Werbung

Nachricht vom 16.02.2014    

Realschulabschluss - und dann?

Für Jugendliche mit Realschulabschluss gibt es viele Möglichkeiten, den weiteren Ausbildungsweg zu wählen. Die Berufsbildenden Schulen bieten in den Fachbereichen Wirtschaft und Technik (in Betzdorf) dazu ein breites Angebot. Anmeldungen sind bis 1. März möglich.

Wissen/Region. Bereits zwei Jahre nach dem Qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) studieren und schon eine schulische Berufsausbildung abgeschlossen haben? Wie ist das möglich? Die Berufsbildenden Schulen bieten dazu mehrere Möglichkeiten.

Neben dem dreijährigen Angebot des Beruflichen Gymnasiums (Technik an der BBS Betzdorf-Kirchen und Wirtschaft an der BBS Wissen) für Realschulabsolventen, bietet die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen mit einem breiten Angebot von Bildungsgängen in der Höheren Berufsfachschule interessante Aufstiegsmöglichkeiten.

Angeboten werden die Bildungsgänge Organisation und Officemanagement (kaufmännisch), IT-Systeme (Schwerpunkt Anwendungsentwicklung), Hauswirtschaft und Sozialassistenz. Diese bieten nach zwei Jahren eine abgeschlossene schulische Berufsausbildung als „Staatlich geprüfte(r) Assistent/in“. Damit ist eine Ausbildungsverkürzung bei einer nachfolgenden Berufsausbildung möglich. Außerdem kann der Abschluss der Fachhochschulreife (in Verbindung mit einem ergänzenden Praktikum, welches auch im Verlauf der beiden Jahre organisierbar ist) erreicht werden. Damit ist die bundesweit anerkannte Aufnahmevoraussetzung für eine Fachhochschule gegeben, außerdem die Aufnahmevoraussetzung für die Berufsoberschule II, die in einem Jahr zum allgemeinen Abitur führt.



Die zu erwerbende Doppelqualifikation, nämlich den Erwerb der schulischen Berufsausbildung und der Fachhochschulreife, ist nur ein Aspekt. Daneben steht die Verbindung von Theorie und Praxis im Vordergrund. Der Unterricht orientiert sich an den Lernfeldern ausgewählter Berufsgruppen und erfolgt durch erfahrene Lehrkräfte mit beruflichem Hintergrund in diesen Bereichen. Unter anderem mehrwöchige Praktika sorgen für die Verzahnung von schulischem und beruflichem Lernen und fördern die Selbstlernkompetenz in besonderem Maße. Damit steigen auch die Chancen auf einen Ausbildungsplatz, von vielen Betrieben wird der vorherige Besuch der Höheren Berufsfachschule als besondere Qualifikation geschätzt.

Nähere Informationen und Aufnahmeanträge finden sich im Internet (www.bbs-wissen.de). Für die Aufnahme ist grundsätzlich kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich. Die Anmeldung für das neue Schuljahr ist noch bis zum 1. März möglich.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Realschulabschluss - und dann?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Unbekannte stehlen Motorroller

Altenkirchen. Das zuvor gestohlene Fahrzeug wurde am Morgen des 12. August gegen 7 Uhr in beschädigtem Zustand auf dem Kinderspielplatz ...

Scheuerfeld: Fahrer beschädigt Pkw und begeht Unfallflucht

Scheuerfeld. Das betroffene Fahrzeug wurde stark an der Fahrerseite beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich ...

Großer Waldbrand in Wissen - zahlreiche Feuerwehren aus der Region im Einsatz

Wissen. Der Brand war in einem steilen und unwegsamen Hang ausgebrochen. Der derzeit "staubtrockene" Boden sowie dort stehende ...

Landfrauen im Bezirk Altenkirchen laden nach Panarbora bei Waldbröl ein

Altenkirchen. Vom Meter hohen Aussichtsturm hat man zudem eine wunderbare Sicht auf das Bergische Land. Eine Anmeldung ist ...

Fahrrad for Future: 22 Radfahrer nahmen an der Rundfahrt durch Altenkirchen teil

Altenkirchen. Mehr als 15 fahrradfahrende Menschen können sich im Straßenverkehr wie ein einziges Fahrzeug bewegen, wenn ...

Zahlreiche Themen bei der Jahreshauptversammlung der Wisserland-Touristik

Wissen. Der Vorsitzende Matthias Weber begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ...

Weitere Artikel


Auto brannte aus - Mit Alkohol am Steuer

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 15. Februar, etwa 6.20 Uhr gab es Alarm für die Feuerwehr Wissen. Am Ortsausgang Birken-Honigsessen, ...

Raubüberfall auf Geldboten - Zeugen dringend gesucht

Betzdorf. Am Samstag, 15. Februar, gegen 15:30 Uhr, kam es zu einem Raubüberfall auf einen Mitarbeiter eines örtlichen Unternehmens ...

Einbrüche beschäftigt die Polizei Altenkirchen

Gieleroth/Rettersen. Am Samstag, 15. Februar, brachen noch unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und 23 Uhr in ...

SPD beschloss Wahlprogramm - Kreis-"AKtiv"

Altenkirchen. Es sind keine 100 Tage mehr bis zu Kommunalwahl. Bis dahin möchte die Kreis-SPD „einen grandiosen Wahlkampf ...

Feierliche Eröffnung der "AK ladies open"

Altenkirchen. Das erste Weltranglisten-Tennisturnier auf Spitzen-Niveau in Rheinland Pfalz unter der Schirmherrschaft der ...

Hochwasserpartner planen Projekte

Als Moderator der kreisübergreifenden Hochwasserpartnerschaft blickte der Neuwieder 1. Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent ...

Werbung