021 gemeinsam. An niemandem war die ...

Weitere Artikel


Frauenchor Forst feiert im Mai

Forst. In ihrer Begrüßung dankte Vorsitzende Inge Rabbich den Sängerinnen für die Gestaltung eines abwechslungsreichen Chorjahres. ...

Wer macht mit beim Alekärjer Karnevalsumzug?

Altenkirchen. Die Vorbereitungen für den „Großen „Altenkirchener Karnevalsumzug“ am 2.März laufen auf vollen Touren. Wie ...

Dreiste Diebe klauten drei Tonnen Altmetall

Weitefeld. Am Mittwoch, 5. Februar, zwischen 6 und 6.23 Uhr wurde in Weitefeld in der Langenbacher Straße auf dem Gelände ...

Inklusion im schulischen Bereich soll vorangetrieben werden

Kreis Altenkirchen. Im Januar 2013 hat der Ministerrat des Landes Rheinland-Pfalz ein Landeskonzept für die Weiterentwicklung ...

Neue Orientierungsstufen-Oase am Standort Bühl

Betzdorf-Bühl. Die Bertha-von-Suttner Realschule plus öffnete ihre Türen für die zukünftigen Fünftklässler, die ab dem kommenden ...

Neue alkoholfreie Biere

Hachenburg. Mit Hachenburger Radler Alkoholfrei erfüllen die Hachenburger Brauer den Wunsch vieler begeisterter Hachenburger ...

Werbung