Werbung

Nachricht vom 16.02.2014    

Workshop gegen Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen der Aktion „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ veranstaltet der Judo - und Ju-Jutsu - Verein Daaden e.V. am Samstag, 8. März, ab 15 Uhr einen Workshop, bei dem Mädchen und Frauen ein Einblick in die Bereiche Selbstbehauptung und Selbstverteidigung gewinnen können.

In die Bereiche Selbstbehauptung und Selbstverteidigung können Mädchen und Frauen am 8. März im Rahmen eines Workshops in der Arthur Knautz Turnhalle in Daaden hineinschnuppern. (Foto: pr)

Daaden. 2008 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit der Einrichtung der Aktion „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ eine Plattform zur Prävention gegen Gewalt an Mädchen und Frauen geschaffen.
Der DOSB ruft seither jährlich unter anderen die Kampfsportvereine bundesweit auf, Schnupperkurse im Bereich Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anzubieten.

Anlässlich des Welt Frauentages am 8. März bietet der Judo - und Ju-Jutsu Verein Daaden e.V. in der Arthur Knautz Turnhalle in Daaden ab 15 Uhr einen circa dreistündigen Workshop zur Selbstverteidigung gegen die häufigsten Angriffe gegen Frauen (u.a. Ohrfeige, Umklammerungen, Würgen) an.
Unter der Leitung von Dieter Nickol werden effektive und einfache Techniken zur Verteidigung gegen vermeintlich überlegene Gegner vermittelt.

Die Teilnahme ist kostenlos und richtet sich an Mädchen (ab 16 Jahre) und Frauen.
Mitzubringen sind gute Laune, bequeme Kleidung und Alltagsgegenstände wie Handy, Schlüssel(bund), Zeitung.

Es wird um eine kurze unverbindliche Anmeldung per Mail an dieter.nickol@budosport-daaden.de oder telefonisch unter 02743-930034 gebeten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Workshop gegen Gewalt gegen Frauen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Der TuS Horhausen hat neue Kursangebote

Horhausen. Ab Montag, 17. August, findet einen Fortgeschrittenen-Laufkurs statt. Dieser richtet sich an all diejenigen, die ...

Wissener Reservistenkameradschaft will wieder starten

Wissen. Die Viruspandemie „COVID-19“ macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

Weitere Artikel


Knall machte auf Feuer aufmerksam

Die Feuerwehren Oberlahr, Pleckhausen und Flammersfeld rückten mit 56 Kräften an und verhinderten eine Ausbreitung des Brandes ...

Forstamt Dierdorf stellt Jahreskalender 2014 vor

Rheinbrohl. Der Veranstaltungskalender „Der Natur auf der Spur“ umfasst Veranstaltungen aus dem gesamten Landkreis Neuwied ...

Kindergarten "Meilenstein" erhielt 500 Euro

Oettershagen. Freude kam im kommunalen Kindergarten „Meilenstein“ Roth-Oettershagen, beim gleichnamigen Förderverein und ...

Segelfliegertag RLP zeigte die Faszination des Sports

Betzdorf. Wie kommt ein komplettes Segelflugzeug auf die Bühne der Stadthalle in Betzdorf? Der SFC Betzdorf-Kirchen hatte ...

Einbrüche beschäftigt die Polizei Altenkirchen

Gieleroth/Rettersen. Am Samstag, 15. Februar, brachen noch unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und 23 Uhr in ...

Raubüberfall auf Geldboten - Zeugen dringend gesucht

Betzdorf. Am Samstag, 15. Februar, gegen 15:30 Uhr, kam es zu einem Raubüberfall auf einen Mitarbeiter eines örtlichen Unternehmens ...

Werbung