Werbung

Nachricht vom 07.02.2014    

FWG Wissen nimmt Stellung

In einer Pressemitteilung geht die FWG Wissen, Vorstand und Stadtratsfraktion, auf die aktuellen Diskussionen um eine Satzungsänderung und die anstehenden Wahlen ein. Dabei zeigt die FWG auf, das so manches auf Stadt- und VG-Ebene völlig vermischt wird.

Archiv AK-Kurier

Wissen. Der Vorstand und die Stadtratsfraktion der FWG Wissen trafen sich zu einem Gespräch bezüglich der Kommunalwahlen in Mai dieses Jahres.

Vorab quittierten die Teilnehmer den Presseartikel der SPD zur Kandidatur von Michael Wagener zum Stadtbürgermeister und den gemeinsamen Vorschlägen von FWG, FDP und CDU zur Entlastung des Bürgermeisters und der Gestaltung einer effektiven Arbeit für die Stadt Wissen, mit deutlichem Kopfschütteln.

Tätige Kommunalpolitiker der SPD sollten eigentlich die Zuständigkeiten der Aufgabenfelder für die Stadt und die Verbandsgemeinde kennen, beraten Sie doch darüber regelmäßig.
Rathausneubau und Schwimmbad sind alleinige Angelegenheiten der Verbandsgemeinde und damit des gewählten Rates und des Verbandsbürgermeisters. Der Ausbau der Holschbacher Straße, ein dringender Wunsch von Wissen, liegt, da sie eine Kreisstraße ist, alleine beim Kreis.
Noch letztes Jahr hat der Stadtrat mit den Stimmen der SPD, auf Antrag der FWG, die Anlieger der Straße zur Kooperation beim Ausbau der Straße und bei den Grundstückverhandlungen gebeten.



Mit dem nun vorliegenden gemeinsamen Vorschlag zur Arbeitsteilung des Bürgermeisters mit den Beigeordneten wird den Wissener Bürgerinnen und Bürger ein klares und konstruktives Angebot unterbreitet. Über diesen wird, wie über die Zusammensetzung des Stadtrates, der Wähler am 25. Mai 2014 entscheiden, so Fraktionsprecher Wolf-Rüdiger Bieschke.
Und weiter: "Es liegt nun an der SPD, wenn Sie den vorliegenden Vorschlag grundsätzlich ablehnt, eine entsprechende Alternative den Wählerinnen und Wählern zu präsentieren".

Zu den übrigen haltlosen Ausführungen der SPD wird die Fraktion in der kommenden
Stadtratssitzung eindeutig Stellung beziehen.
Zufrieden zeigten sich die Teilnehmer des Gespräches mit den Vorbereitungen zur Wahl. Die Versammlungen für die Stadt und VG Wissen sind abgehalten, die Listen gewählt und die Kandidatinnen und Kandidaten motiviert, sich für die Bürgerinnen und Bürger im Einklang mit den Zielen der FWG einzusetzen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Wissen nimmt Stellung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Kreis-CDU nimmt Stellung zum Stegskopf

Kreisgebiet/Daaden. Der Kreis Altenkirchen wird in Sachen Windkraft kaum noch zur Umsetzung der regionalen Energiewende beitragen ...

Entscheidung Stegskopf nur Pyrrhus-Sieg?

Kreisgebiet. Es war ein Paukenschlag: der Stegskopf soll nationales Naturerbe werden. Das Bundesumweltministerium und die ...

THWler trafen sich mit Rüddel und Weber

Region. Die THWler zeigten sich erfreut über das Interesse und die Unterstützung der Bundestagsabgeordneten beim ehrenamtlichen ...

Paypalbetrug über Facebook

Montabaur. Auf bislang unbekannte Weise gelangten die Betrüger an die Zugangsdaten von Facebook-Accounts. Anschließend übernahmen ...

Unfallflucht: Mit mehr als drei Promille unterwegs

Wissen. Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde beobachtet, wie durch den Fahrer eines Kleinwagens am Donnerstag, 6. Februar, ...

Förderverein übergab erste Spende

Wissen. Große Freude erlebten Kinder und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" im Wissener Stadtteil ...

Werbung