Werbung

Nachricht vom 17.02.2014    

Jugendbuchautor Stefan Gemmel am FvS-Gymnasium

Gleich drei Veranstaltungen bestritt der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel in den letzten beiden Wochen am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf. Spätestens seit seiner „Schattengreifer“-Trilogie ist Gemmel endgültig in die erste Liga der aktuellen Kinder- und Jugendbuchautoren aufgerückt.

Stefan Gemmel faszinierte die Schülerinnen und Schüler mit der Lesung in Betzdorf. Fotos: Schule


Betzdorf. Der bekannte Jugendbuchautor Stefan Gemmel faszinierte die Schülerinnen und Schüler des FvS-Gymnasiums erneut mit seinem Programm. Den Auftakt machte die Schreibwerkstatt der sprachlichen Schwerpunktklasse 7sp in der Schulbibliothek des Gymnasiums.
Sie drehte sich inhaltlich um den Druidenstein und die Sagen, die sich um ihn ranken. Im Rahmen des Comeniusprojektes „Cultural Heritage“, an dem die Schule derzeit zusammen mit 11 weiteren europäischen Partnerschulen teilnimmt, beschäftigt man sich mit dem Thema „Märchen, Mythen, Sagen“. Was lag also näher, als sich als konkretem Schreibanlass mit Herka und Co. zu beschäftigen? So begannen die Jungen und Mädchen erste szenische Entwürfe für ein kleines Theaterstück rund um Herka und den Druidenstein zu verfassen. Die dramaturgischen Anregungen hierzu gab Stefan Gemmel, dessen „Schattengreifer“ gerade erfolgreich in Koblenz als Theaterstück inszeniert wurde.

Für 60 ausgewählte Sechstklässler drehte sich in einem weiteren Workshop alles um die Fragen: Wie entsteht ein Buch? Wie kommt ein Autor zu seiner Figurenkonstellation und zu seinem Handlungsgefüge? Anhand von Rollenspielen und anschaulichen Beispielen gingen die Teilnehmer diesen Fragen nach. Natürlich wäre der Workshop nicht komplett gewesen, wenn der Autor nicht dort seinen neuesten Jugendroman „Sichelmond“ vorgestellt hätte.

Zu einer Lesung hatten sich schließlich vier Klassen 5 des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf in der Aula der Schule versammelt. Stefan Gemmel las aber nicht einfach aus seinem „Sichelmond“ vor, er versetzte sich regelrecht in die Rollen seiner Figuren und ließ die Schülerinnen und Schüler am Entstehungsprozess des Buches teilhaben. Und wer den Unterschied zwischen den aktuellen Buchgenres „mystery“ und „fantasy“ noch nicht kannte – hier wurde er verständlich erklärt!

Eine komplette Doppelstunde lang lauschten die Schülerinnen und Schüler aufmerksam – nicht umsonst wurde Gemmel 2011 vom deutschen Buchhandel zum „Lesekünstler des Jahres“ gewählt. „Das Buch ist total spannend, das muss ich mir sofort kaufen, denn ich will wissen, wie es weitergeht!“ – „Wir haben eine Menge darüber gelernt, wie ein Schriftsteller vorgeht, wenn er eine Geschichte schreibt, und Herr Gemmel ist ein supernetter Typ!“ So lauteten die spontanen Kommentare der jugendlichen Zuhörer.

Die Workshops und Lesungen des Autors sind bereits seit 2005 fester Bestandteil des Förderprogramms der Schule für literarisch begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler und werden vom Förderverein der Schule finanziell unterstützt. Im nächsten Jahr gilt es also ein kleines Jubiläum zu feiern. Was sich Autor und Schule dazu ausdenken, darauf darf man gespannt sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jugendbuchautor Stefan Gemmel am FvS-Gymnasium

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Weitere Artikel


Herdorfer Dreigestirn genoss die Sitzung in vollen Zügen

Herdorf. Das Unwort des Jahres im Städtchen heißt „Eingliederung“, dass wusste sogar der Kindersitzungspräsident Tim Fastnacht, ...

Einbrecher nutzten Abwesenheit aus

Walterschen. In der Zeit von Freitag, 14. Februar, 16 Uhr bis Sonntag, 16. Februar, 10.30 Uhr versuchten unbekannte Täter ...

Notarztversorgung scheint stabil

Kreisgebiet. Die Notarztversorgung im Kreis Altenkirchen hat sich in der jüngsten Vergangenheit stabilisiert. Das hat Landrat ...

Kindergarten "Meilenstein" erhielt 500 Euro

Oettershagen. Freude kam im kommunalen Kindergarten „Meilenstein“ Roth-Oettershagen, beim gleichnamigen Förderverein und ...

Forstamt Dierdorf stellt Jahreskalender 2014 vor

Rheinbrohl. Der Veranstaltungskalender „Der Natur auf der Spur“ umfasst Veranstaltungen aus dem gesamten Landkreis Neuwied ...

Knall machte auf Feuer aufmerksam

Die Feuerwehren Oberlahr, Pleckhausen und Flammersfeld rückten mit 56 Kräften an und verhinderten eine Ausbreitung des Brandes ...

Werbung