Werbung

Nachricht vom 12.02.2014    

Wissen erhielt Geschenk

Es war bei den Feiern zum Jubiläum 1100 Jahre Wissen schon angeklungen: die Nachbarn hatten ein Geschenk vorbereitet. Jetzt war es soweit. Die VG Hamm und die Ortsgemeinden übergaben offiziell einen historischen "Luppenhammer" im Kulturwerk Wissen.

Die Übergabe des "Luppenhammers" im Kulturwerk Wissen. Foto: VG

Wissen/Hamm. Fast ein Jahr nach den Feierlichkeiten zum 1100-jährigen Jubiläum der Stadt Wissen trafen sich Bürgermeister Michael Wagener, Hamms Bürgermeister Rainer Buttstedt sowie Vertreter der Ortsgemeinden und des Heimatvereines Hamm wieder, um an historischer Stelle ein verspätetes Geburtstagsgeschenk zu übergeben: Den „Luppenhammer“ - ein Werkzeug mit Geschichte.

Es hätte keinen besseren Ort für die Übergabe des Jubiläumsgeschenkes der Verbandsgemeinde Hamm und ihrer Ortsgemeinden Bitzen, Bruchertseifen, Etzbach, Forst und Roth an die Stadt Wissen geben können, als das historische und kulturelle Herz Wissens: Die ehemalige Ausbildungswerkstatt des Walzwerkes - das heutige Kulturwerk.

Dort findet nun ein historischer „Luppenhammer“ sein neues Zuhause. Hinter der altertümlich klingenden Bezeichnung verbirgt sich eine über hundertjährige Geschichte: Das seltene Werkzeug diente dazu, um fast noch glühendes Eisen in Stücke, die sogenannten „Luppen“, trennen zu können. Das von Hamms Bürgermeister Reiner Buttstett übergebene Original wurde bei der ehemaligen Heinrichshütte in Hamm bis in die 1920er Jahre eingesetzt, bis dass diese Arbeiten von Maschinen übernommen wurden. Es sind lediglich noch zwei weitere Originale dieser Werkzeuge aus der Heinrichshütte erhalten.

Die Idee, den „Luppenhammer“ als Erinnerungsgabe zum Jubiläum „Mehr als 1100 Jahre Wissen“ zu übergeben, stammte von Günther Hassel und Kurt Salterberg vom Heimatverein Hamm. Unterstützt wurden sie dabei von Rolf-Dieter Rötzel, ehemaliger Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Hamm.

Bürgermeister Michael Wagener dankte allen Beteiligten und freute sich, dass das industrielle und kulturelle Herz der Stadt, das Kulturwerk, durch ein weiteres Zeitzeugnis bereichert wird.
Geschäftsführer Dominik Weitershagen versprach, dieses außergewöhnliche Geschenk in passendem Rahmen im Kulturwerk auszustellen. Ein weiterer Schritt, um auch für nachfolgende Generationen die Erinnerung an die industrielle Vergangenheit erhalten zu können.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissen erhielt Geschenk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Weitere Artikel


Zukünftige Techniker präsentierten Projektarbeiten

Betzdorf-Kirchen. Es ist schon zu einer Tradition geworden: Auch in diesem Jahr verwandelte sich das Foyer der Berufsbildenden ...

Von der Macht der Ohnmacht

Zwei Menschen, die fast ihr gesamtes Leben noch vor sich hatten, sind gestorben. Ein ganzer Ort trauert, und mit ihm eine ...

IHK wirft dem Land Verschwendung vor

„Die Energieagentur entwickelt sich in die vollkommen falsche Richtung“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel. ...

Hammer CDU-Chef Uli Paul zu Gast in Mainz

Hamm-Sieg. „Das war schon ein aufregender Termin in der Landesgeschäftsstelle der CDU Rheinland-Pfalz in Mainz“, berichtet ...

Karneval in Katzwinkel mit Superprogramm

Katzwinkel. Am Samstag, 1. März, um 19:11 Uhr fällt der Startschuss für die 22. Karnevalssitzung der Katzwinkeler Ortsvereine. ...

Karneval in Steineroth

Steineroth. Mit dem Bollywood-Motto steigt Steineroth in den diesjährigen Karneval ein. Das ausgegebene Motto verpflichtet ...

Werbung