Werbung

Nachricht vom 11.02.2014 - 17:43 Uhr    

Ehrenamtlicher Einsatz für Breitbandversorgung

Die beiden Ortsgemeinden Bitzen und Forst sind der hochleistungsfähigen Datenautobahn mit schnellem Internet um ein weiteres Stück näher gekommen. Am vergangenen Samstag erfolgte um 13.10 Uhr im Einmündungsbereich Hauptstraße/L267 in Bitzen der „Lückenschluss“ mit dem Aneinanderkoppeln der auf beiden Seiten verlegten Leerrohre.

Geschafft. Die auf der Strecke von Forst bis Etzbach verlegten Leerrohre für die Breitbandverkabelung wurden von den beiden Ortsbürgermeistern Armin Weigel (3.v on links) und Jürgen Mai (2.von links) am Samstagmittag in Anwesenheit freudig gestimmter Helfer aneinander gekoppelt. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen/Forst. Zum Ausbau der Breitbandinfrastruktur auf dem „Berg“ wurden seit Anfang November insgesamt 2,5 Kilometer Leerrohre in ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen von Forst über Bitzen bis nach Etzbach in unbefestigten und nicht überbauten Flächen verlegt. Bei diesen Arbeiten stand ein vorbildlicher Gemeinsinn mit einem großen ehrenamtlichen Engagement seitens der Bürgerschaft im Vordergrund.

Vor einem halben Jahr konnten die beiden Berggemeinden mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen und der Hammer Verwaltung die vertraglichen Voraussetzungen für die Schaffung einer optimalen Breitbandversorgung mit der Telekom, die für die Umsetzung zwölf Monate nannte, schaffen. Bestandteil des Vertrages und der Finanzierung war die Verlegung von Leerrohren in Eigenleistungen, die nunmehr, wie ein Ehrenamtler bekundete, „hinter den Mini-Baggern liegt.“
Verständliche Freude kam bei den Freiwilligen zudem auf, dass die Sieg in Etzbach mit einer Spülbohrung unterquert werden konnte und der Kabelkanal im dortigen Industriepark angekommen ist.
Bei den Verlegungsarbeiten stellten sowohl Bürger als auch Gewerbetreibende und Handwerker nicht nur ihre Arbeitskraft, sondern auch Maschinen kostenlos zur Verfügung. Mit Hilfe von Mini-Baggern und weiteren Baumaschinen wurden Gräben ausgehoben, Leerrohre verlegt und nach entsprechender Versandung die Gräben wieder verfüllt.
Nicht nur die teilweise widrige Witterung in den vergangenen Wochen war dabei erschwerend, sondern in verschiedenen Bereichen auch ein überaus felsiger Untergrund. Öfters kamen die Mini-Bagger an ihre Grenzen.
Die beiden Ortsbürgermeister Armin Weigel (Bitzen) und Jürgen Mai (Forst) sprachen den helfenden Bürgern, die sich überwiegend an Samstagen in Arbeitsgruppen trafen, für die freiwillige und engagierte Hilfe einen besonderen Dank aus. „Das bürgerschaftliche Engagement ist für die beiden Gemeinden von unschätzbarer Wertigkeit.“ (rö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ehrenamtlicher Einsatz für Breitbandversorgung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Wissen. Jutta Erner, Leiterin der Kita, begrüßte die kleinen und großen Gäste am Sonntagmittag und bedankte sich zu allererst ...

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Hamm/Etzbach. Beim Eintreffen war zu erkennen, dass ein Pkw verunfallt war und ein Sattelzug mit Gefahrgut beteiligt war. ...

Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz lud zum Wettbewerb nach Altenkirchen ein

Altenkirchen. Bereits am frühen Sonntagmorgen fuhren zahlreiche DRK Fahrzeuge zum Schulzentrum an der Glockenspitze. Hier ...

Alles auf Anfang: Wählergruppe Stötzel stellte Kandidaten für Mudersbach auf

Mudersbach. „Alles auf Anfang“, lautet momentan die Devise für die zwischenzeitlich neu terminierte Ortsgemeinderatswahl ...

Schulstandort Martin-Luther-Straße Hamm/Sieg feiert runden Geburtstag

Hamm/Sieg. Der Schulstandort Martin-Luther-Straße in Hamm/Sieg feierte am Samstag, 15. Juni, 50-jähriges Bestehen. Aus diesem ...

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Wissen/Breitengüßbach. Pünktlich zum vorgesehenen Reisebeginn hatten sich 38 reisewillige Teilnehmer am Busbahnhof in Wissen ...

Weitere Artikel


Vier verkaufsoffene Sonntage mit Chancengleichheit gefordert

Kreisgebiet. Eigentlich sollte es nicht öffentliche Veranstaltung sein, zu der MdL Thorsten Wehner in Kooperation mit dem ...

Demografischer Wandel erfordert Kreativität

Altenkirchen/Weyerbusch. Zum 22. Mal luden die Ortsvereine mit ihren Vorsitzenden Anka Seelbach und Ralf Schwarzbach ein, ...

Wehner sieht Gesprächsbedarf in Haubergsanteilverkauf

Kreis Altenkirchen. Mit dem schrittweisen Verkauf seiner Anteile an den Haubergsgenossenschaften im Siegerland will das Land ...

Proben für das Frühlingskonzert in vollem Gange

Betzdorf. Jüngst haben sich die Musiker und Musikerinnen der Stadtkapelle Betzdorf unter der Leitung ihres Dirigenten Thomas ...

Taekwondo-Gürtelprüfung erfolgreich

Wallmenroth. In der Wallmenrother Sporthalle fand kürzlich ein Taekwondo Lehrgang mit Gürtelprüfung statt.
Nach dem Lehrgang, ...

Vorfahrt missachtet: Vier Verletzte

Kirchen. Eine 25-jährige Fahrerin wollte mit ihrem VW-Beetle von der Hardtkopfstraße nach links auf die vorfahrtberechtigte ...

Werbung