Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 13.02.2014 - 08:05 Uhr    

Industrieofen brannte

Umsichtig und schnell reagierten Mitarbeiter eines Industriebetriebes in Hamm, als sie bemerkten, das ein Industrieofen in Brand geraten war. Die Feuerwehr Hamm war im Einsatz und das Feuer war schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, zur Schadenshöhe gibt es keine Angaben.

Im Freien wurden letzte Glutnester gelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Fotos: Alexander Müller

Hamm. Am Mittwochabend 12. Februar,, gegen 17.30 Uhr, bemerkten Arbeiter der Spätschicht eines Industriebetriebes in Hamm, die Rauchentwicklung an einem Industrieofen.
Sie reagieren sofort, stoppten die Anlage und versuchen das Feuer mit der Kohlendioxid-Löschanlage selbst zu löschen. Parallel dazu wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm verständigt, die mit fünf Fahrzeugen zur Einsatzstelle eilte.

"Dem schnellen Handeln der Arbeiter ist es zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstanden ist", so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte gingen mit schwerem Atemschutz ausgerüstet vor und konnten schnell das Feuer unter Kontrolle bringen und eine weitere Ausbreitung verhindern.

Der Inhalt des Ofens wurde durch die Mitarbeiter des Unternehmens mit einem Stapler für die Nachlöscharbeiten aus der Halle gebracht. Ein weiterer Trupp löschte die Glutnester mit einer Mittelschaumpistole ab. In der Halle werden vorsorglich Abluftrohre und der Ofen mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester untersucht. Das DRK Wissen ist mit einem Rettungswagen zum Eigenschutz der Einsatzkräfte vor Ort. Zur Brandursache und Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. Verletzt wurde niemand. (am)



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanzeigen im Internet

Bad Honnef. Die Frau interessierte sich für eine Wohnung in Köln, die über ein Internetportal angeboten wurde. Die vermeintliche ...

Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Fruchtiges Jubiläum: Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein in der Obstplantage ...

Weitere Artikel


Starke Eltern - Starke Kinder

Betzdorf. Die Erziehung und Begleitung eines Kindes auf seinem Weg durch das Leben stellt eine der wichtigsten Erfahrungen, ...

Autohaus Adorf veranstaltet Kinderflohmarkt

Altenkirchen. Am Samstag, 22. Febrauar veranstaltet das Autohaus Adorf einen Kinderflohmarkt. Das Team des Autohauses lädt ...

NABU sucht Grünspecht

Region. Mit seinem farbenprächtigen Gefieder und seiner auffälligen Stimme, die wie ein Lachen klingt, ist der Grünspecht, ...

Bahnübergang Mudersbach soll entschärft werden

Mudersbach. Zu einem gemeinsamen Ortstermin trafen sich in Mudersbach Vertreter der beiden Baulastträger der Verkehrswege, ...

Wagener offiziell nominiert

Wissen. Jetzt ist es offiziell: Die CDU in der Stadt Wissen schickt Michael Wagener erneut ins Rennen um das Amt des Stadtbürgermeisters. ...

Vier Neuzugänge in der Winterpause

Almersbach. Der SSV Almersbach-Fluterschen e. V. hat sich vor Beginn der Rückrunde in der Kreisliga C2 Westerwald/Sieg mit ...

Werbung