Werbung

Nachricht vom 16.02.2014    

Einbrüche beschäftigt die Polizei Altenkirchen

In Gieleroth wurde am Samstag, 15. Februar, in ein Wohnhaus eingebrochen, in Rettersen wurde der Campingplatz von Einbrechern heimgesucht. Die Polizei Altenkirchen bittet um Hinweise.

Symbolfoto: AK-Kurier

Gieleroth/Rettersen. Am Samstag, 15. Februar, brachen noch unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und 23 Uhr in ein Wohnhaus in der Talstraße in Gieleroth ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so ins Haus. Sie entwendeten eine geringe Menge Bargeld.

Am Wochenende wurde festgestellt, dass in den zurückliegenden letzten zwei Wochen der Campingplatz im Waldweg in Rettersen das Ziel von Einbrechern war. Insgesamt neun Wohnwagen, Wochenendhäuser und Geräteschuppen wurden aufgebrochen. Entwendet wurde Werkzeug verschiedenster Art, insbesondere Sägen und Bohrmaschinen, Verlängerungskabel, Kabeltrommeln und Kupferrohre. Die Höhe des entstandenen Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Abtransport des Diebesgutes erfolgte mit einem Fahrzeug über einen nahe gelegenen Waldweg.



Die Polizei Altenkirchen bittet in den Fällen um Mithilfe bei der Aufklärung. Wem fielen vor den Einbrüchen Personen oder Fahrzeuge auf, die sich normal nicht in dem örtlichen Bereich aufhalten? Haben sich Personen auffällig verhalten? Wer Hinweise geben kann wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681/9460.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Segelfliegertag RLP zeigte die Faszination des Sports

Betzdorf. Wie kommt ein komplettes Segelflugzeug auf die Bühne der Stadthalle in Betzdorf? Der SFC Betzdorf-Kirchen hatte ...

Workshop gegen Gewalt gegen Frauen

Daaden. 2008 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit der Einrichtung der Aktion „Gewalt gegen Frauen – nicht mit ...

Knall machte auf Feuer aufmerksam

Die Feuerwehren Oberlahr, Pleckhausen und Flammersfeld rückten mit 56 Kräften an und verhinderten eine Ausbreitung des Brandes ...

Raubüberfall auf Geldboten - Zeugen dringend gesucht

Betzdorf. Am Samstag, 15. Februar, gegen 15:30 Uhr, kam es zu einem Raubüberfall auf einen Mitarbeiter eines örtlichen Unternehmens ...

Auto brannte aus - Mit Alkohol am Steuer

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 15. Februar, etwa 6.20 Uhr gab es Alarm für die Feuerwehr Wissen. Am Ortsausgang Birken-Honigsessen, ...

Realschulabschluss - und dann?

Wissen/Region. Bereits zwei Jahre nach dem Qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) studieren und schon eine ...

Werbung